Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

ECM: "Mutige Gründung in schwierigem Marktumfeld" - Bestattungsunternehmer Patric Stromberg beim Gründerstammtisch

Beim Gründerstammtisch am 11. Dezember im "Who Killed The Pig" ist Bestattungsunternehmer Patric Stromberg zu Gast. Mit innovativen Ideen will er den Wandel seiner Branche aktiv mitgestalten. Sein Erfolgsrezept: Kundenwünsche erkennen, passende Angebote entwickeln, Marktnische besetzen.

Patric Stromberg zu Gast Gründerstammtisch Die Bestattungsbranche ist im Wandel, und Patric Stromberg gestaltet sie seit 2008 aktiv mit. Er ist Inhaber des "Trauerzentrums Mittelhessen" und arbeitet mit seinem 23-köpfigen Team regional wie auch bundesweit. Seine Filialen, die zum Teil durch Betriebsübernahmen oder altersbedingt durch Insolvenzfälle entstanden sind, finden sich in Gießen, Hüttenberg, Pohlheim, Lich, Laubach und Neustadt sowie in Bonn und Berlin.

2011 erhielt Stromberg für seine "mutige Gründung in einem schwierigen Marktumfeld" den hessischen Gründerpreis. Sein Erfolgsrezept: Kundenwünsche erkennen, passende Angebote entwickeln, eine Marktnische besetzen.

Als Quereinsteiger will er den Trauerbegriff auflockern. Für ihn ist es wichtig, den Tod als Bestandteil der Gesellschaft zu sehen und offen damit umzugehen. So bietet er auch unkonventionelle Abschiedszeremonien an, die so verschieden sind wie die Verstorbenen selbst. "Auch eine Trauerfeier ist eine Feier wie wir sie oft in unserem Leben hatten, deshalb muss die letzte Feier die schönste und ehrlichste sein", erzählt Patric Stromberg. 

Beim Gründerstammtisch spricht Patric Stromberg unter anderem über seine Erfahrung, innovative Dienstleistungsangebote auf dem Land zu etablieren und über die feinen Unterschiede der Kundenwünsche zwischen Stadt und Land. Im Anschluss seines kurzen Erfahrungsberichts ist ausreichend Zeit für Gespräche mit dem Gast, anderen GründerInnen, Gründungsinteressierten und dem Organisationsteam des Events auszutauschen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Gründerstammtisch ist eine Initiative des Technologie- und Innovationszentrums Gießen (TIG), des Entrepreneurship-Cluster Mittelhessen (ECM), der IHK Gießen-Friedberg, der Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Gießen sowie des Vereins „Region Gießener Land e. V. Nähere Informationen unter www.gruenderstammtisch-giessen.de.