Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

  • Department of Geography

Document Actions

Publications

since 2007

(* Peer reviewt)

 

Accepted

  • *DILLER, CHR., GARDT, M., Litmeyer, M.-L.: Methodische Einflussmöglichkeiten der Forschung auf die Akzeptanz von Windenergieanlagen, in: TATuP – Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis, eingereicht am 27.3.2018, Reviewerrückmeldung 22.5.2018, akzeptiert 20.9.17.
  • DILLER, CHR.: „Instrumente der Raumplanung“, in: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL: Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung 2015, Hannover.
  • DILLER, CHR.: „Raumordnung“, in: Akademie für Raumforschung und Landesplanung ARL: Handwörterbuch der Stadt- und Raumentwicklung 2015, Hannover.

2017

  • DILLER, CHR. (2017): Working Area Improvement Districts - Perspektiven von Eigentümerstandortgemeinschaften für Industrie- und Gewerbegebiete?, in: Anja Besecke, Josiane Meier, Ricarda Patzold, Susanne Thomaier (Hrsg.) Stadtokonomie – Blickwinkel und Perspektiven. Ein Gemischtwarenladen, eine kleine Buchfuhrung fur den Ladeninhaber Dietrich Henckel, Sonderpublikation TU Berlin, S. 137 – 140.
  • DILLER, CHR.; SCHREIBER, S.; KARIC, S. (2017): Planungsmodelle und Planungsmethoden: Anhaltspunkte zur Strukturierung und Gestaltung von Planungsprozessen, in: STANDORT-Zeitschrift für angewandte Geographie, June 2017, Volume 41, Issue 2, pp 74–79.
  • *DILLER, CHR.; OBERDING, S. (2017): Der "Strategic Choice Approach": ein in Deutschland unterschätzter Methodenbaukasten für die Raumplanung. In:, disP 209 · 53.2 (2/2017), S. 96 – 110.
  • *DILLER, CHR., HOFFMANN, A., KARITSCH, S.;  SCHREIBER, S. (2017): Mehr als nur normative Heuristik. Zur empirischen Verifizierbarkeit von Planungsprozessmodellen, in PND-Online I/2017, 22 Seiten. http://www.planung-neu-denken.de/content/view/353/41
  • DILLER, CHR. (2017): Impulse für Stadtfreiräume und lokale Planungskultur Landesgartenschau Gießen 2014, in: VHW-Nachrichten 1/2017, S. 32-37. http://www.vhw.de/fileadmin/user_upload/08_publikationen/verbandszeitschrift/FWS/2017/1_2017/FWS_1_17_Diller.pdf
  • *DILLER, CHR., THALER, T. (2017): Zum Gap zwischen theoriebasierter Planungsforschung und Planungspraxis. Eine Betrachtung weiter Teile des deutschsprachigen planungswissenschaftlichen Outputs der letzten zehn Jahre, Raumforschung und Raumordnung - Spatial Research and Planning, 75(1), 57-69, DOI: 10.1007/s13147-016-0431-6.
  • DILLER, CHR. (2017): Gentrification – neue Forschungsergebnisse aus Berlin und Köln (Buchbesprechung), in Raumforschung und Raumordnung, DOI:10.1007/s13147-017-0484-1
  • *GARDT, M., LITMEYER, M.-L. (2017): Windenergie und Tourismusentwicklung im ländlichen Raum. Auswertung einer quantitativen Besucherbefragung im Vogelsbergkreis. In: RaumPlanung 191/3-2017, S. 8-15
  • GAREIS, P. (2017): Methodische Ansätze zur zielgruppengenauen Identifizierung von BID-Quartieren. In: Geographische Handelsforschung (41), S. 31-40.
  • *HOFFMANN, A., OBERDING, S. (2017): Planungsprozessmodelle - eine Typologie (RDSP 2015 0017) disP (210/53.3/September 2017)
  • KOHL, M., SCHMIDT, J., SEIPELL, N. (2017): Raum- und Stadtgestaltung von unten - Erfolgsfaktoren von Zwischenraumnutzungen anhand eines Projekt für innovative & nachhaltige Stadtentwicklung, in  Raumplanung, Ausgabe 191 / 3-2017, S. 32-39

