Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. Dr. Simone Abendschön

Willkommen auf den Seiten der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Methoden der Politikwissenschaft (Prof. Dr. Simone Abendschön)

Home

_Kontakt

Institut für Politikwissenschaft

Justus-Liebig-Universität Gießen

Karl-Glöckner-Straße 21E

35394 Gießen

 

Raum E117

Telefon: (0641) 99 – 23050

Fax: (0641) 99 – 23139

 

 

Sie erreichen Prof. Dr. Simone Abendschön bis voraussichtlich Mitte November in Raum E113.

_Sprechstunde

Sprechstundentermine sind über Stud.IP zu vereinbaren.

 

_Sektretariat

Sekretariat:
Angelika Buchmüller

E 011a

Tel.: (0641) 99 - 23145

Fax: (0641) 99 - 23139

Sprechzeiten Sekretariat: Mittwoch 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

_aktuelle Lehrveranstaltungen

Ausgleichs-/Nachholtermine für Prüfungen aus dem Sommersemester 2017 (oder davor)
Quantitative Datenerhebungstechniken (M6, Bachelor Social Sciences)
- 16. Oktober 2017, 18-20 Uhr, A109

Statistik II (M7, Bachelor Social Sciences)
- 16. Oktober 2017, 18-20 Uhr, A109

SPSS Kurs A (M8, Bachelor Social Sciences)
- 12. Oktober 2017, 18-20 Uhr, Netzwerkstatt

SPSS Kurs B (M8, Bachelor Social Sciences)
- 12. Oktober 2017, 18-20 Uhr, Netzwerkstatt

Ausgleichs-/Nachholtermin für Prüfungen aus dem Wintersemester 2016/17 (oder davor)
Quantitative Sozialforschung (M5, Bachelor Social Sciences)
- 16. Oktober 2017, 18-20 Uhr, A109

Team

Team

Benedikt Philipp Kleer (Wissenschaftlicher Mitarbeiter)

 

Hilfskräfte und TutorInnen

  • Lea Konrad
  • Jael Kämper
  • Irina Ginsburg
  • Felix Reinhardt
  • Denis Klose

Lebenslauf

_Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 1.10.15

Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Methoden der

Politikwissenschaft

2008-Sept. 2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie (Professur Soziologie

mit dem Schwerpunkt sozialer Konflikt und sozialer Wandel, Prof. Dr. Sigrid

Roßteutscher) der Goethe-Universität Frankfurt

WS 2014/15

Vertretung der Professur „Politische Soziologie“ am Institut für Politikwissenschaft,

Universität Bamberg

2004 - 2009

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Mannheimer Zentrum für

Europäische Sozialforschung (MZES) im DFG-Projekt „Demokratie Leben Lernen.

Politische Sozialisation von Grundschülern“

2003 - 2004

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Politische Wissenschaft und

International Vergleichende Sozialforschung der Universität Mannheim (Prof. Dr. Jan

W. van Deth)

2003

Abschluss des Studiums an der Universität Mannheim (Magistra Artium und

1. Staatsexamen); Magisterarbeit über „Politische Öffentlichkeit im Internet“

1998 –

2002/03

Fortsetzung und Abschluss des Studiums (Staatsexamen und Magister) an der

Universität Mannheim, gleichzeitig freie Mitarbeiterin bei der IFOK GmbH

1996 - 1997

Tätigkeit als Assistant Teacher in Birmingham, Großbritannien

1994 - 1996

Studium der Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaft und Anglistik an der

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Arbeitsgebiete

_Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte und -interessen

  • Demokratieforschung, politische Sozialisationsforschung, politische Bildung, vergleichende politische Einstellungs-und Verhaltensforschung, insbesondere auch unter dem Blickwinkel von sozialer Ungleichheit und eines „Gender Gaps“
  • Methoden der empirischen Sozialforschung

 

Mitgliedschaften

  • American Political Science Association
  • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
  • Lorenz-von-Stein-Gesellschaft (Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung)

 

Gutachtertätigkeiten

  • American Sociological Review
  • Acta politica
  • European Journal for Political Research
  • International Journal for Political Science Review
  • Young
  • Comparative Education Review
  • International Journal of Intercultural Relations
  • Political Studies
  • Political Psychology
  • Politische Vierteljahresschrift
  • Bertelsmann-Stiftung
  • OeAD (Österreichische Austauschdienst)-Gesellschaft, „Sparkling Science“
  • Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Israeli Science Foundation

 

Sonstiges

  • Organisatorin und Direktorin des Workshops  „New Directions of Political Socialization Research”, ECPR Joint Sessions, Münster 2010
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift „Politische Psychologie
  • Board Member der ECPR Standing Group Citizenship”
  • Panel Convenor “Children and Politics” IPSA Weltkongress, Montréal, Juli 2014
  • Chair und Discussant auf zahlreichen internationalen Konferenzen
  • Externe „faculty examiner“ im PhD-Komitee von Sofia Sohl an der Örebro-Universität, Schweden 25.09.2014

   


