Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

Interdisziplinäre Tagung: Angst & Regression

Angst & Regression

Interdisziplinäre Tagung

06.-07.12.2018; Senatssaat (Hauptgebäude), JLU

Mit der Diagnose einer »Gesellschaft der Angst« (Heinz Bude) wurde die wachsende Bedeutung der Angst in einer Vielzahl von Lebensbereichen auf den Begriff gebracht. Angst, so die Kern- aussage, sei zu einer einflussreichen Strukturkategorie westlicher Gegenwartsgesellschaften avanciert. Dabei wird Angst vorwiegend mit regressiven Entwicklungen und Phänomenen in Verbindung gebracht: bspw. dem Aufstieg des Rechtspopulismus, der Zunahme von Fremdenfeindlichkeit oder den Verunsicherungen infolge wachsender ökonomischer und sozialer Ungleichheit.

Ausgehend davon thematisiert die Tagung die sozialen, politischen und kulturellen Bedeutungen der Angst in gegenwärtigen Gesellschaften. Im Fokus steht die Frage, welche empirische und theoretische Reichweite die Diagnose einer Gesellschaft der Angst hat, d.h. inwieweit damit ein umfassender gesellschaftlicher Wandel im Sinne einer regressiven Modernisierung erfasst wird.

Mehr Informationen