Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

ECM: Gründerstammtisch am 15.04.2017

ECM: Gründerstammtisch am 15.04.2017

Der Gründerstammtisch „on tour“: Am 15. April ausnahmsweise nicht im News Café, sondern in der Anschlussverwendung in der Grünberger Straße 22 beim Team der Urbanautik. Bild: privat

Der Gießener Gründerstammtisch bietet Gründungsinteressierten aus Gießen und Umgebung regelmäßig eine Plattform, um sich kennenzulernen und auszutauschen. Interessierte erhalten einen Einblick, worauf es als Unternehmensgründer ankommt und können mit spannenden Gästen diskutieren.

Der nächste Gründerstammtisch findet am Ostersamstag, 15. April 2017, um 19 Uhr ausnahmsweise nicht im News-Café sondern in der „Anschlussverwendung“, den Räumen der raumstation3539 eG in der Grünberger Straße 22 statt. Dort stellt die raumstation3539 eG sich und ihr „Transinstitutionelles Programm für Urbanautik“, ihr Kooperationsprojekt mit der Stadt Gießen, vor. Die Urbanautik ist das Nachfolgeprojekt der Kümmerei, die bis 2017 kulturell Aktive, Kreative sowie Künstlerinnen und Künstler bei der Existenzgründung, Vernetzung oder der Suche nach Räumlichkeiten unterstützte. Diese Aufgaben übernimmt seit Januar die raumstation3539 eG im Rahmen der Urbanautik.

Die fünf Urbanauten Sönke Müller, Ida Schulz, Jan Buck, Paul Chrustek und Silvia Niersbach unterstützen Kulturschaffende in und um Gießen nach Kräften, indem sie Leerstände in der Stadt aufspüren und auf diese aufmerksam machen. Kulturell Aktive, die auf der Suche nach einem Raum sind, und Immobilienbesitzer, die günstige Räume für eine kulturelle (Zwischen-)-Nutzung zur Verfügung stellen möchten, können sich per E-Mail an info@raumstation3539.net wenden.

Als weiteren Service für Gründungsinteressierte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft bietet die Urbanautik jeden Dienstag zwischen 16 und 17 Uhr eine kostenlose Sprechstunde in der Anschlussverwendung an, zu der sich Interessierte anmelden können.

Die raumstation3539 eG leistet kulturell Aktiven, Kreativen und Engagierten auch über die Urbanautik hinaus Hilfestellung: Immer am ersten Donnerstag im Monat findet um 19 Uhr das Vernetzungstreffen, die „Permanente Pankosmische Konferenz“ (PPK), in der Anschlussverwendung statt. Hier können Projektvorhaben vorgestellt, Kooperationen geschlossen und neue Ideen entwickelt werden. Die PPK ist für alle Interessierten offen. Ab 20 Uhr geht die PPK in die STELLARbar über – eine entspannte Afterwork-Party, bei der die Inhalte der PPK in informeller Atmosphäre vertieft werden können.

Die raumstation3539 eG ist ein Zusammenschluss von kulturellen und sozialen Initiativen, Künstlerinnen und Künstlern, Kreativen, Start-Up-Unternehmerinnen und Unternehmern sowie anderen Engagierten. Alle vereint das gemeinsame Ziel, die Stadt durch persönliches Engagement und Ideenreichtum zu einem lebenswerteren Ort zu machen. Sie wollen „den vielen großartigen Initiativen und Ideen, die in Gießen jedes Jahr aus einem meist studentischen Umfeld heraus entstehen, eine nachhaltige Perspektive zu geben.“

Die Genossenschaft hat ihren Sitz in der Anschlussverwendung, dem ehemaligen Schlecker-Markt in der Grünberger Straße 22. Der Gründerstammtisch geht am Ostersamstag mit dem monatlichen Treffen „on tour“, um allen Interessierten die Räumlichkeiten zu zeigen. Die Anschlussverwendung beherbergt auch ein Coworking Space und eine kleine Veranstaltungsfläche, den Gießener „Pop-Up-Shop“ sowie in Kürze die „Kü-ché“. 

Neben Kultur und Kreativität steht auch bei diesem Gründerstammtisch der Austausch zu allen Fragen der Existenzgründung im Vordergrund, sowohl mit dem Team der Urbanautik als auch mit anderen Gründerinnen und Gründern, Gründungsinteressierten, dem Organisationsteam des Events und weiteren Gästen.

Der Gründerstammtisch findet immer am 15. eines Monats ab 19 Uhr statt. Er ist eine Initiative des Technologie- und Innovationszentrums Gießen, des Entrepreneurship-Cluster Mittelhessen (ECM), der IHK Gießen-Friedberg sowie der Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Gießen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen gibt es unter www.gruenderstammtisch-giessen.de.