Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aktuelles

BWL V: Forschungsarbeit im Journal of Behavioral Finance angenommen

Die Forschungsarbeit "Why do households leave money on the table? The case of subsidized pension products" von Tobias Meyll, Thomas Pauls und Andreas Walter wurde zur Publikation im Journal of Behavioral Finance angenommen.

BWL V: Beitrag in der Zeitschrift für Versicherungswesen veröffentlicht

Der Artikel "Die Uhr tickt" (Tourneau, Czaja) wurde in der Zeitschrift für Versicherungswesen veröffentlicht. [Link]

BWL V: Beitrag im Sammelwerk „Insurance & Innovation 2019: Ideen und Erfolgskonzepte von Experten aus der Praxis“ veröffentlicht

Der Beitrag „Totgesagte leben länger – aber auch nicht ewig: Hinweise für eine gute Ausgangslage der deutschen Versicherer im Wettlauf um den digitalen Versicherungskunden“ (Tourneau, Czaja) wurde im Sammelwerk „Insurance & Innovation 2019: Ideen und Erfolgskonzepte von Experten aus der Praxis“ veröffentlicht. [Link]

BWL V: Forschungsarbeit auf Cryptocurrency Research Conference 2019 angenommen

Das Forschungspapier zum Thema „Initial Coin Offerings“ von Daniel Czaja, Florian Röder und Andreas Walter wurde bei der Cryptocurrency Research Conference 2019 in Southampton (GB) zum Vortrag angenommen.

BWL V: Forschungsarbeit auf der European Retail Investment Conference 2019 (ERIC) angenommen

Die Forschungsarbeit von Florian Röder und Kim Weilmünster zum Thema „Mutual Fund Flows“ wurde zur Präsentation bei dem Doctoral Consortium der European Retail Investment Conference (ERIC) in Stuttgart angenommen.

BWL V: Forschungsarbeit auf der European Financial Management Association Conference 2019 (EFMA) angenommen

Die Forschungsarbeit von Florian Röder und Kim Weilmünster zum Thema „Mutual Fund Flows“ wurde zur Präsentation auf der European Financial Management Association Conference 2019 (EFMA) angenommen. Die Konferenz findet in Ponta Delgada, Island of S. Miguel, Portugal statt.

BWL V: Zwei Forschungsarbeiten auf der VHB Jahrestagung 2019 angenommen

Die Forschungsarbeit von Florian Röder und Kim Weilmünster zum Thema „Mutual Fund Flows“ wurde zur Präsentation auf der VHB Jahrestagung 2019 in Rostock angenommen. Auch die Forschungsarbeit "Consumer fraud victimization and financial well-being" von Lukas Brenner (Uni Marburg), Tobias Meyll, Oscar Stolper (Uni Marburg) und Andreas Walter wurde zur Präsentation angenommen.

BWL V: Forschungsarbeit auf der Financial Management Association Conference 2019 (FMA Europe) angenommen

Die gemeinsam von Lukas Brenner, Tobias Meyll, Oscar Stolper und Andreas Walter verfasste Forschungsarbeit "Consumer fraud victimization and financial well-being" wurde zur Präsentation auf der Financial Management Association Conference 2019 (FMA Europe) in Glasgow (Schottland) angenommen. [Link]

BWL V: Publikation von Forschungsarbeit im Journal of Behavioral and Experimental Finance

Das Forschungspapier The gender gap in 'Bitcoin literacy' (Bannier/Meyll/Röder/Walter) wurde zur Publikation im Journal of Behavioral and Experimental Finance angenommen.

BWL V: Publikation von Forschungsarbeit im Journal Economics Letters

Das Papier "The Effect of Diverging Communication: The Case of the ECB and the Bundesbank” von Peter Tillmann und Andreas Walter wurde zur Veröffentlichung in der Zeitschrift Economics Letters akzeptiert.

BWL V: Publikation von Forschungsarbeit im Finance Research Letters

Das Forschungspapier "The gender gap in over-indebtedness" (Meyll/Pauls) wurde zur Publikation im Finance Research Letters angenommen.

BWL V: Publikation von Forschungsarbeit im Journal of Financial Research

Die Forschungsarbeit "What Drives Investment Flows into Social Trading Portfolios?" (Röder/Walter) wurde zur Publikation im Journal of Financial Research angenommen. 

BWL V: Wenn das Smartphone zur Schuldenfalle wird - Pressemitteilung zu Forschungarbeit veröffentlicht

Die Justus-Liebig-Universität Gießen hat eine Pressemitteilung zum gemeinsamen Forschungsprojekt "Tapping and waving to debt: Mobile payments and credit card behavior" von Prof. Dr. Andreas Walter und Tobias Meyll veröffentlicht.

