Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

Crest

The History of the Crest

Ein schwarzer Mantel und ein Doppelkreuz mit Glocke in ihren Händen kennzeichneten die Mitglieder des JohanniterordensThe economic basis of Giessen University since its foundation in 1607 was funding from estates in the shape of several monasteries and monastic farm properties. The most important income was yielded by the former Grünberger Antoniterhaus (founded before 1222).

 

 

 

 

 

 

 

The crest of Justus Liebig University Giessen: AntoniterkreuzIn 1736, the Ludoviciana – as Giessen University was called up until 1945, in honour of its founder, Landgrave Ludwig V of Hessen-Darmstadt – took the blue, silver-framed three-armed Antoniterkreuz (Cross of St Anthony) as its university crest, which it continues to display.