Benutzerspezifische Werkzeuge

HINWEIS: Bitte klicken Sie auf "Institute" in der Hauptnavigation.

Wegen Datentransfers ist momentan die Navigation eingeschränkt.

 

Artikelaktionen

Gniosdorsch, Iris Maria, PD Dr. habil.

 
iris.gniosdorsch@katheologie.uni-giessen.de | Lehrbeauftragte DIESE ZEILE NICHT LÖSCHEN! -1p-4kt-5st-8l-p186-

PD Dr. habil. Iris Maria Gniosdorsch

PD Dr. habil. Iris Maria Gniosdorsch
Institut für Katholische Theologie, Systematische Theologie

Karl-Glöckner-Str. 21, D-35394 Gießen, Haus H

[Sprechzeiten / aktuelle Mitteilungen]

Sekretariat: 0049-641-99-27200
mobil: 0049-176-84555126 (neu!)
Fax: 0049-641-99-27209

iris.gniosdorsch@katheologie.uni-giessen.de

 


Inhalt: Biographie | Monographien | Artikel | Ausstellungskataloge | Lehrveranstaltungen

Biographie

21.4.1959 in Gleiwitz geboren
1964 Flucht aus Polen in die Bundesrepublik Deutschland. Abitur, Lessing-Gymnasium (mit großem Latinum und Graecum), Frankfurt/M
1978-1985 Studium der Katholische Theologie und Religionsphilosophie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt. Nebenfächer: Neuere Germanistik, Kunstgeschichte
1978-1979 Hebräischstudium am Judaistischen Institut. Abschluss: Hebraicum
1980 Sprachkurs in Paris
1981 Sprachkurs in Florenz
1985 Magisterprüfung in Katholischer Theologie: Schwerpunkt Religionsphilosophie
1986 Promotionsstipendium der Bischöflichen Studienstiftung Cusanuswerk Bonn
1986-1991 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Katholische Theologie, Lehrstuhl für Religionsphilosophie der J.W.Goethe Universität
seit 1987 Mitarbeit in der Interdisziplinären Arbeitsgruppe „Technik und Ethik“ am Fachbereich Katholische Theologie innerhalb der IATF der J.W.Goethe-Universität (Publikationen)
1988-1998 Mitglied im Präsidium der „Romano-Guardini-Stiftung“ zur Förderung des Dialogs zwischen Kunst, Wissenschaft und Glaube, Berlin
1989 Mitorganisation des wissenschaftlichen Symposiums „Metamythologicum I“ an der Universität Frankfurt/M Kuratorin einer Kunstausstellung zum Symposium mit Christian Dubbick, Köln (Katalog)
1989 Kuratorin der Kunstausstellung der „Geschundene Mensch "anläßlich des 750-jährigen Domjubiläums in Frankfurt in Dom, Karmeliter-Kloster, Kommunaler Galerie und St. Katharinen-kirche (Katalog)
1991 Kuratorin der Ausstellung „Sich auf die Oberfläche bringen“ mit Alwin Dorok, Offenbach, in der Liebfrauen-Kirche, Frankfurt
? Promotion zum Dr.phil. an der J.W.Goethe-Universität mit der Arbeit:„Religion Denken. Eine kritische Untersuchung der Hegelschen Logik im Hinblick auf ihre Verwendung in der Religionsphilosophie“ (erschienen 1994 in Würzburg)
1992 Kuratorin der Ausstellung „Bilder“ von Marina Makowski (Köln) in der Liebfrauen-Kirche in Frankfurt (Katalog)
1992 Mitorganisation des wissenschaftlichen Symposiums „Metamythologicum II“ an der Universität Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Museum für Moderne Kunst, Frankfurt, mit Werken von Arnulf Rainer, Dan Flavin, Bruce Nauman u.a. (Publikation)
1992-1993 Referentin für zeitgenössische Kunst und Literatur an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Kuratorin von 16 Ausstellungen zeitgenössischer Kunst sowie Organisation von Tagungen zu Walter Benjamin und Fremdenhaß. (Kataloge)
1992-1995 Lehraufträge an der J.W.Goethe-Universität, FB Katholische Theologie
1993 Kuratorin der Ausstellung „Hautnah“ mit Annegret Soltau, Darmstadt, in der Liebfrauen-Kirche in Frankfurt (Katalog) Mitorganisation des Symposiums „Zum Verhältnis von Radikalem Konstruktivismus und Cyberspace. (Publikation)
1995-2000 Wissenschaftliche Angestellte (1/2) am Fachbereich Katholische Theologie, Lehrstuhl für Religionsphilosophie an der J.W. Goethe-Universität. Habilitationsprojekt: Kunst und Religion Denken. Philosophische Grundlagen zum Verhältnis von Kunst und Religion.
1996-2001 Wissenschaftliche Angestellte (1/2) am Fachbereich Katholische Theologie, Lehrstuhl für systematische Theologie an der Justus-Liebig-Universität in Giessen
1999 Kuratorin des Ausstellungsprojektes „gender studies in art“. Alter Bahnhof Butzbach Ost, in Zusammenarbeit mit dem Museum für moderne Kunst in Frankfurt.
2001 Habilitation: Die Grenzen des Sagbaren. Philosophische Grundlegungen religiöser Kunst. Venia Legendi: Philosophische Grundfragen der Fundamentaltheologie an der Justus-Liebig-Universität Giessen
? Lehraufträge an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/M
seit 2001 Privatdozentin an der Justus-Liebig-Universität, Giessen
2001-2004 Lehrerin für Katholische Religion und Philosophie am Dreieichgymnasium, Langen
2005 Konzeption des Studiengangs „Lebenswissenschaften“ an der Fernuniversität der Schweiz in Brig Kuratorin des dialogischen Ausstellungsprojektes „Lichtungen – Spuren Gottes“ anläßlich 50 Jahre Wiederweihe der St. Aureliuskirche in Hirsau. Dialogpartner: Klosterruine St. Peter und Paul, Hirsau und St. Lioba, Bad Liebenzell (Katalog) Lehrerin für Ethik und Katholische Religion am Goethe-Gymnasium und Liebig-Gymnasium in Frankfurt/M Zahlreiche Vorträge und Führungen