2016

  • *ARNOLD, J.; DILLER, CHR.; KOHL, M.; NISCHWITZ, G. (2016): Die Rolle der Wirtschaft in Regional Governance, in: PND Online II/2016. http://www.planung-neu-denken.de/images/stories/pnd/dokumente/2_2016/arnold_diller_kohl_nischwitz.pdf, 16 S.
  • ARNOLD, J.; DILLER, CHR.; KOHL, M.; NISCHWITZ, G. (2016): Engagement der Wirtschaft in Regional Governance – Ergebnisse aus einer bundesweiten Untersuchung, in: Planerin 5/2016, S. 9-11.
  • BATKE, A.; DILLER, CHR., KOHL, M. (2016): Einbeziehung von Privatakteuren zur Innenentwicklung von Gewerbegebieten – das Projekt „Innenentwicklung in bestehenden Gewerbegebieten“ (PIG) in der Rhein-Main-Region, in: PlanerIn 5/2016, S. 15 – 18.
  • *DILLER, CHR. (2016): Development of metropolitan regions in Germany in light of the restructuring of the German states, in: European Planning Studies. http://dx.doi.org/10.1080/09654313.2016.1258040
  • *DILLER, CHR. (2016): Die ´Zweite Generation´: Zum Stand und zu den Perspektiven der  theoriebasierten Regional Governance-Forschung in Deutschland, in DISP 206, 3/2016, pp. 16 – 31. http://dx.doi.org/10.1080/02513625.2016.1235872
  • *DILLER, CHR. (2016): Planungstheorie ohne Raumplanungsforscher. Rezension des Bandes „Georg Kamp (Hrsg.)“: Langfristiges Planen. Zur Bedeutung sozialer und kognitiver Ressourcen für nachhaltiges Handeln“, Springer-Heidelberg 2016, 261 Seiten., in: DISP 206, pp. 116-118. http://dx.doi.org/10.1080/02513625.2016.1235897
  • *DILLER, CHR. (2016): Mehrwert Regional Governance: Zum praktischen Nutzen theoriebasierter Arbeiten zur Regional-Governance-Forschung in: Raumplanung 86 4/2016, S. 47 – 53.
  • *DILLER, CHR. (2016): Landesgartenschauen als Element der Entwicklung von Mittelstädten, in: PND-Online I/2016, 23 S.
  • *DILLER, CHR. (2016): Evaluation der planerischen Steuerung der Siedlungsentwicklung: Impulse aus der internationalen Diskussion für Deutschland, in: Zeitschrift für Evaluation, 1/2016, S. 83 - 107.
  • DILLER, CHR. (2016): Quantitative effects of the promotion of networks on regional development: Findings from two analyses in Germany, in: Kukula, Jan Arthur (ed., 2016): Cohesion Policy and development of the European Union´s Regions in the perspective of 2020, Lublin, S. 149 – 168.

2015

  • *DILLER, CHR.: Bürgerpartizipation und politische Planungsprozesse – die drei kritischen Schnittstellen. In: PND-Online, I/2015, 20 S.

  • GARDT, M. (2015): Leiser klopfen, in: Erneuerbare Energien, Juli-August 2015, S. 38-39.

  • DILLER, CHR.(2015): Von der Grundlagenforschung zur Praxis der Raumnutzungsplanung: Klimaanpassung in der Regionalplanung – das Beispiel der MORO Klimawandel, in: KNIELING, Jörg; Müller Bernhardt (Hrsg., 2015): Klimaanpassung in der Stadt- und Regionalentwicklung - Ansätze, Instrumente, Maßnahmen und Beispiele, Dresden/Hamburg, S. 207 – 224.

  • DILLER, CHR. (2015): Geographen – Arbeitsmarktkonkurrenten für Raumplaner? In: VHW- Forum Wohnen und Stadtentwicklung 2/2015; S 97 – 102.

