Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

BWL X: Gründerstammtisch am 15.07.2017 mit Anette Kurth (Regionalmanagerin GießenerLand e.V.)

Der nächste Gründerstammtisch findet am 15. Juli 2017 um 19 Uhr im News-Café in der Plockstraße 1-3 in Gießen statt. Zu Gast sein wird Anette Kurth, Regionalmanagerin beim Verein Region GießenerLand e. V., dem Träger für Regionalentwicklung im Landkreis Gießen.
Wann 15.07.2017
von 19:00 bis 23:00
Wo „News-Café“ in der Plockstraße 1-3
Termin übernehmen vCal
iCal

Der Verein „Region GießenerLand e.V.“ setzt das Regionale Entwicklungskonzept (REK) für das GießenerLand um. Hierfür stehen Fördermittel des EU-Programm LEADER (Liaison entre actions de développement de l’économie rurale) zur Verfügung. „Wer zum Beispiel ein Unternehmen außerhalb der Stadt Gießen gründen möchte, kann bei uns Fördermittel für investive Maßnahmen anfragen“, erklärt Anette Kurth, Regionalmanagerin beim Verein GießenerLand e.V.. „Dasselbe gilt auch für Betriebserweiterungen von Jungunternehmen und Menschen, die
einen Betrieb übernehmen möchten“.

Foto Kurth
Regionalmanagerin Anette Kurth (Foto: privat)

„Neugründungen und Sicherung von bestehenden Unternehmen z.B.
durch Betriebsnachfolge stärken nicht nur die Wirtschaft im ländlichen Raum, sondern sind ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der dörflichen und kleinstädtischen Strukturen“, ergänzt Dr. Manfred Felske-Zech, Leiter der Wirtschaftsförderung des Landkreises Gießen. Stellvertretend für das Organisationsteam wird auch er beim kommenden Gründerstammtisch dabei sein.

Wer eine Gründung oder eine Betriebsübernahme im ländlichen Raum plant, sollte seine Geschäftsidee beim Verein Region GießenerLand e. V. auf Förderwürdigkeit prüfen lassen. Regionalmanagerin Anette Kurth wird beim Gründerstammtisch Gießen unter Anderem darüber berichten, welche Kriterien die Geschäftsidee für eine Förderwürdigkeit erfüllen sollte, wie man eine LEADER-Förderung beantragt und welches Procedere der Antrag durchläuft. Derzeit in der Umsetzung und mit Mitteln aus LEADER bezuschusst ist beispielsweise die Geschäftserweiterung „Steakhaus – Zur Eule“ mit Appartementvermietung in Laubach.

 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter folgendem Link.

Weitere Informationen zum Gründerstammtisch gibt es unter:
https://www.tig-gmbh.de/projekte/gruenderstammtisch-giessen