Veröffentlichungen

_Veröffentlichungen

Bücher und Herausgeberschaft

Simone Abendschön (Hrsg.) (2013). Growing into Politics. Contexts and Timing of Political Socialization, Colchester: ECPR Press

Simone Abendschön (2010). Die Anfänge demokratischer Bürgerschaft. Sozialisation von politischen und demokratischen Werten im jungen Kindesalter. Baden-Baden: Nomos (zugleich Dissertation Universität Mannheim)

Jan W. van Deth; Simone Abendschön, Julia Rathke und Meike Vollmar (2007). Kinder und Politik. Politische Einstellungen von jungen Kindern im ersten Grundschuljahr. Wiesbaden: VS-Verlag

 

Zeitschriften mit peer-review Verfahren

Simone Abendschön und Stephanie Steinmetz (2014). The Gender Gap in Voting Revisited - Women’s Party Preferences in a European Context, Social Politics 21(2), S. 315-344

Jan van Deth; Simone Abendschön und Meike Vollmar (2011). Children and Politics: An Empirical Reassessment Of Early Political Socialization, Political Psychology 32(1), S. 147-173

Simone Abendschön (2010). The Beginnings of Democratic Citizenship. Value Orientations of Young Children,  Politics, Culture and Socialization 1(1), S. 59-82

Simone Abendschön (2005). Politische Online-Öffentlichkeit - abseits vom Mainstream der Printmedien?, WeltTrends 13(48), S. 27-42

 

Beiträge in Sammelwerken

Simone Abendschön (2013). Introduction. In Abendschön, Simone (Hrsg.) Growing into Politics. Contexts and Timing of Political Socialization. ECPR Press

Simone Abendschön (2013). Children’s socialization of politically relevant value orientations within the family context. In Abendschön, Simone (Hrsg.) Growing into Politics. Contexts and Timing of Political Socialization. ECPR Press

Simone Abendschön (2013). „Der Kanzler ist der Chef von Deutschland“. Empirische Untersuchungen zum Politikverständnis von Kindern. In Kilian, Jörg und Thomas Niehr (Hrsg.): Politik als sprachlich gebundenes Wissen, Bremen: Hempen: S. 197-213

Simone Abendschön (2013). Demokratische Bürgertugenden. In van Deth, Jan und Markus Tausendpfund (Hrsg.) Politik im Kontext: Ist alle Politik lokale Politik? Wiesbaden: Springer, S. 93-132

Simone Abendschön und Sigrid Roßteutscher (im Erscheinen): Wahlbeteiligung junger Erwachsener – Steigt die soziale und politische Ungleichheit? In Roßteutscher, Sigrid/Thorsten Faas/Ulrich Rosar (Hrsg.) Bürger und Wähler im Wandel der Zeit. 25 Jahre Wahl- und Einstellungsforschung in Deutschland, Wiesbaden: Springer VS

Simone Abendschön und Sigrid Roßteutscher (2015): Political Socialization and Inequality: The role of primary schools. In Poguntke, Thomas, Roßteutscher, Sigrid, Schmitt-Beck, Rüdiger and Zmerli, Sonja (Hrsg.): Citizenship and Democracy in an Era of Crisis. London: Routledge, S. 135-154.

Simone Abendschön und Sigrid Roßteutscher (2011). Jugend und Politik: Verliert die Demokratie ihren Nachwuchs? In Bytzek, Evelyn und Sigrid Roßteutscher (Hrsg..) Der unbekannte Wähler? Mythen und Fakten über das Wahlverhalten der Deutschen. Frankfurt: Campus, S. 59-80

Simone Abendschön (2007). Demokratische Werte und Normen. In Jan W. van Deth, Simone Abendschön, Julia Rathke, Meike Vollmar: Kinder und Politik. Politische Einstellungen von jungen Kindern im ersten Grundschuljahr. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 161-203

Simone Abendschön und Meike Vollmar (2007). Kinder, Politik und die Zukunft der Demokratie: Können Kinder „Demokratie leben lernen“?. In Jan W. van Deth, Simone Abendschön, Julia Rathke und Meike Vollmar: Kinder und Politik. Politische Einstellungen von jungen Kindern ersten Grundschuljahr. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 205-223

 

Rezensionen und Handbuchartikel

Simone Abendschön (2014). Politische Sozialisation im Kindesalter. In Sünker, Heinz/Braches-Chyrek, Rita/Röhner, Charlotte und Hopf, Michaela  (Hrsg.) Handbuch frühe Kindheit, Barbara Budrich, S. 63-72

Simone Abendschön (2012). Buchbesprechung. Veronika Kneip: Consumer Citizenship und Corporate Citizenship. Bürgerschaft als politische Dimension des Marktes, Politische Vierteljahresschrift, 53(3), S. 575-576

Simone Abendschön und Martin Elff (2007). Buchbesprechung. Alan S. Zuckerman (Hrsg.): The Social Logic of Politics. Personal Networks as Contexts for Political Behavior, Politische Vierteljahresschrift 47(2), S. 333-334

 