  • DILLER, CHR.; GERLICH, A.; THOM, M. (2015): Regionale Grünzüge – eine Erfolgsgeschichte der Raumordnung?, in: Raumplanung., in: RaumPlanung 178 2-2015, S. 56-61.

  • DILLER, CHR.(2015): Koordination in der Regionalplanung: Theoretische Überlegungen, empirische Ergebnisse und Forschungsperspektiven, in: Karl, Helmut (2015): Koordination raumwirksamer Politik. Mehr Effizienz von Politik durch abgestimmte Arbeitsteilung. Akademie für Raumforschung und Landesplanung: Koordination raumwirksamer Politiken, FB Nr. 4 Hannover, S. 113 – 129.


2014

  • *DILLER, CHR.; GAREIS, P.; KOHL, M.; SCHMIDTHOLZ, I. (2014): Die formale Netzwerkanalyse als Element von Evaluationen – theoretisch-methodische Überlegungen und ein Beispiel aus der Regionalentwicklungspolitik, in: Zeitschrift für Evaluation.13 . Jahrgang, Heft 2/2014, S. 271 – 286.
  • DILLER, CHR. (2014): Place-Making-Prozesse in den bundesländerübergreifenden Metropolregionen: Schritte auf dem Weg zur Neugliederung oder verstärkten Zusammenarbeit der Bundesländer?, in: Informationen zur Raumentwicklung, In: Informationen zur Raumentwicklung, Heft 5/2014, S. 475 – 488.
  • *DILLER, CHR.; NISCHWITZ, G.; KREUTZ, B. (2014): Förderung von Regionalinitiativen: Messbare Effekte für die Regionalentwicklung?, in: Raumforschung und Raumordnung, Raumforschung und Raumordnung: Band 72, Heft 5 (2014), Seite 415-426.
  • DILLER, CHR. (2014): Gießen und Marburg: Stadtentwicklung, Stadtdiskurse und studentische Lebensqualität im Vergleich, in: Institut für Geographie (Hrsg., 2014): 150 Jahre Geographie in Gießen; Festschrift; Gießen, S. 163 – 189.
  • DILLER, CHR. (2014): Gentrification: Zu Stand und Entwicklung der Gentrification-Forschung in Deutschland, in: DILLER, Christian (Hrsg.): Gentrification in Berlin – gesamtstädtische Betrachtungen - Fallstudien – Steuerungsmöglichkeiten, Aachen, S. 9 – 43.
  • DILLER, CHR. (2014): Gentrification: Ein Problem für die Berliner Stadtentwicklungspolitik?, in: DILLER, Christian (Hrsg.): Gentrification in Berlin – gesamtstädtische Betrachtungen - Fallstudien – Steuerungsmöglichkeiten, Aachen, S. 44-70.
  • *DILLER, CHR.; FRANK, K. (2014): Räumliche Aspekte der Schulversorgung aus Nutzersicht – Ergebnisse einer Eltern-Schüler-Befragung in Schleswig-Holstein, in: Raumforschung und Raumordnung, February 2014, Volume 72, Issue 1, pp 55-67.
  • DILLER, CHR. (2014): Förderung regionaler Vernetzung: ein Allheilmittel für Regionen im demographischen Wandel?, in: vhw Forum Wohnen und Stadtentwicklung 1/2014; S. 3 – 6.
  • SCHUBERT, F. (2014): Lagequalität, Lagequalität, Lagequalität - Standortbewertungsmethoden für den Einzelhandel und Lagewertigkeitsveränderungen durch Business Improvement Districts - am Beispiel der Stadt Gießen, Geographische Handelsforschung – Band 21, Passau.
  • REHBERG, M.; HOFFMANN, A. (2014): Methoden räumlicher Planung und partizipative Technologievorausschau – Chancen einer interdisziplinären Anknüpfung?. In: Küpper, Patrick; Levin-Keitel, Meike; Maus, Friedericke et al. (Hrsg.) (2014): Raumentwicklung 3.0 – Gemeinsam die Zukunft der räumlichen Planung gestalten. Tagungsband der Tagung des Jungen Forums in Hannover 6.6.-8.6.2012. Arbeitsberichte der ARL 8.