→ Seitenanfang    → Biographie

 

Monographien

  • Religion Denken. Eine Kritische Untersuchung der Hegelschen Logik im Hinblick auf ihre Verwendung in der Religionsphilosophie, Würzburg 1994
  • Die Grenzen des Sagbaren. Philosophische Grundlegungen religiöser Kunst, Münster 2004

→ Seitenanfang    → Monographien

 

Artikel

  • Die Grenze wandert. Philosophische Veredelung der Subkultur. Zeitschrift für Didaktik der Philosophie (1987), S. 18-23
  • Kunst-Station St. Peter In: APEX. Ein Kunstmagazin. Köln 8 (1989), S. 98-101
  • Rune Mields In: APEX. Ein Kunstmagazin. Köln 9 (1990), S. 88-93
  • Zeitgenössische Kunst zwischen Mythos und Mathematik. In: APEX. Ein Kunstmagazin. Köln 10 (1990), S. 26-34
  • Religion, Wahn, Wissenschaft. Oder: Weiß der Wissenschaftler, was seine Wissenschaft wissen kann? Zusammen mit Hermann Schrödter. In: Ethik und Sozialwissenschaften Streitforum für Erwägungskultur. Opladen (1990), S. 615-618
  • Mythos und Mathematik in der modernen Malerei. Rune Mields, Mario März, Joseph Beuys. In: Die Neomythische Kehre. Aktuelle Zugänge zum Mythischen in Wissenschaft und Kunst. Hermann Schrödter (Hrsg), Würzburg 1991, S. 252-270
  • Irrationalität in der modernen Technik. Grundzüge und Entfaltungen eines philosophischen Konzeptes zur rationalen Bestimmung von Irrationalitätsformen. In: Ethische Vernunft und technische Rationalität. Interdisziplinäre Studien. Johannes Hoffmann (Hrsg), Frankfurt 1992
  • Das Verschwinden des Künstlers in seinem Werk. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie (1993), S. 26-37
  • Das Verschwinden des Künstlers in seinem Werk. Überlegungen zu einer transzendentallogischen Theorie der modernen Kunst. In: Das Verschwinden des Subjekts. Hermann Schrödter (Hrsg), Würzburg 1994, S. 171-190
  • Figuration in Deutschland nach 1945. In: When body becomes art. Ausstellungskatalog des Itabashi Art Museum Tokyo 1994, S. 118-123
  • Einige Bemerkungen zu Hegels Kritik am formalistischen Denken in seiner Schrift "Glaube und Wissen". In: Im Netz der Begriffe. Religionsphilosophische Analysen. Festschrift für Hermann Schrödter. Linus Hauser/ Eckhard Nordhofen (Hrsg), Freiburg 1994, S. 167-180
  • Katharsis durch Collage - Annegret Soltau. In: Der Evangelische Erzieher 2 (1995), S. 122-125
  • Zwischen Angst und Avantgarde - Kirche und zeitgenössische Kultur. In: Wider die Banalität. Kirche und zeitgenössische Kultur, Materialien 4, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stuttgart 1997, S. 5-14
  • Rezension: Linus Hauser: Logik der theologischen Erkenntnislehre. Eine formale und transzendentale theologische Systematik in Auseinandersetzung mit Matthias Joseph Scheeben und Karl Rahner auf dem Hintergrund der mengentheoretischen Wissenschaftstheorie. Altenberge 1996. In: Theologie und Philosophie, 73 (1998) 4, S. 601-603
  • Hermann Schrödter and Iris Gniosdorsch: From religio to religion, or: from cristo crisis. In: On the concept of religion, Ernst Fail (ed.), Binghampton, New York 2000, pp. 124-130
  • Spurensuche - Das Tympanon von Autun und eine Vitrine von Joseph Beuys. In: Unterrichtsmaterialien für den Evangelischen Religionsunterricht an Gymnasien, Bärbel Husmann (Hrsg), Loccum 2003, S. 28-36
  • Spuren Gottes. Die Auschwitz-Vitrine des Joseph Beuys. In: Im Blickpunkt. Mitteilungen von Theologie im Fernkurs. Katholische Akademie Domschule Würzburg, Würzburg 26, 2003, S. 1-3 und S. 7
  • Religiös relevante Kunst - systematische Überlegungen. In: Jahrbuch 2002/03 Verein Ausstellungshaus für christliche Kunst, München 2004, S. 47-65
  • Maria Magdalena - Heilige oder Hure. Theologische und kunsthistorische Bemerkungen. In: Sakrileg. Eine Blasphemie? Das Werk Dan Browns kritisch gelesen. Joachim Valentin (Hrsg), Münster 2007, S. 77-110

