Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Die Abgusssammlung

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die umfangreiche Gipssammlung des Instituts zu großen Teilen zerstört. Nur einige Köpfe und Kleingipse sind erhalten. Gerade sie zeigen aber, dass sich die Gießener Abgusssammlung von den Sammlungen an den preußischen Universitäten unterschied. Ziel des Projektes ist, zum einen die vorhandenen Gipse zu dokumentieren und zu bestimmen, zum anderen aber auch, den verlorenen Bestand so weit als möglich zu rekonstruieren. Die Erwerbungsgeschichte wirft nicht nur ein Schlaglicht auf die Geschichte des Gießener Instituts und auf die damit verbundenen Wissenschaftler, sondern ist im Rahmen der Wissenschaftsgeschichte des Fachs Klassische Archäologie von Bedeutung.

Matthias Recke

 

 

Altertum

 Abgüsse nach Terrakotten aus der Sammlung des schwedischen Bildhauers Bengt Erland Fogelberg (1786-1854)