2013

  • DILLER, CHR. (2013): Ein nützliches Forschungswerkzeug? Zur Anwendung des Akteurzentrierten Institutionalismus in der Raumplanungsforschung und den Politikwissenschaften, in PNDonline, I/2013.
  • *DILLER, CHR. (2013): Konvergenzen zwischen Grundlagen- und Evaluationsforschung in der Raumplanungsforschung, In: Zeitschrift für Evaluation 1/2013, S. 7 – 21.

2012

  • DILLER, CHR. (2012): Regionales Change Management, in: George, Wolfgang; Berg, Thomas (Hrsg.): Regionales Zukunftsmanagement – Band 6: Regionalökonomie, Lengerich.
  • DILLER, CHR. (2012): Regionalentwicklung – Entstehung und Instrumentierung, in: Weick, Theophil; Germer, Stefan; Albrech, Joachim; Wernig, Roland (Hrsg.): Koordinierte Regionalentwicklung: Zielorientierung von Entwicklungsprozessen, ARL-Arbeitsbericht Nr. 4, Hannover, S. 11 – 18.
  • DILLER, Chr.; GARDT, M.; KOHL, M. (2012): Planung im Zeitdruck - Gebiete für die Windenergienutzung in Hessen, in: Raumplanung, S. 53 – 57.
  • DILLER, Chr. (2012): Evaluation in der regionalen Raumordnungsplanung – Praxis, Forschung, Perspektiven, in: Informationen zur Raumentwicklung 1/2 2012, S. 1 -16.
  • DOLL, J.; FRANK, K.; FICKERMANN, D. (Hrsg.). (2012): Schulbücher im Focus. Münster: Waxmann.
  • KULIN, S; FRANK, K., FICKERMANN, D. & SCHWIPPERT, K. (2012). Egozentrierte Netzwerkanalysen - Resümee und Perspektiven für Forschungsansätze im Bildungsbereich. In S. Kulin, K. Frank, D. Fickermann & K. Schwippert (Hrsg.), Soziale Netzwerkanalyse. Theorie, Methoden, Praxis (Netzwerke im Bildungsbereich, Bd. 5) (S. 293-295). Münster: Waxmann.
  • KULIN, S., FRANK, K.,  FICKERMANN, D. & SCHWIPPERT, K. (Hrsg.). (2012). Soziale Netzwerkanalyse und ihr Beitrag zur sozialwissenschaftlichen Forschung: Theorie - Praxis - Methoden (Netzwerke im Bildungsbereich, Bd. 6). Münster: Waxmann.
  • SCHUBERT, F.; DORENKAMP, A. (2012): Die Marktpositionierung der Gießener Shopping-Mall „Galerie Neustädter Tor“ - Gutachten zur Analyse der Wettbewerbssituation und Kundenakzeptanz des Einkaufszentrums im Vergleich zur Gießener Fußgängerzone. - Gutachten im Auftrag des Einkaufszentrums ‚Galerie Neustädter Tor’.

2011

  • DILLER, CHR. (2011): Wohnungsleerstand in Hessen – Fallstudien und Empfehlungen, in: Spehl, Harald (Hrsg. 2011): Leerstand von Wohngebäuden in ländlichen Räumen Beispiele ausgewählter Gemeinden der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, ARL-E-Paper Nr. 12, Hannover.
  • FRANK, K. (2011). Schulentwicklungsplanung im demografischen Wandel am Beispiel der Kreise Dithmarschen und Steinburg. In. Priebs, A., Wehrhahn R. & F. Dünkmann,, Kieler Arbeitspapiere, Nr. 52, Kiel: Geographisches Institut.
  • DORENKAMP, A.;  SCHUBERT, F. (2011): Die Situation des Einzelhandels in der Gießener Innenstadt 2010/11. Eine Evaluation der Effekte der Gründung der Business Improvement Districts und der Ansiedlung des Einkaufszentrums 'Galerie Neustädter Tor'.- Gutachten im Auftrag der Gießener Business Improvement Districts, des Einkaufszentrums ‚Galerie Neustädter Tor’ sowie der IHK Gießen-Friedberg.
  • DORENKAMP, A.;  SCHUBERT, F. (2011): Die Situation des Einzelhandels in der Gießener Innenstadt - eine Evaluation der Effekte der Gründung von Business Improvement Districts und des Einkaufszentrums „Galerie Neustädter Tor“. In: Berichte des Arbeitskreises Geographische Handelsforschung 29.

