Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Klassische Philologie

Teaser

Die Klassische Philologie in Gießen widmet sich der antiken Literatur in all ihren Epochen und Gattungen, wobei griechische und lateinische Texte der Kaiserzeit besonders im Fokus unserer Forschungen stehen. Deren methodischer Schwerpunkt liegt in kultur- und literaturwissenschaftlichen Fragestellungen, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klassischen Philologie für eine kontinuierliche Vernetzung von Forschung und Lehre fruchtbar machen. Wir entwickeln und pflegen ein eigenständiges E-Learning-Angebot, vermitteln an Universität und Schulen die historisierende Aussprache der alten Sprachen und bringen unser Fach durch Ausstellungen, Lesungen und weitere Aktivitäten der interessierten Öffentlichkeit näher. Unsere Studentinnen und Studenten profitieren von Modulen, in denen alle Inhalte und Veranstaltungen sorgfältig aufeinander abgestimmt sind, von kleinen Lerngruppen, die zur Auseinandersetzung mit der antiken Literatur motivieren, sowie von einer intensiven Betreuung durch die Lehrenden.

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Mitteilungen

Bild1

Internationale Tagung "Erzählen im antiken Dialog" [=> Tagungsprogramm]
Schloss Rauischholzhausen, 21.3.-23.3.2019
Veranstaltet von Prof. Dr. Peter von Möllendorff und Prof. Dr. Gernot Michael Müller (Univ. Eichstätt)

Gefördert durch das Präsidium der JLU und  dfg_logo_schriftzug_blau.jpg

 

 

Interdisziplinäre Tagung: "Space Oddities – Symbol versus Allegorie? Die homerische Irrfahrt in Bildkünsten und Populärkultur vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart"
Schloss Rauischholzhausen, 04.-06.04.2019

Konzeption und Durchführung von Katrin Dolle, M.A. und Dr. Semjon Aron Dreiling Institute für Altertumswissenschaften, Arbeitsbereich Klassische Philologie (Gräzistik) und Kunstgeschichte der JLU Gießen
Programm und CfP zum Download. Gefördert durch 

Margarete-Bieber-Saal

 

Das Institut lädt im Wintersemester 2018/19 zum Gastvortragsprogramm ein.

  Flyer_Apuleius_VS.jpg

 

27.11.2018: Die Freunde der Antikensammlung laden ein zur Lesung: Apuleius 'Der goldene Esel' [mehr...]

 

 

Hinweise

Allgemeine Hinweise zum didaktischen Teil der mündlichen Staatsexamensprüfung
in den Fächern Latein und Griechisch
siehe hier

Richtlinien Staatsexamen – gültig ab Examen Herbst 2016: siehe hier

Autorenkanon für die Ergänzungsprüfungen zum Erwerb des Graecums siehe hier

Minimallektüre eines Studiums der Alten Sprachen - Die hier genannten Texte stellen den ungefähren Erwartungshorizont bei den Abschlußprüfungen dar.

 

Personen

Personen

Latinum | Graecum

Latinum & Graecum / Kompetenzzentrum Antike

 

 


Bibliothek

Bibliothek

Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek. Die Ausleihe ist daher nur über Nacht oder über das
Wochenende möglich.

 

Öffnungszeiten

während des Semesters:

 

in der vorlesungsfreien Zeit:

 


Bibliotheksordnung

Pressespiegel

Pressespiegel

Ovid_GiAllg_021117.jpg

Gießener Allgemeine 02.11.2017

 

 

Lukian zeichnet auf

Duo Möllendorff/Guckelsberger in Aktion

In der Wetzlarer Phantastischen Bibliothek stellten kürzlich Prof. Peter von Möllendorff (JLU Gießen) und Rudolf Guckelsberger (Sprecher beim Südwestrundfunk, SWR) diesen begnadeten Schriftsteller vor. Das eingespielte Duo, das schon oft zusammen Werke der Antike der Öffentlichkeit präsentiert hat, brachte den Zuhörern die in griechischer Sprache verfassten Schriften des Lukian auf so spannende und informative Art nahe, das es immer wieder Zwischenapplaus gab.

...

lukian1.jpg
Der neue Landbote 6.2.2017


 

Spötter,Götter_GiAllg161116.jpg

Gießener Allgemeine 16.11.2016

 

MachtderWorte_GiAllg030715.jpg

Gießener Allgemeine 03.07.2015

 

Herodot_WNZ090115.jpg

 

Wetzlarer Neue Zeitung 09.01.2015

 

19.02.14 - Lesung Gymnasium.jpg

 Isar-Loisachbote 19.02.2014

 

Odyssee_GiAllg_010214.jpg

Gießener Allgemeine 01.02.2014