→ Seitenanfang    → Artikel

 

Ausstellungskataloge

  • Zeichen der Erde und Spuren des Feuers. In: Christian Dubbick. Bilder. Ausstellungskatalog zu Symposium "Metamythologicum" der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt 1989
  • Gloria Friedmann: Nocturne Rune Mields: Totentanz Johannes Schreiter: Kleine Passion In: Der Geschundene Mensch. Ausstellungskatalog, Darmstadt/ Frankfurt 1989
  • Alwin Dorok. "...Sich auf die Oberfläche bringen" Ausstellungskatalog, Frankfurt 1991
  • Neues Sehen in alten Räumen. 3. Weingartner Bildhauer-Symposium, Ausstellungskatalog, Stuttgart 1993
  • Annegret Soltau. "Hautnah" Ausstellungskatalog, Frankfurt 1993
  • Bemerkungen zum ganz normalen Familienglück. In: Alexander Honory "Raum mit Photos", Ausstellungskatalog, Köln 1993
  • Five Steps - Domino. Bernd Münster, Ausstellungskatalog des Burgklosters und der Franzikaner- Kirche zu Lübbeck, Lübbeck 1997
  • Alexander Honory: Eine Welt mit vielen Gesichtern. Photo- und Video- Projekt Antwerpen, Wien, Bogota, Panama City, Buenos Aires. Ausstellungskatalog, Wien 1998
  • Auf beiden Seiten der Grenze. Migrantinnen in der Kunst Ausstellungskatalog, Ludwigshafen 2001
  • Auf der Suche nach Schönheit unter den Bedingungen der Moderne. In: Concordanza. Zwei Künstler und ein Theaterprojekt. Axel Müller/ Susanne Berner, Theaterprojekt Petersberg/ Calbe 2001, S.22-24
  • Lichtungen. Spuren Gottes. 50 Jahre Wiederweihe der St. Aureliuskirche in Hirsau. Mit Axel Müller, Nikolaus Nessler und Klaus Simon, Bad Liebenzell 2005
  • Klaus Simon - Raum der Stille. In: Oscar Romero. Eingebungen: Zwischen Tod und Leben. Klaus Hagedorn (Hrsg), Oldenburg 2006, S. 181-186

→ Seitenanfang    → Ausstellungskataloge

 

Lehrveranstaltungen