Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

Division of Landscape Ecology and Landscape Planning

Prof. Dr. rer. nat. Dr. habil. agr. Annette Otte
Scope of our Division
The Division of Landscape Ecology and Landscape Planning was founded on October 1st, 1994. It is part of the Institute of Landscape Ecology and Resource Management (ILR) within the faculty for Agricultural Sciences, Nutritional Sciences and Environmental Management. The subject Landscape Ecology is concerned with ecological aspects of the functional relationships between ecosystems and landscapes. Our main task is the analysis of patterns and the diversity of interactions of plant populations and plant communities with their environment. We want to understand the relationships of compositional, structural and functional components of biodiversity on different spatial scales. Our research results are aimed to further the balance between the demands of land-use and the requirements of biodiversity within the cultural landscape. Projects within the subject area of Landscape Planning are consequently carried out with the aim to establish scientifically sound foundations for nature conservation.
See more