Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forschungskolloquium WS 11/12

19. Oktober (Mi)

Forschungskolloquium, 14 Uhr

Textdiskussion: Hayden White, “Die Bedeutung von Narrativität in der Darstellung von Wirklichkeit”

 

1.-2. November (Di-Mi)

Workshop „Druckvorgänge” (Konzeption: Andreas Uhr)

 

4.-5. November (Fr-Sa)

Workshop „Der Wahnsinn der Kultur” (Konzeption: Marian Kaiser)

 

11. November (Fr)

Workshop „Intermedialität” (Konzeption: Ulrike Heine, Benjamin Inal, Anna Schürmer, Sascha Simons)

 

16. November (Mi)

11 Uhr Diskussion von Bénédicte Zimmermann und Michael Werner, “Beyond Comparison. Histoire Croisée and the Challenge of Reflexivity,” History and Theory 45 (2006): 30-50.

 

Forschungskolloquium, 14 Uhr

Projektvorstellung von Anna Schürmer

 

30. November (Mi)

11 Uhr Diskussion von Sebastian Conrad und Shalini Randeria, “Einleitung. Geteilte Geschichten - Europa in einer postkolonialen Welt,” in Jenseits des Eurozentrismus. Postkoloniale Perspektiven in den Geschichts- und Kulturwissenschaften, hg. v. Sebastian Conrad und Shalini Randeria (Frankfurt am Main: Campus Verlag, 2002), 9-49.

 

Forschungskolloquium, 14 Uhr

Gast: Malte Griesse (Bielefeld): “Revolten der frühen Neuzeit als Phänomene kommunikativer Verdichtung: Rußland, Frankreich und Heiliges Römisches Reich”

 

14. Dezember (Mi)

11 Uhr: Diskussion von Paul Gilroy, “The Black Atlantic as a Counterculture of Modernity,” in The Black Atlantic. Modernity and Double Consciousness (London: Verso, 1993), 1-39.

 

Forschungskolloquium, 14 Uhr

Projektvorstellung von Patrick Merziger: “Politik und Kultur des Notfalls. Humanitäre Hilfsaktionen der Bundesrepublik Deutschland 1960-1992”

 

15. Dezember

Masterclass mit Karl Sierek ab 16 Uhr