2010

  • *DILLER, CHR. (2010): Methoden in der Praxis der deutschen Raumplanung. Überlegungen zur Systematisierung und Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage in deutschen Planungsinstitutionen, in: DISP 182 3/2010, S. 36 – 49.
  • DILLER, CHR. (2010): Zur Praxisrelevanz von Methoden in Studiengängen der Raumplanung, Ergebnisse einer Internetrecherche und einer bundesweiten Befragung in Planungsinstitutionen, in: Raumplanung 148/2010, S. 46 – 49.
  • DILLER, CHR. (2010): 20 Jahre Raumordnung im vereinigten Ostdeutschland: Vom Ziehkind zum Innovator, in: Uwe Altrock, Sandra Huning, Thomas Kuder, Henning Nuissl (Hrsg.): Zwanzig Jahre Planung seit der Wiedervereinigung. Berlin 2010, Reihe Planungsrundschau Band 20, S.167 - 212.
  • DILLER, CHR. (2010): Bausünden der Nachkriegsmoderne als symbolische Orte – das Beispiel Elefantenklo Gießen, in: Uwe Altrock / Sandra Huning / Henning Nuissl / Deike Peters (Hrsg.): Symbolische Orte. Planerische (De-)Konstruktionen. Berlin 2010, Reihe Planungsrundschau Band 19, S. 249 – 290.
  • DILLER, CHR; SELLE, F. (2010): Kann die Regionalplanung durch das Thema Klimawandel eine Aufwertung erlangen?, in: Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung: Learning for Ruhr – für Ruhr lernen. Vorbereitender Bericht zur Jahrestagung 2010 in Dortmund, S. 155 – 164.
  • DILLER, CHR. (2010): Regionale Strukturpolitik, in: Henckel, Dietrich et al.: Planen, Bauen Umwelt – Ein Handbuch zu Ehren von Prof. Dr. Rudolf Schäfer, Wiesbaden (VS-Verlag), S. 413 – 416.
  • DILLER, CHR. (2010a): Stadt- und Regionalmanagement, in: Henckel, Dietrich et al.: Planen, Bauen Umwelt – Ein Handbuch zu Ehren von Prof. Dr. Rudolf Schäfer, Wiesbaden (VSVerlag), S. 472 – 475.
  • DILLER, CHR., KOLLOGE, C. (2010): Modellvorhaben Klimawandel der Raumordnung, MORO- Informationen 7/2 .
  • FRANK, K. (2010): Schulentwicklungsplanung. Planerin Fachzeitschrift für Stadt-, Regional- und Landesplanung, Heft 5, 32-35.
  • FRANK, K. (2010): Schulentwicklungsplanung im demographischen Wandel. In U. Altrock, R. Kunze, U. von Petz & D. Schubert (Hrsg.), Jahrbuch Stadterneuerung, 10, (S. 163-169) Berlin: Universitätsverlag TU Berlin.
  • SCHUBERT, F. (2010/5): Business Improvement Districts in der Anwendung – Probleme bei der Umsetzung. In: Planerin, Ausgabe 5/ 2010. Herausgeber: Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung SRL e.V., S. 45f
  • SCHUBERT, F. (2010/2): Business Improvement Districts im Überblick. In: Planerin, Ausgabe 2/2010. Herausgeber: Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung SRL e.V., S. 59f