Sonstiges

Simone Abendschön (2012). Kinder und Politik? Ergebnisse aus dem Mannheimer Projekt „Demokratie Leben Lernen“,  eNewsletter Wegweiser Bürgergesellschaft 8 vom 27.04.2012

Vorträge

Vorträge

Konferenzen & eingeladene Vorträge (Auswahl)

 

2014

"Young people’s political participation in Europe – the rise of political inequality? (mit Sigrid Roßteutscher), Konferenzpapier für die ISPP-Tagung in Rom (Juli 2014)

“A tree must be bent while it’s young” - “A tree must be bent while it’s young”: Political knowledge gaps in early childhood. Paper für den Workshop “Resources, abilities, motivation and what else? Studying Inequalities in Political Knowledge” - ECPR Joint Sessions, Salamanca (zusammen mit Markus Tausendpfund)

„Politisches Verständnis von Grundschulkindern“. Vortrag an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin

 

2013

Children's political learning in primary school. Vortrag auf der ECPR General Sessions, Bordeaux, 4/9-7/9 2013

 

2012

Politische Partizipation junger Erwachsener in Deutschland im Zeitverlauf. Vortrag auf der Jubiläumstagung des AK Wahlen in Frankfurt (zusammen mit Sigrid Roßteutscher)

 

2011

Chair des Panels „Citizens’ attitudes towards the state: What has changed in the relationship? Why?“ des Symposiums „The Governance of Large-Scale Projects“, Hertie School of Governance, Berlin

Zum Politikverständnis von Kindern – Empirische Ergebnisse aus der Studie „Demokratie leben lernen“, Vortrag auf der Tagung „Gebt den Kindern das Kommando“ der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der DBK und der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V., Lutherstadt Wittenberg

 „Der Kanzler ist der Chef von Deutschland“ – Empirische Untersuchungen zum

politischen Wissen von Grundschulkindern, Vortrag auf der Tagung des Arbeitskreises „Sprache in der Politik“, Universität Kiel

Kinder und Politik – Empirische Ergebnisse aus der Studie „Demokratie leben lernen“, Vortrag im Kolloquium von Prof. Dr. Helmar Schöne, PH Schwäbisch Gmünd

 

2010  

Does school make a difference? First findings of school influences on children’s support for politically relevant values, Konferenzbeitrag präsentiert auf dem Annual Meeting der International Society of Political Psychology, San Francisco, USA (mit DAAD-Stipendium)

Organisation und Leitung des Workshops 28 „New Directions of Political Socialisation Research“ ECPR Joint Sessions, Münster

Children’s socialization of politically relevant value orientations within the

family context, Konferenzbeitrag präsentiert auf den ECPR Joint Sessions, Münster

 

2009

The Impact of Family Factors on Children’s Political Value Socialization, Konferenzbeitrag präsentiert auf der ECPR General Conference, Potsdam

Family Influences on Political Value Orientations of Young Children, Konferenzbeitrag präsentiert auf dem Weltkongress der International Political Science Association, Santiago, Chile

 

2007

Are Children Really a Chip off the Old Block? Family Influences on Young Children’s Value Orientations. Konferenzbeitrag präsentiert auf dem Annual Meeting der American Political Science Association vom 30. August – 2. September 2007, Chicago, USA

„Demokratie leben lernen“. Ergebnisse einer Studie zur politischen Sozialisation von jungen Kindern. Zwei Gastvorträge an der PH Ludwigsburg

 

2006

The Beginnings of Democratic Citizenship: Value Orientations of Young Children. Konferenzbeitrag präsentiert auf dem Weltkongress der International Political Science Association, Fukuoka, Japan

Lehre

Lehre

JLU Gießen

Sommersemester 2017


Wintersemester 2016/17

  • Einführung in die quantitative Sozialforschung (Vorlesung, BASS, M5-Methodeneinführung)
  • Forschungsdesigns (Seminar, MA DuG, M3-Methoden, Kurs 1: Beginner, Kurs 2: Fortgeschrittene)
  • Politische Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft (Seminar, Lehramt Politik und Wirtschaft)

 

Sommersemester 2016

  • Datenanalyse mit SPSS (Kurs 1: wöchentlich; Kurs 2: Blockseminar) (Übung BASS, M8-Methodenvertiefung)
  • Methoden der Kindheits- und Jugendforschung - quantitative Ansätze (Seminar, Lehramt L2/3/5; M7-Theorien und Methoden der Sozialwissenschaften)
  • Quantitative Techniken der empirischen Sozialforschung (Vorlesung BASS, M6-Erhebungsverfahren)

 

Wintersemester 2015/16

  • Einführung in die Methoden der quantitativen Sozialforschung (Vorlesung BASS, M6-Erhebungsverfahren)
  • Einstellungs- und Verhaltensforschung mit Surveydaten (Seminar BASS, M8-Methodenvertiefung)
  • Forschen mit Kindern und Jugendlichen (Seminar, Seminar BASS, M8-Methodenvertiefung)
  • Politische Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft (Seminar, Lehramt Politik und Wirtschaft)