Personal tools

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Document Actions

Workshop: Tentacular Desire. Von handelnden Objekten und verhandelten Körperbildern im Kontext queerer Pornografie

GCSC-Doktorandin Sahra Rausch organisiert einen Workshop zu queerfeministischen Filmprojekten. Sie hat dazu Frieda Nastold eingeladen, die sich in ihrem Promotionsprojekt mit queerer Pornographie beschäftigt. Während des Workshops möchten sie mit den Teilnehmer_innen darüber sprechen, was queere Pornografie ist und wie sich ihr kritisches Potential zeigt. Über einen historischen Abriss sollen die feministischen sex wars der 70iger Jahre aufgegriffen und in Bezug zu den heutigen Diskussionen gesetzt werden.

 

Der Workshop findet statt am am Mittwoch, den 18. Dezember 2019, von 15-17 Uhr in der Ludwigstraße 13, Raum 707 (7. Etage). Es ist kein Vorwissen erforderlich. Anmeldungen senden Sie bitte an sahra.rausch@gcsc.uni-giessen.de bis zum 13. Dezember. Das anschließende Film-Screening findet von 18-20 Uhr im Kinocenter Gießen statt.

 

Der Workshop findet auf Deutsch statt. Der Film wird auf Englisch gezeigt.

 

FILM-SCREENING

FLUIDØ

Germany, 2017, 80 Minutes, Director: Shu Lea Cheang, Actors: Candy Flip, Bishop Black, Kristina Marlen, English with subtitles

„Set in the post-AIDS future of 2060, where the Government is the first to declare the era AIDS FREE, mutated AIDS viruses give birth to ZERO GEN - humans that have genetically evolved in a very unique way. These gender fluid ZERO GENs are the bio-drug carriers whose white fluid is the hypernarcotic for the 21st century, taking over the markets of the 20th-century white powder high. The ejaculate of these beings is intoxicating and the new form of sexual commodity in the future. The new drug, code named DELTA, diffuses through skin contact and creates an addictive high. A new war on drugs begins and the ZERO GEN are declared illegal. The Government dispatches drug-resistant replicants for round-up arrest missions. When one of these government android's immunity breaks down and its pleasure centers are activated, the story becomes a tangled multi-thread plot and the ZERO GENs are caught among underground drug lords, glitched super agents, a scheming corporation and a corrupt government. Check yourself in as a fluid junkie for a super hyper viral ride...“

The artist, theorist, and „Vulva-activist“ Frieda Nastold provides an introduction to queer, feminist pornography. After the screening, there will be time to discuss the movie. 

Link to the Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=McTixLk910w

Link to Kinocenter Giessen: https://www.kinopolis.de/gi/filmdetail/fluido-engl-frz/60264000012PLXMQDD