2009

  • BERNAT, E.; DILLER, C.; FRANK, K.; HIRSCHFELD, M.; LÖB, S.; MENSING, K.; NISCHWITZ, G. (2009). Regionalisierung und Regionsbildung im Norden, In Arbeitsmaterialien der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 347. Hannover: Eigenverlag.
  • DILLER, CHR. (2009): Geschlechtsspezifische Aspekte des Einsatzes von Raumplanungsmethoden: Theoretische Überlegungen und Ergebnisse einer bundesweiten Befragung von Raumplanenden, in: PNDonline III|2009.
  • DILLER, CHR; HEBECKER, J. (2009): Klimawandel in Deutschland : Regionale Betroffenheiten und Handlungsmöglichkeiten der Regionalplanung, in : Gießener Universitätsblätter 42 / 2009; S. 51-61.
  • DILLER, CHR. (2009): Planung durch Projekte – mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein?, in: Geoscape – Alternative Aproaches to middle-european Geography, supplement Vol. 4 2009, Ust nad Labem, S. 260 - 265.
  • DILLER, CHR. (2009): Potenziale und Grenzen von regionalen Kooperationen im Kulturbereich, in: Föhl, Patrick S., Neisener (Hg.) Regionale Kooperationen im Kulturbereich, Theoretische Grundlagen und Praxisbeispiele, Bielefeld, S. 47 – 66.
  • DILLER, CHR., in: BMVBS/ BBR (Hrsg., 2009): Raumentwicklungsstrategien zum Klimawandel - Vorstudie für Modellvorhaben. BBR-Online-Publikation 19/08, Dezember 2008.
  • DILLER, CHR. (2009): Methoden der Raumplanung in der Praxis, Ergebnisse einer bundesweiten Befragung in Raumplanungsinstitutionen, Berlin. http://www.isr.tu- berlin.de/publikationen/popups/gr/gr23.html.
  • DILLER, CHR.; DORENKAMP A. W. ; KOLLOGE, CHR. (2009): Das "Elefantenklo": ein Gießener Wahrzeichen in Leichtbeton auf dem Weg ins fünfte Lebensjahrzehnt; Recherchen zur Planungsgeschichte der Fußgängerplattform am Selterstor Gießen und Ergebnisse von Befragungen (143 S.; Schriften zur Gießener Stadtgeschichte Nr. 7), Gießen.

2008

  • DILLER, CHR. (2008): Evaluierung und Regional Governance - Funktionen von Evaluierungen von und in regionalen Steuerungsstrukturen - drei Beispiele, In: Zeitschrift für Evaluation 2/2008, S. 273 - 302.*
  • DILLER, CHR.; HEBECKER, J. (2008): Klimawandel in Deutschland: Handlungsmöglichkeiten der Regionalplanung, in: Standort 2008.
  • DILLER, CHR.; FRANK, K.; HAWEL, B.W. (2008): Integrierte Schulentwicklungsplanung in ländlichen Regionen. Lösungen aus Schleswig-Holstein und ein Blick nach Skandinavien, in: RaumPlanung 138/139/2008, S.135 - 140.

2007

  • DILLER, CHR.; HIRSCHFELD, M. (2007): Regionalisierung in Schleswig-Holstein, in: Neues Archiv für Niedersachsen 2/2007, S. 56 - 77.
  • DILLER, CHR. (2007): Durchhaus lernfähig: Ein Rückblick auf die Debatten um Strategien zur Bewältigung des demografischen Wandels in Deutschland, in: vhw-Forum Wohneigentum 3/2007.
  • DILLER, CHR.; BAUMHEIER, R.; KNIELING, J.; u.a. (2007): Metropolregionen in Nordwestdeutschland, (ARL-Arbeitsmaterial Nr. 335) Hannover 2007.
  • DILLER, CHR.; HAJNY, P.; HERRMANN, U. (2007): Metropolregion Hamburg Plus: Ansatzpunkte einer Großräumiger Leistungspartnerschaft zwischen der Metropolregion Hamburg und den peripheren Landesteilen Mecklenburg-Vorpommerns und Schleswig-Holsteins, in: Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung DASL (Hrsg.). Metropolregionen. Neue Dimensionen der Europäischen Stadt (Almanach 2007/2008), Berlin 2008, S. 236 - 249.
  • FRANK, K. (2007): Schülerverkehr und ÖPNV auf dem Land. mobilogisch!, Heft 4, 6-10.

 

(* Peer reviewte Zeitschriften)