Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Studie zur Kinderpornographie

Studie zur Kinderpornographie

 

 

 

An der Professur für Kriminologie wird ein empirisches Forschungsprojekt zu dem Thema: „Kriminologische Erkenntnisse zur Kinderpornographie“ durchgeführt. Methodisch handelt es sich um eine Hellfeldstudie anhand von Ermittlungsverfahren (Strafakten) aus Hessen. Eine Stichprobe von Strafakten aus den Jahren 2006 bis 2009 wird mit Erhebungsbögen erfasst und ausgewertet. Ziel ist eine verbesserte Erkenntnislage über Beschuldigte/Täter, gegen die der Tatvorwurf der Kinderpornographie (insbesondere „Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften", § 184b StGB) erhoben wird. Dabei ist auch von Interesse, wie und in welcher Form das Material hergestellt wird und wie Opfer betroffen sind.  Eine Vergleichsgruppe bilden Beschuldigte/Täter, gegen die der Tatvorwurf „Sexueller Missbrauch von Kindern“ (§§ 176-176b StGB) erhoben wird. Eine bessere Kenntnis über Täter, Opfer und Strukturen dürfte neben grundsätzlichen Erkenntnissen Nutzen für eine gezieltere Prävention und Strafverfolgung erbringen. 

 

 

 

 

Das Projekt wird teilweise unterstützt von:

 

Bündnis für Kinder         LOGO            

und Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport