Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Willkommen auf der Seite des Instituts für Politikwissenschaft

  • Slider: Kuppel des Bundestages vor blauem Himmel mit Deutschlandfahne im Vordergrund

  • Slider: Fahnen einiger UN-Mitgliedstaaten vor dem UN-Gebäude in New York

  • Slider: London Big Ben im leichten Nebel

  • Slider: leerer Generalversammlungssaal der UN in New York

  • Slider: Wohnsiedlung von oben

  • Slider: Foto des Gebäude und Logos des Komitees der Regionen in Brüssel

Termine
Termine
Decolonizing Justice? Bringing Political Theory and Postcolonial Theory into Conversation
Am 26. und 27. April veranstalten Regina Kreide und Jeanette Ehrmann im Rahmen der GGS-Sektion „Menschenrechte und Demokratie einen internationalen Workshop zum Thema „Decolonizing Justice? Bringing Political Theory and Postcolonial Theory into Conversation“. Der Workshop bringt Wissenschaftler*innen an der Schnittstelle von Politischer und Postkolonialer Theorie zusammen, um über aktuelle Gerechtigkeitsfragen und deren De-/Kolonialität zu diskutieren. Interessierte sind herzlich willkommen.
Workshop „Gender Studies – Quo Vadis?“
In Kooperation mit der Redaktion der Buchreihe „Arbeit, Demokratie, Geschlecht“, der Forschungsgruppe „Demokratie, Geschlechter- und Naturverhältnisse – Gießen“ (DGNG) und der Sektion „Geschlecht und soziale Ungleichheit“ des Gießener Graduiertenzentrum Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS) der JLU Gießen.
DVPW-Panel:„Wissenschaft und Demokratie: "Wissenschaftskritik in Zeiten öffentlicher Anfeindungen“
Im Rahmen des 27. wissenschaftlichen Kongresses der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) findet ein Panel zum Thema „Grenzen der Demokratie/Frontiers of Democracy“ statt.
Nachrichten
Nachrichten
Willkommen auf der neuen Homepage des Instituts
Es ist geschafft: die neue Homepage des Instituts für Politikwissenschaft ist online. Wir stellen damit ein deutlich verbessertes und aktualisiertes Informationsangebot bereit.
Dorothée de Nève referiert zum Internationalen Weltfrauentag an der JLU
Dorothée de Nève referierte anlässlich einer vom Büro der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten und dem Akademischen Auslandsamt organisierten Veranstaltung der JLU zum Internationalen Weltfrauentag.
Stipendien für ein Auslandssemester in Kolumbien
Im Rahmen der ISAP-Partnerschaft des Instituts für Politikwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen mit dem Institut für Philosophie der Universidad de Antioquia in Medellín können für das Wintersemester 2018/2019 drei Vollstipendien vergeben werden.
"Die Partei ist tief gespalten" - Prof. Dr. De Nève spricht im Interview über den Mitgliederentscheid der SPD
Die SPD-Mitglieder haben abgestimmt: Bildet die Partei erneut eine Regierung mit der Union? Das TAGEBLATT hat für das Interview am Sonntag die Politikwissenschaftlerin Dorothée de Nève gefragt, wie sie die Debatte bewertet.
Verena Schäfer-Nerlich analysiert Sondergipfel der EU-27 am 23.02.18 auf Phoenix
Am 23.02.2018 sprach Dr. Schäfer-Nerlich als EU - Expertin in zwei Live Interviews mit Michael Kolz von Phoenix über die Themen auf dem Sondergipfel der EU-27.
Der lange Abschied des ANC?
Kommentar von Carmen Ludwig zur aktuellen Situation in Südafrika nach dem ANC-Wahlkongress in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 2/2018
Verleihung Wolfgang-Mittermaier-Preis 2017 für herausragende Leistungen in der akademischen Lehre an Dr. Sandra Schwindenhammer
Dr. Sandra Schwindenhammer erhielt am 24.11.2017 im Rahmen des Akademischen Festakts Justus-Liebig-Universität den von der Erwin-Stein-Stiftung gestifteten Wolfgang-Mittermaier-Preis.
Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Bilanz zu einem Jahr Trump-Regierung
Prof. Dr. Helmut Breitmeier auf einer Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Bilanz zu einem Jahr Trump-Regierung: "Das Ende der Welt (wie wir sie kennen)? Die Neuordnung des Verhältnisses zwischen EU und USA"
Neues DFG-Projekt von Prof. Gawrich und Dr. Axyonova
Im August 2017 wurde das Projekt "Domestic Preferences and EUCooperation - Explaining Foreign Policies in Ukraine, Georgia and Moldova. A Two-Level-Game Analysis" durch die DFG bewilligt. Laufzeit des Projektes: 3 Jahre.
Uni Gießen und Universidad de los Andes (Kolumbien) feiern 50 jahre Hochschulpartnerschaft
Anlässlich der Feier der 50-jähigen Hochschulpartnerschaft zwischen der Uni Gießen und der Universidad de los Andes (Kolumbien) reiste eine Delegation der JLU nach Kolumbien.
Ansprechpartner*in
Justus-Liebig-Universität
Institut für Politikwissenschaft

Karl-Glöckner-Str. 21E
35394 Giessen

Geschäftsführender Direktor:
Prof. Dr. Helmut Breitmeier

Sekretariat der Geschäftsführung:
Angelika Buchmüller

Telefon: +49 (0)641/99-23145