Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

ECM: Gründerzentrum sucht junge MINT-Entrepreneure

Die „Karawane der Gründung“ lädt zur Besichtigung des BITO-Campus' ein, einer der schönsten Orte für MINT-Entrepreneure in Rheinland-Pfalz

Kennst du Meisenheim? Das kleine Städtchen in Rheinland-Pfalz mit rund 3.000 Einwohnern bietet als staatlich anerkannter Erholungsort tolle Möglichkeiten, sich zu entspannen, mit dem BITO Campus aber auch viel Gründergeist in einer Denkmalgeschützten Volksschule.


Das Zentrum ist besonders für junge Entrepreneure aus den MINT-Fächern attraktiv. Im Umkreis finden sich die Universitäten und Technischen Hochschulen Bingen, Darmstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe und Mainz sowie die FH Birkenfeld. Dazu kommt die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH vor Ort. Die Karawane der Gründung organisiert eine Besichtigung zum BITO Campus. Termin ist der 23.05.2019 von 15:00 - 17:00 Uhr mit dem Geschäftsführer Richard Haxel. Bei Interesse melde dich per Mail an .


Hinter der Karawane der Gründung steht die Initiative PERFORM von den Wirtschaftskammern. Sie will den Austausch unter den Gründerzentren fördern und damit ein regionales und länderübergreifendes Netzwerk für Existenzgründung schaffen.