Benutzerspezifische Werkzeuge

Artikelaktionen

Ernährungswissenschaften

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Regelstudienzeit

6 Semester - 180 Credit Points (CP)

Akkreditierung

Erfolgte am 17.10.2007 durch ASIIN

Studieninhalte

Der Studiengang „Ernährungswissenschaften“ konzentriert sich auf ernährungsphysiologische Zusammenhänge einer gesunden menschlichen Ernährung. Dabei werden biochemische Prozessabläufe im Organismus untersucht, die Zusammensetzung und Wirkungsweise von Lebensmittelinhaltsstoffen analysiert sowie auch das Verbraucher- und Ernährungsverhalten beobachtet.
Die Kernkompetenzen umfassen die fachlichen Voraussetzungen für das Verständnis der Mechanismen einer gesunden Ernährung auf molekularer und zellulärer Ebene, Kenntnisse zur Analyse biochemischer und ernährungsphysiologischer Prozesse im menschlichen Organismus sowie grundlegende Kenntnisse zu den Lebensmitteln und Lebensmittelinhaltsstoffen und ihrer Bedeutung für die Ernährung. Zusätzlich gehören volks- und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse zu den Kernkompetenzen dieser Studienrichtung. Ein wesentliches Anliegen ist dabei die Einbeziehung von Erkenntnissen der modernen Ernährungsforschung und deren Verbindung zu den Bereichen Medizin, Lebensmittelwissenschaft und Public Health. Das Ziel ist es auch, die Studierenden zur Übertragung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die Ernährungspraxis zu befähigen und sie zu kompetenten Ansprechpartnern im Spannungsfeld zwischen Industrie, Lebensmittelrecht und dem Verbraucher zu qualifizieren.

Studienanforderungen

Der interdisziplinär angelegte Studiengang erfordert von den Studierenden Flexibilität und Interesse vor allem an naturwissenschaftlichen und auch sozialwissenschaftlichen, ökonomischen und technologischen Fragestellungen, Methoden und Denkweisen.

Zulassungsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife (= Abitur oder vergleichbarer Abschluss), Fachhochschulreife, Meisterprüfung, Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte. Mehr...
Ein Praktikumsnachweis (Vorpraktikum) ist für die Zulassung nicht erforderlich.

Bewerbung und Zulassung

  • Der Studiengang ist örtlich zulassungsbeschränkt. Die Studienplatzvergabe erfolgt entsprechend der der  Hessischen Vergabeverordnung. Mehr...
  • Die Bewerbung muss bis 15.07. beim Studierendensekretariat der Universität Gießen eingehen. Mehr...
  • Besondere Regeln gelten für ausländische Studieninteressierte sowie für Studieninteressierte mit einer im Ausland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung! Mehr...

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Studienaufbau

Die Studieninhalte werden als Module angeboten mit einem jeweiligen Umfang von 4 Semesterwochenstunden (SWS), die jeweils mit einer studienbegleitenden Prüfung abschließen. Die in den einzelnen Modulprüfungen erzielten Noten ergeben die Studienabschlussnote.
Der Studiengang besteht aus 15 Kernmodulen (Pflichtmodule) und 13 Profilmodulen (Wahlmodule) sowie einer Bachelor-Thesis. Das Konzept ermöglicht den Studierenden auf der Basis wissenschaftlich orientierter Grundausbildung eine vielfältige individuelle Profilierung. Für eine weitere Vertiefung der ernährungswissenschaftlichen Ausbildung kommen beispielsweise Profilmodule wie Lebensmittelchemie und –recht, Lebensmittelmikrobiologie, Grundlagen der Ernährungsmedizin, Grundlagen degenerativer Erkrankungen, Alterspezifische Ernährung, Angewandte Diätetik, Funktionelle Lebensmittel oder auch Marketing in Betracht.
Erstes Studiensemester
Allgemeine Chemie
Biologie
VWL und BWL I
Angewandte Mathematik und Statistik
Anatomie und Physiologie
Zweites Studiensemester Biochemie I
Chemisches Praktikum
Physik
Qualitätsparameter ernährwiss. Studien
Profilmodul
Drittes Studiensemester Ernährungsphysiologie
Lebensmittel tierischer Herkunft Pflanzliche
Lebensmittel
Profilmodul Profilmodul
Viertes Studiensemester Ernährung des Menschen
Pathobiochemie Profilmodul Profilmodul Profilmodul
Fünftes Studiensemester Ernährungswissenschaftliches Praktikum Profilmodul Profilmodul Profilmodul Profilmodul
Sechstes Studiensemester Profilmodul
Profilmodul Profilmodul Bachelor Thesis
Bachelor Thesis
  • Praxisbezug

Studierende haben die Möglichkeit, während des Studiums ein Berufsfeldpraktikum im Umfang von 20 Wochen (18 Credit-Points) zu absolvieren, durch das sie mit der Berufswirklichkeit vertraut werden und zur individuellen Gestaltung des weiteren Studiums angeregt werden. Das Praktikums-Büro führt eine Datenbank mit geeigneten Betrieben und Einrichtungen.

  • Bachelorarbeit
Fast die Hälfte der Arbeitszeit des sechsten Semesters dient der Anfertigung der Bachelorarbeit. In der Bachelorarbeit soll der/die Studierende in einem begrenzten Zeitraum nachweisen, dass er/sie zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit befähigt ist.

Informationsmaterial

  • Allgemeine Bestimmungen für modularisierte und gestufte Studiengänge an der JLU
  • Spezielle Ordnung des Fachbereichs "Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement" (incl. Modulverzeichnis)
  • Studienführer und Flyer finden Sie als PDF-Dateien im Download-Bereich (rechts unter den "Direkten Links")

Zahl der Studierenden

Im Bachelor-Studiengang sind 280 Studierende eingeschrieben (Stand: Wintersemester 2013/14).

Studienfachberatung

Prof. Dr. Monika Neuhäuser-Berthold
Institut für Ernährungswissenschaften
Goethestraße 55
35390 Gießen
Tel. 0641 - 99 39066
Sprechstunde: nach Vereinbarung
Monika.Neuhaeuser-Berthold@ernaehrung.uni-giessen.de

Links

Weiterführende Studien an der JLU

Folgende Master-Studiengänge werden vom Fachbereich angeboten:

Berufsfelder

Das Bachelor-Studium der Ernährungswissenschaften mündet in einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss und bietet die Grundlage für die Aufnahme von Tätigkeiten in der Lebensmittelindustrie sowie in biomedizinisch und biotechnologisch ausgerichteten Industriezweigen, im Bereich des Gesundheitswesens in den Medien, in Bildungs- und Beratungseinrichtungen, in Bundesinstituten und Behörden sowie in internationalen Organisationen.