 

Sie können die Pressemitteilung unter folgendem Link abrufen.

 

Herzliche Grüße

Ihr BWL V - Team

 

BWL V: Publikation von Forschungsarbeit im Journal of Business Economics

Die Forschungsarbeit "Content analysis of business communication: introducing a German dictionary" (Bannier/Pauls/Walter) wurde zur Publikation im Journal of Business Economics angenommen. [Link]

BWL V: Tobias Meyll stellt Forschungsergebnisse auf dem 2018 Annual Meeting der European Financial Management Association vor

Die Forschungsarbeit "The Household Savings Paradox" (Meyll/Pauls/Walter) wurde von Tobias Meyll auf dem 2018 Annual Meeting der European Financial Management Association (EFMA 2018) in Mailand (Italien) vorgestellt. [Link]

BWL V: Publikation von Forschungsarbeit in der Zeitschrift Finance Research Letters

Das Forschungspapier "Tapping and waving to debt: mobile payments and credit card behavior" (Meyll/Walter) wurde zur Publikation in Finance Research Letters angenommen.

BWL V: Forschungsarbeit im Review of Financial Studies veröffentlicht

Die Forschungsarbeit "Birds of a feather: the impact of homophily on the propensity to follow financial advices" (Stolper/Walter) wurde zur Publikation im Review of Financial Studies (Jourqual: A+) angenommen.

 

 

BWL V: Kim Weilmünster mit Karriere-Preis der DZ Bank Gruppe ausgezeichnet

Frau Kim Weilmünster, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Finanzdienstleistungen, belegt den zweiten Platz beim höchstdotierten Hochschulpreis Deutschlands.

 

Am 20. April vergab die DZ BANK Gruppe in Frankfurt am Main zum 17. Mal den Karriere-Preis für herausragende Abschlussarbeiten im Bereich „Banking & Finance“. Mit insgesamt 24.000 Euro Preisgeld ist der Karriere-Preis der höchstdotierte Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft. Frau Kim Weilmünster, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Finanzdienstleistungen, konnte mit ihrer Arbeit „Smart Money or Dumb Money? Evidence from Mutual Fund Flows in Germany“ den zweiten Platz in der Kategorie Masterthesen belegen. Dies ist eine ganz besondere Auszeichnung, da sich das Bewerberfeld aus den besten Absolventen des deutschsprachigen Raums, u.a. der Universitäten Frankfurt, Mannheim und St. Gallen, zusammensetzt. Die Professur BWL V gratuliert Frau Weilmünster sehr herzlich zu dieser Leistung.

BWL V: 1st Personal Finance Workshop - Call for Papers

Dear Collegue,

 

the House of Finance Chair for Personal Finance (Goethe University Frankfurt am Main), the Department for Financial Services (Justus-Liebig-University Gießen), and the Giessen Graduate Centre for Social Sciences, Business, Economics and Law (GGS) jointly organize the

 

 

1st Personal Finance Workshop

 

to be held at Castle Rauischholzhausen

August 1-3, 2018

 

 

The organizing committee invites submissions in all areas of the personal finance. The idea of the workshop is to strengthen our community and to provide a platform to discuss ongoing research in the area.

 

 

PAPER SUBMISSION PROCEDURE:
Please submit an electronic version of the paper (PDF format) no later than July 1, 2018 via E-Mail at pauls@finance.uni-frankfurt.de

PARTICIPATION FEE:
We are grateful for funding from the Giessen Graduate Centre for Social Sciences, Business, Economics and Law (GGS). The remaining costs for food and accommodation will be covered by a participation fee of 60€.

 

 

Please feel free to distribute the Call for papers among colleagues who may be interested.

 

 

Kind regards,
The Organizers

BWL V: Forschungsarbeit zur Nutzung von "Mobile Payments"

Die Forschungsarbeit "Tapping and Waving to Debt: Mobile Payments and Credit Card Behavior" (Meyll/Walter) kann ab sofort unter SSRN heruntergeladen werden.

BWL V: Forschungsarbeit jetzt online verfügbar

Das aktuelle Arbeitspapier von Daniel Czaja und Florian Röder „Self-Attribution Bias and Overconfidence among Nonprofessional Traders“ ist ab sofort auf SSRN online verfügbar.

BWL V: Forschungsbeiträge auf SFFT 2018 zum Vortrag angenommen

Die Forschungsarbeiten "Self-Attribution Bias and Overconfidence among Nonprofessional Traders" (Czaja/Röder) und What Drives Investment Flows into Social Trading Portfolios? (Röder/Walter) wurden auf der Social Finance and Financial Technology Conference 2018 in Edinburgh zur Präsentation angenommen.

