Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Limes digital 2007

Dr. Stefan Brenne, Sommersemester 2007: Interdisziplinäre Übung im blended-learning-Verfahren in Zusammenarbeit mit der Abteilung Pädagogische Psychologie der Universität zu Köln (Dr. B. Pfleging)

Schwerpunkte

Inhaltliche Aufgabe: Wissenschaftliche Aufbereitung des Limes zwischen Kleinkastell Grüningen und Kohortenkastell Arnsburg mit erhaltenen Abschnitten des Pfahlgrabens und dem rekonstuierten Wachturm W 4/49. Neben spezifisch lokalen Themen können allgemeine Hintergrundthemen etwa zur Geschichte, zur Bautypologie von Wachtürmen und Kastellen oder zur Organisation und Verwaltung der Grenztruppen gewählt werden.

Mediendidaktische Aufgabe: Sichtung und Evaluation vorhandener multimedialer Materialien zum Limes. Umsetzung eigener Konzeptionen für die multimediale Aufbereitung des erarbeiteten Inhalts durch die Erstellung eines Informationsmoduls auf www.limes-pohlheim.de.

Programm

• Gemeinsame Blockveranstaltungen in Köln und Giessen.
• Getrennte fachspezifische Präsenzveranstaltungen.
• Gruppen mit Teilnehmern aus beiden Standorten: Gruppenarbeit und Dokumentation über die Lernplattform ILIAS.

Durchführung

Exkursion der Giessener Gruppe nach Köln zu Semesterbeginn

• Besuch des Römisch-Germanischen Museums
• Einführung in Medientechnik, Mediengestaltung, Lerntheorie
• Gruppenbildung und erste Gruppenarbeitsphase
• Organisation der virtuellen Zusammenarbeit

Getrennte Präsenzveranstaltungen und Gruppenarbeit

• Gruppenarbeit über ILIAS: Aufbereitung der Inhalte
• Begleitende fachspezifische Präsenzveranstaltungen: Diskussion der Zwischenergebnisse und Probleme

Exkursion der Kölner Gruppe nach Gießen zu Semesterende

• Geländebegehung Limes von Grüningen bis Arnsburg
• Ausflug zur Saalburg
• Präsentation der Ergebnisse