Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. Dr. iur. Dr. phil. Paul Tiedemann

 

Interessengebiete

  • Flüchtlingsrecht
  • Menschenrechte
  • Philosophie der Menschenrechte

 

Berufserfahrung

 

07/2011 – heute

Honorarprofessor an der Universität Gießen

02/2012 – heute

apl. Professor an der Özyeğin Universitesi Istanbul, Türkei

10/2007 – 06/2011

Lehrauftrag zum Flüchtlingsrecht an der Universität Gießen / Aufbau der Refugee Law Clinic

10/2004 – 07/2007

Lehrauftrag für Rechtsphilosophie an der Universität des Saarlandes

10/1988 - 07/2004

Lehraufträge für Allgemeines Verwaltungsrecht und für Verfassungsrecht (Grundrechte) an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden (jetzt: Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung)

01.12.1979 – 31.12.2015

Richter in der Hessischen Verwaltungsgerichtsbarkeit

 

Ausbildung


01/2006

Promotion Zum Dr. phil., Fachbereich Philosophie und Geschichtswissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt a.M. 

11/1976

Zweites juristisches Staatsexamen

02/1976

Promotion zum Dr. iur., Fachbereich Rechtswissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt a.M.

02/1974

Erstes juristisches Staatsexamen in Frankfurt a.M.

 

Aktuelle Publikationen


2014

Is There a Human Right to Freedom of Religion, Human Rights Review (HRR), ISSN 1524-8879

Flüchtlingsrecht. Die materiellen und verfassungsrechtlichen Grundlagen. Springer, 2014.

Die Geschichte des subsidiären Flüchtlingsschutzes; in: Tiedemann/Gieseking (Hrsg.): Flüchtlingsrecht in Theorie und Praxis. 5 Jahre Refugee Law Clinic an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Baden-BAden 2013, S. 95-122.

The Rechtsstaat-Principle in Germany: The Development from the Beginning until Now
Un: James R. Silkenat / James E. Hickey / Peter D. Barenboim (ed.): The Legal Docrines of the Rule of Law and the Legal State (Rechtsstaat), New York: Springer 2014 [DOI 10.1007/978-3-319-05585-5] Prof. Dr. iur. Dr. phil. Paul Tiedemann.text.image0

 

2013

Das Rechtsstaatsprinzip in Deutschland. In: Valery D. Zorkin / Petr D. Barenboim (Hrsg.): Das Rechtsstaatsprinzip und das Prinzip der Rule of Law in der modernen Welt. Aufsatzsammlung. Moskau 2013  (in russisch).

Volltext unter: http://philosophicalclub.ru/content/docs/Doktriny_Pravovogo_Gosudarstva_i_Verhovenstva_Prava_v_sovremennom_mire.pdf

Menschenrechte, Gleichbehandlung, Diskriminierungsverbot. Zur Klärung der Begriffe - İnsan Hakları, Eşit Muamele, Ayrımcılık Yasağı. Kavramlarının Açıklanması 
In: Rechtsbrücke / Hukuk Köprüsü Nr. 3 (2013), S. 31ff.

Wyzwania stawiane przed sędzią XXI wieku [Anforderungen an den Richter des 21. Jahrhunderts]; in: NSA Nr. 6 (45) 2012, S. 85-93 (Zeszyty Naukowe Sądownictwa Administracyjnego, Warszawa), Januar 2013

Religionsfreiheit - Menschenrecht oder Toleranzgebot? Was Religion ist und warum sie rechtlichen Schutz verdient. Berlin/Heidelberg 2012.

 

Die vollständige Publikationsliste finden Sie hier.

 

Mitgliedschaften

NRV [Neue Richtervereinigung (Gründungsmitglied);

IARLJ [International Association of Refugee Law Judges];

IVR deutsche Sektion [Internationale Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie

 

Vorträge (Auswahl)

 

20.01.1998

“Steuergerechtigkeit – die Quadratur des Zirkels“ Hospitalhof/Evang. Bildungswerk Stuttgart

15.10.1999

“Human Dignity – A Dark Term of International Law” St. Xavier’s Campus, Kathmandu, Nepal

25.5.2001

„Human Rights in Front of German Law Courts”, Slowenische Richtervereinigung, Ljubljana

6./7.12.2001

„Court Administration and Organisation“ Serbische Richtervereinigung, Belgrad

18./19.4.2002

“International and European Sources of Asylum Law”, Universität Ljubljana

04.11.2002

„Effiziente Gerichtsverwaltung”, Serbische Richterakademie, Vrnjacka Banja

18./19.10.2004

„Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht, Fortbildungsseminar der IRZ für serbische Richter, Belgrad

23.10.2006

„Was ist Menschenwürde?“ Deutsche Hochschule der Polizei, Münster

22.03.2007

“Gibt es Pflichten gegen sich selbst?“, Forum für Philosophie, Frankfurt/M

28.06.2007

“Persecution because of Membership of a Particular Social Group” IARLJ Workshop, Budapest

18.06.2009

„Was ist Menschenwürde?“ Ein Gespräch mit Theda Rehbock in der Reihe „Kant & Co“ des  Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

18.09.2009

“Human Dignity as an Absolute Value” 24th IVR World Conference, Beijing

28.06.2010

“Comments on the Legistative History of Article 1 GG“,  Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld,

27.09.2010

“Das Verhältnis von Menschenwürde und Menschenrechten“, Yeditepe-Universitesi, Istanbul

18./19., 25./26.11.2010

„Preliminary Rulings before the Court of Justice of the European Union”, Kroatische Richterakademie, Rijeka / Varazdin)

15.08.2011

“Is There a Right to Life”, 25th IVR World Conference, Frankfurt a.M.

12.-17.03.2012

„Anforderungen an den Verwaltungsrichter des 21. Jahrhunderts“, Verwaltungsgerichte Krakau, Warschau, Lodz  

12.-17.03.2012

„Über Menschenwürde“, Universitäten Krakau, Warsch, Lodz

22.08.2013

“Freedom of Religion. Human Right or Tolerance Rule?” 26th IVR World Conference, Belo Horizonte, Brazilien

05. - 09.08.2013

Vortragsreise über verschiedene Themen aus dem Bereich der Menschenrechte an vier Universitäten in Brasilien (Churitiba, Porto Alegre, Brasilia, Rio de Janeiro)

15.11.2013

“Effective Judicial Protection in the Context of the Refugee Law: An Overview of the International and European Legislation and jurisprudence”. Tagesseminar, Kroatische Richterakademie, Tuheljske Toplice, Kroatien

01.10.2014
Fichte und die Identitätstheorie der Menschenwürde
Universität Luzern

 

Preise und Auszeichnungen

 

2. Preis für Exzellenz in der Lehre 2010 der Hessischen Landesregierung und der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung

 

Sonstige Aktivitäten

 

10/2010

Regierungsberatung für das Justizministerium der Früheren Jugoslawischen Republik Mazedonien zur Verbesserung und Implementierung des Gesetzes über Beschwerden und Petitionen im Auftrag der Kommission der Europäischen Union (TAIEX)