Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Professur für Friedensforschung

  • Bild Haus Encuentro Anual Consorcio

Die Professur für Friedensforschung beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Analyse von Friedensprozessen und Konflikten sowie mit den Nord-Süd-Beziehungen und entwicklungspolitischen Themen. Der Schwerpunkt der Arbeit an der Professur liegt auf dem Globalen Süden und hier insbesondere Lateinamerika. Die Professur ist zugleich die Gründungsprofessur des Deutsch-Kolumbianischen Friedensinstituts – Instituto Colombo-Alemán para la Paz (CAPAZ) mit Sitz in Bogotá/Kolumbien. Die wissenschaftliche Begleitung des kolumbianischen Friedensprozesses steht folglich im Fokus der aktuellen Arbeit in Forschung, Lehre und Wissenstransfer des Fachgebiets.
Termine
Termine
19.06.2018 09:45 bis 20.06.2018 20:00
Antrittsvorlesung: Der Friedensprozess in Kolumbien
Bilanz und Perspektiven von Prof. Dr. Stefan Peters
20.06.2018 18:00 bis 20.06.2018 20:00
Der Friedensprozess in Kolumbien: Interdisziplinäre Perspektiven auf Transitional Justice und die Herausforderungen von Post-Konflikt-Gesellschafte
Das Blockseminar widmet sich dem kolumbianischen Friedensprozess und greift im Anschluss an eine allgemeine Einführung in die Geschichte, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft des Landes die skizzierten Herausforderungen für die Schaffung und erfolgreiche Konsolidierung eines positiven Friedens auf.
22.06.2018 11:00 bis 23.06.2018 18:00
Die Professur für Friedensforschung in den Medien:

Die Präsidentschaftswahlen in Kolumbien erhalten seitens der internationalen Medien breite Aufmerksamkeit. Im Folgenden finden sich ausgewählte Medienbeiträge der Professur für Friedensforschung und des Instituto Colombo-Alemán para la Paz (CAPAZ):

TiteldeutschspanischenglischDatum
"Wahlergebnis nicht als Abstimmung über den Friedensprozess lesen" Link 18.06.2018
Wahlanalyse von Prof. Dr. Stefan Peters in der Deutschen Welle Link 28.05.2018

Heute Journal, Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Link 27.05.2018

Prof. Dr. Stefan Peters im Interview mit der Deutschen Welle

Link Link 02.05.2018

Anreise per Bahn

Anreise per Bahn
  • Mit der HLB (Bahnstrecke Gießen-Fulda) bis zum Bahnhof Gießen Licher Straße.
    Der Eingang zum Campus befindet sich auf der anderen Seite der Licher Straße.

oder:

  • Aus allen Richtungen bis zum Bahnhof Gießen.
    Dann mit dem Stadtbus 2 (Richtung Eichendorffring) oder dem Regionalbus 22 (Richtung Fernwald-Steinbach/Albach) bis zur Haltestelle Friedensstraße.
    Der Eingang zum Campus befindet sich direkt neben der Haltestelle.

Anreise per PKW

Anreise per PKW
von Westen oder Nordwesten (B 49/A 45):
A 45: Ausfahrt Wetzlar Ost auf die B 49 in Richtung Gießen.
B 49: Bis Dreieck Bergwerkswald, dann auf die A 485 in Richtung Kassel.
A 485: Ausfahrt Gießen Licher Staße in Richtung Gießen/Innenstadt.
Ca. 100m nach Überqueren der Bahnschranke befindet sich die Einfahrt zum Campus auf der linken Seite.
von Süden (A 5/A 45):
A 5/A 45: Gambacher Kreuz auf die A 45 in Richtung Dortmund/Gießen.
A 45: Gießener Südkreuz auf die A 485 in Richtung Gießen.
A 485: Ausfahrt Licher Straße in Richtung Gießen/Innenstadt.
Ca. 100m nach Überqueren der Bahnschranke befindet sich die Einfahrt zum Campus auf der linken Seite.
von Osten (A 5):
A 5: Reiskirchener Dreieck auf die A 480 in Richtung Gießen.
A 480: Gießener Nordkreuz auf die A 485 in Richtung Gießen/Frankfurt.
A 485: Ausfahrt Gießen Licher Straße in Richtung Gießen/Innenstadt.
Ca. 100m nach Überqueren der Bahnschranke befindet sich die Einfahrt zum Campus auf der linken Seite.