BWL V: Forschungsbeiträge auf VHB Konferenz 2018 zum Vortrag angenommen

Die Forschungsarbeiten "Self-Attribution Bias and Overconfidence among Nonprofessional Traders" (Czaja/Röder) und "The Household Savings Paradox" (Meyll/Pauls/Walter) wurden auf der 80. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) in Magdeburg zur Präsentation angenommen. [Link]

BWL V: Forschungsbeitrag auf der EFMA Conference 2018 angenommen

Die Forschungsarbeit "The Household Savings Paradox" (Meyll/Pauls/Walter) wurde auf der European Financial Management Association
2018 Annual Meetings (EFMA 2018) in Mailand (Italien) zur Präsentation angenommen. [Link]

BWL V: Zwei Forschungsbeiträge der Professur auf der Financial Management Association Conference 2018 (FMA Europe) angenommen

Die Forschungsarbeiten "Self-Attribution Bias and Overconfidence among Nonprofessional Traders" (Czaja/Röder) und "The Household Savings Paradox" (Meyll/Pauls/Walter) wurden auf dem European Annual Meeting der Financial Management Association 2018 (FMA Europe) in Kristiansand (Norwegen) zur Präsentation angenommen. [Link]

BWL V: Forschungsbeitrag auf SGF Conference 2018 angenommen

Die Forschungsarbeit "The Household Savings Paradox" (Meyll/Pauls/Walter) wurde auf der 21st Annual Conference of the Swiss Society for Financial Market Research (SGF 2018) in Zürich (Schweiz) zur Präsentation angenommen. [Link]

BWL V: Publikation im Journal of Banking and Finance

Die Forschungsarbeit "Evaluation of Academic Finance Conferences" (Kerl/Miersch/Walter) wurde zur Publikation im Journal of Banking and Finance angenommen.

BWL V: Stellenausschreibung studentische Hilfskräfte / Tutoren

Stellenausschreibung studentische Hilfskräfte / Tutoren am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, an den Professuren für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzdienstleistungen (Prof. Dr. Andreas Walter) und Banking and Finance (Prof. Dr. Christina E. Bannier). [Link]

BWL V: Paper listed in SSRN´s Top Ten Download List

Die gemeinsam von Tobias Meyll, Dr. Thomas Pauls und Prof. Dr. Andreas Walter verfasste Forschungsarbeit "The household savings paradox" ist in folgenden SSRN Journals unter den 10 meist heruntergeladenen Beiträgen:


  • Financial Literacy eJournal
  • Household Finance eJournal

 

Bis 10.01.2018 wurde der Beitrag bereits 53 mal heruntergeladen.

 

Sie können das Abstract sowie den Beitrag unter folgendem Link einsehen: https://ssrn.com/abstract=3093261

 

BWL V: Forschungsbeitrag auf Eastern Finance Konferenz angenommen

Das Forschungspapier "The household savings paradox" (Meyll/Pauls/Walter) wurde auf dem Eastern Finance Association Annual Meeting 2018 vom 11. bis 14. April 2018 in Philadelphia, Pennsylvania (USA) zum Vortrag angenommen. [Link]

 

Florian Röder präsentiert Forschungsergebnisse auf internationaler Fachtagung

Das Forschungspapier "What Drives Investment Flows into Social Trading Portfolios“ (Röder/Walter) wurde von Florian Röder auf dem Southern Finance Association Annual Meetings 2017 in Key West, Florida (USA) vorgestellt [Link

Florian Röder präsentiert Forschungsergebnisse auf 24th Annual Meeting of the German Finance Association (DGF 2017) in Ulm

Das Forschungspapier „What Drives Investment Flows into Social Trading Portfolios?” (Röder/Walter) [Link] wurde von Florian Röder auf dem 24th Annual Meeting of the German Finance Association (DGF 2017) in Ulm vorgestellt [Link].

Publikation von Forschungsarbeit im Finance Research Letters

Das Forschungspapier "Investor familiarity and corporate debt financing conditions" (Herrmann, Stolper) wurde zur Publikation in Finance Research Letters angenommen. [Link]

Florian Röder erhält DAAD Kongressreisenstipendium

Florian Röder erhält für die Präsentation seiner Forschungsarbeit "What Drives Investment Flows into Social Trading Portfolios?" (Röder/Walter) auf dem Southern Finance Association Annual Meetings 2017 in Key West, Florida (USA) ein Reisestipendium des Deutschen Akademischen Auslandsdiensts (DAAD). [Link]

Forschungsarbeit zur Content-Analyse auf mehreren Fachtagungen angenommen

Das Forschungspapier "CEO-speeches and stock returns: Introducing a German dictionary for computer aided content analyses" (Bannier/Pauls/Walter) wurde auf der Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) in St. Gallen (Schweiz) zum Vortrag angenommen. [Link]

