Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Kriminologisches Seminar: "Extremistische Gewalt", WiSe 2019/20

Bitte beachten: Das Teilnehmerkontingent für das Kriminologische Seminar „Extremistische Gewalt" im Wintersemester 2019/20 ist bereits erschöpft und auch die Warteliste hinreichend gefüllt. Eine Anmeldung ist daher aktuell nicht mehr möglich.

 

Kriminologisches Seminar: „Extremistische Gewalt“

 

Block: 20./21. Januar 2020, Seminarraum Professur Bannenberg Licher Straße 64, 1. OG

Teilnehmerbeschränkung; Voranmeldung erforderlich.

 

Im Seminar soll es um aktuelle Entwicklungen extremistischer Gewalt gehen. Nach dem Mord um den Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke ist das Thema Rechtsextremismus wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Welche Erkenntnisse liegen über die Entwicklungen extremistischer Tendenzen aktuell vor?

 

Es wird um Grundlagen, aktuelle Entwicklungen und Möglichkeiten empirischer Erkenntnisgewinnung gehen.

 

Themen

 

Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus

 

1. Was folgt nach der Verurteilung von Beate Zschäpe?

 

2. Entstehen neue „NSU“-Zellen? Wie aktiv ist die Szene?

 

3. Medienrecherchen zum Fall Lübcke

 

4. Internetrecherchen zur rechten Szene und kriminologische Einordnung

 

 

Linksextremismus

 

5. Wie gewaltbereit ist die linksextremistische Szene?

 

6. Gegendemonstrationen, Antifa und Extremismus

 

 

Islamistischer Extremismus

 

7. Aktuelle Entwicklungen – juristische Recherchen (Urteile, Ermittlungen, Pressemeldungen

    von GBA und GStAen)

 

8. Ausgewählte Fälle – Darstellungen und kriminologische Analyse

 

 

Rocker und Rockerähnliche Gruppierungen - Organisierte Kriminalität

 

9. Wie viele versuchte und vollendete Tötungsdelikte haben Rocker und rockerähnliche Gruppierungen

    in Deutschland verübt?

 

10. Wie viele versuchte und vollendete Tötungsdelikte haben Rocker und rockerähnliche Gruppierungen

      international verübt?

 

Eventuell nur für Psychologinnen und Psychologen:

 

11. Psychologische Aspekte des Anschlusses an eine extremistische / gewaltbereite Gruppierung.

 

Neu aufgenommene Themen:

12. Radikalisierungsentwicklung und die ihr zugrundeliegenden Mechanismen 
a) in der rechtsextremen Szene
b) in der islamistischen Szene

13. Präventionsmöglichkeiten und Aussteigermodelle 
a) aus der rechten (gewaltbereiten) Szene
b) aus der islamistischen (gewaltbereiten) Szene

14. Klimaaktivisten und radikale Entwicklungen (Gewalt gegen Menschen und Sachen)

15. Anschluss an eine Rocker oder rockerähnliche Gruppierung aus kriminologischer Sicht


 

 

Hinweise für Psychologinnen und Psychologen:

In den vier Blöcken kann auch je ein Thema bearbeitet werden, das auf die besondere psychologische Dynamik des Anschlusses an eine extremistische Gruppierung mit spezieller Ideologie oder an eine Rockergruppierung abstellt.

 

 

Die Vorbesprechung und Themenvergabe wird am Freitag, 18. Oktober 2019, 14.30 Uhr im Seminarraum der Professur, Licher Str. 64 in der Universität Gießen stattfinden.

 

 

Referate ca. 45 Minuten Vortrag und 15 Minuten Diskussion

 

Die Schriftfassung (15 – 20 Seiten, 1/3 Rand, Schriftgrad 12, 1 ½ zeilig) ist bis zum 31. Januar 2020 abzugeben.