Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

ECM: "Frontrunner" bietet Studierenden Einblick in die Arbeit von Führungskräften

Raus aus dem Hörsaal, rein in die Gesellschaft: Common Purpose richtet im Oktober ein Leadership-Programm für Studierende in Frankfurt am Main aus, die die Region und ihre verschiedenen Akteure besser kennen lernen wollen.

Frontrunner: Leadership-Programm für Studierende aller Fachrichtungen
Foto: Common Purpose Deutschland GmbH

Common Purpose, eine in Frankfurt am Main ansässige Organisation für Leadership-Ausbildung, startet mit "Frontrunner" ein Programm für Studierende aller Fachrichtungen. Auf der Agenda stehen: Einblicke in die Arbeitswelt von Frankfurter Führungspersönlichkeiten, Stärkung der Leadership-Skills, interdisziplinärer Erfahrungsaustausch mit Entscheidungsträger/innen aus Wirtschaft, Verwaltung und Sozialem.

Das vom 7. bis 10. Oktober stattfindende Format umfasst unter anderem Exkursionen und Networking-Events in einem Stadtteilzentrum, einem Startup-Lab sowie einer Unternehmenszentrale. Im Fokus steht das Zusammenspiel von gesellschaftlicher Verantwortung und eigener Karriereplanung.

Zu vergeben sind 35 Plätze für jeweils 40 Euro Bearbeitungsgebühr. Diese kann in besonderen Fällen auch durch ein Stipendium von Common Purpose Deutschland erlassen werden. Für Verpflegung ist an allen Tagen gesorgt.

Zugelassen sind ausschließlich Studierende der Hochschulen in Frankfurt und der Rhein-Main-Region, die sich in der zweiten Hälfte ihres Bachelor- oder Master-Studiums befinden, sowie geflüchtete Akademiker/innen. Die Anmeldung erfolgt via Mail an die Programmkoordinatorin oder über den Anmeldebogen auf der Website.

Common Purpose Deutschland GmbH wurde 1989 in Großbritannien gegründet und ist heute international in zwölf Ländern aktiv. Die gemeinnützige Organisation bietet Weiterbildungsformate an, die Schüler/innen, Studierenden und Führungskräften das Wissen, die Netzwerke und die Anregungen geben sollen, um über Zuständigkeitsgrenzen hinweg Verantwortung zu übernehmen. Die Programme bringen Menschen aus allen Sektoren, Berufen und Kulturen zusammen und stärken sie dabei, gemeinsam mit anderen komplexe Veränderungsprozesse zu gestalten.
Aus den Teilnehmenden aller Common Purpose-Programme erwächst ein Absolventen-Netzwerk mit heute ca. 3.000 Alumni in Deutschland – und 60.000 weltweit.