Personal tools

Navigation

Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen | Skip to content. | Übersicht | Search Site | >Erweiterte Suche… Skip to navigation | vertikale linke Navigationsleiste | Link zur Fachbereichs-Startseite | vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen |

Document Actions

Thomas Christiansen

 

Christiansen

Remote sensing and GIS

Dr. Thomas Christiansen


Justus-Liebig-University Giessen
Department of Geography
Schloßgasse 7
35390 Giessen
Germany
Phone:
Fax:
Email:
Consultation Hours:

+49-641 99-36290
+49-641 99-36279
Thomas Christiansen
by appointment

Focus of teaching and research activities Areas of responsibility
  • Regional planning / land use planning in developing countries
  • Land Reform (notably Southern Africa)
  • Regional geography Southern Africa (focus on Namibia)
  • Institution building & capacity development
  • Remote sensing
  • GIS (focus on GIS-application in developing countries) 
  • Advisor for remote sensing & GIS
Recent News
  • September 2013: Public Lecture: „Namibia ist nicht Simbabwe! - Stand der Landreform in Namibia 23 Jahre nach der Unabhängigkeit“. („Namibia is not Zimbabwe! – Status of the Land Reform in Namibia 23 years after independence.“) German – Namibian Society (DNG),  DNG-Chapter Köln-Bonn, Bonn, 20 September 2013.
  • May 2013: Public Lecture: „Hat Namibia eine ‚strahlende‘ Zukunft? Eine Bestandaufnahme von Namibias Wirtschaft unter besonderer Berücksichtigung des ‚Uranium Rush‘.“  („Has Namibia a ‚shining‘ future? An appraisal of Namibia’s economy with special consideration oft the ‚Uranium Rush‘“. ‚Namibia-Day‘ of the German – Namibian Society (DNG), DNG-Chapter Rhein-Neckar, Heidelberg, 4 May 2013.
  • November 2012: Public Lecture: „Uran, Diamanten, Bier & Tourismus: Wohin geht Namibias Wirtschaft?“ (Uranium, diamonds, beer & tourism: Where goes Namibia’s Economy?) Keynote Speaker at the Annual General Meeting of the German-Namibian Society, Göttingen 2 – 4 November 2012.
  • October 2012: The new ‘Country Brief Namibia’ internet page, compiled on behalf of AIZ as part of the GIZ ‘Länderinformationsportal (LIP)’ was accepted by GIZ quality control and put online. (http://liportal.giz.de/namibia.html)
  • 2012: Various “Namibia” country briefings for outgoing expatriates on behalf of the Akademie für Internationale Zusammenarbeit (Academy for International Cooperation (AIZ)), a training institute of the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
  • March / April 2012: Six newspaper articles in the Allgemeine Zeitung Windhoek on the topic “Has Namibia used its chances? A stock-taking.” (See “Bibliography”)
  • December 2010: Appointed as ‘Country Specialist’ for Nambia by “Vorbereitungsstätte für Entwicklungszusammenarbeit“ (V-EZ), Bad Honnef, Germany.
  • August / September 2010: Student excursion to Namibia and project backstopping for Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).
  • May 2010: Public lecture „Namibia - 20 Years after Independence“ on invitation of the Gießener Geographische Gesellschaft, Giessen. 
  • May 2010: Public lecture “The Land Reform in Namibia 20 Jahre after Independence: Economic and social chances“ at the Seminar „Namibia 20 Years Indenpendence“, Würzburg, 21 - 23 May 2010, organised by the Initiative for Southern Africa (INISA).