 

Das Forschungspapier "CEO-speeches and stock returns: Introducing a German dictionary for computer aided content analyses" (Bannier/Pauls/Walter) wurde auf der International Conference on Discourse approaches to financial communication in Lugano (Schweiz) zum Vortrag angenommen. [Link]

 

Das Forschungspapier "CEO-speeches and stock returns" (Bannier/Pauls/Walter) wurde auf der Tagung des Vereins für Socialpolitik vom 3. bis 6. September 2017 in Wien (Österreich) zum Vortrag angenommen. [Link]

 

Leonie Herrmann stellt Forschungsergebnisse auf Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) vor

Das Forschungspapier "Mittelstandsanleihen und ihre privaten Investoren" (Herrmann) wurde auf der Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) in St. Gallen (Schweiz) zum Vortrag angenommen. [Link]

Publikation von Forschungsergebnissen in Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung

Das Forschungspapier "Mittelstandsanleihen und ihre privaten Investoren" (Herrmann) wurde zur Publikation in Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung angenommen.

Publikation von Forschungsergebnissen im Journal of Business Economics

Das Forschungspapier "Financial literacy, financial advice, and financial behavior" (Stolper/Walter) wurde zur Publikation im Journal of Business Economics angenommen.

Forschungsbeitrag auf European Financial Management Annual Meeting zur Präsentation angenommen

Das Forschungspapier "Birds of a feather: The impact of social proximity on the propensity to follow financial advice" (Stolper/Walter) wurde auf dem European Financial Management Annual Meeting in Athen (Griechenland) zum Vortrag angenommen.

Forschungsbeitrag auf Southern Finance Conference zur Präsentation angenommen

Das Forschungspapier "What Drives Investment Flows into Social Trading Portfolios?" (Röder/Walter) wurde auf dem Southern Finance Association Annual Meetings vom 15. bis 18. November 2017 in Key West, Florida (USA) zum Vortrag angenommen. [Link]

 

Forschungsbeitrag zur Präsentation auf World Finance Conference angenommen

Die Forschungsarbeit "Trust and the supply side of financial advice" (Pauls/Stolper/Walter) zur Präsentation auf der World-Finance Conference (New York) angenommen. [Link]

Enrico Miersch stellt aktuelle Forschungsarbeit auf der Jahrestagung des VHB vor

Das Forschungspapier "Retrospective evaluation of academic finance conferences" (Kerl/Miersch/Walter) wurde von Enrico Miersch auf der Jahrestagung des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) in München vorgestellt. [Link]

Thomas Pauls erhält DAAD Kongressreisenstipendium

Thomas Pauls erhält für die Präsentation seiner Forschungsarbeit "Trust and the supply side of financial advice" (Pauls/Stolper/Walter) auf der World-Finance Conference (New York) ein DAAD Reisestipendium.

Prof. Dr. Andreas Walter vertritt den Bereich Finance in der ProDok Faculty des VHB

Prof. Dr. Andreas Walter vertritt den Bereich Finance in der ProDok Faculty (Link) des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB). Das Gremium entwickelt ein Curriculum für eine strukturierte Doktorandenausbildung in der Betriebswirtschafslehre. [Link]

Thomas Pauls stellt Forschungsergebnisse auf dem PhD Workshop der DGF Konferenz vor

Die Forschungsarbeit "CEO-speeches and stock returns: Introducing a German dictionary for computer aided content analyses" (Bannier/Pauls/Walter) wurde von Thomas Pauls auf dem PhD Workshop der DGF Konferenz in Bonn präsentiert.

Publikation von Forschungsergebnissen im Financial Review

Das Forschungspapier "What Determines Collection Rates of Debt Collection Agencies?" (Beck/Grunert/Neus/Walter) wurde zur Publikation im Financial Review angenommen.

Teilnahme an Podiumsdiskussion der BaFin

Prof. Dr. Andreas Walter nimmt an der Podiumsdiskussion zum Thema

Grenzen des Informationsmodells - Paradigmenwechsel durch Produktregulierung?

auf dem 4. Verbraucherschutzforum der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) teil. [Link]

Publikation von Forschungsergebnissen in der Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht

Das Forschungspapier "Delisting als Regulierungsaufgabe" (Thomale/Walter) wurde in der Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht veröffentlicht. [Link]

Thomas Pauls präsentiert seine Forschungsergebnisse auf der World-Finance Conference in New York

Das Forschungspapier "Trust and the supply side of financial advice" (Pauls/Stolper/Walter) wurde von Thomas Pauls auf World-Finance Conference in New York vorgestellt. [Link]