Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wissenstransfer

Die Forschenden und Lehrenden des Fachbereichs engagieren sich vielfältig an einem Transfer der wissenschaftlichen Erkenntnisleistungen in die regionale wie überregionale Öffentlichkeit.

Die Gießener Antikensammlung ist fast täglich für den Publikumsverkehr geöffnet und bietet in Sonderausstellungen und -Veranstaltungen Interessenten mehrmals im Jahr attrakive Angebote. 

Das Collegium Gissenum ist eine jährliche Veranstaltungsreihe des Instituts für Philosophie in Zusammenarbeit mit dem Präsidenten der JLU. Jeweils im Sommersemester findet eine Vortragsreihe zu unterschiedlichen Fragestellungen aus der Philosophie statt, die sich in allgemeinverständlicher Sprache nicht nur an Studierende aller Fachbereiche, sondern an alle interessierten Gießener Bürgerinnen und Bürger wendet.

Der dies academicus der Theologien bietet in jedem Sommersemester einen Fachvortrag, in dem theologische Themen- und Fragestellungen einem breiten Publikum präsentiert werden. 

Darüber hinaus engagieren sich viele Institute des Fachbereichs in Fortbildungsprogrammen der JLU für Lehrerinnen und Lehrer und fördern so einen seit vielen Jahrzehnten bereits fruchtbaren Dialog.