Benutzerspezifische Werkzeuge

Artikelaktionen

…Plädoyer für "Nationale Aktion Gesundheit", Giessener Allgemeine, 13.12.2004

 
Die Deutschen essen zu fett, zu viel und bewegen sich zu wenig. Jede zweite Frau und zwei von drei Männern sind zu dick. Über die Hälfte aller Todesfälle ist direkt oder indirekt ernährungsbedingt. So lautete das Resümee des "Ernährungsberichtes 2004", der am Mittwoch vergangener Woche in Berlin vorgestellt worden ist. Kaum 48 Stunden später formulierte in der Giessener Uni-Aula Prof. Reinhard G. Bretzel vor rund 250 Teilnehmern der Hochschultagung des Fachbereichs 09 - "Agrarwissenschaften-Ökotrophologie-Umweltmanagement" dringend erforderliche Konsequenzen aus dieser erschreckenden Bilanz.