Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Neues Testament

Teaser

Das Neue Testament bildet den zweiten und jüngeren Teil der christlichen Bibel. Seine Schriften bieten den wichtigsten Zugang zum historischen Jesus und zum verkündigten Christus. Die Schriften sind zwischen 50 und 150 u. Z. im Kontext der Zeit-, Religions- und Literaturgeschichte des Römischen Reiches entstanden. Die ältesten Zeugnisse stammen von jüdischen Gruppen und können ohne Kenntnis des antiken Judentums nicht verstanden werden. Aufgabe der neutestamentlichen Forschung ist es, kanonische und außerkanonische Texte in ihrer Eigenart wahrzunehmen, aus den Kontexten ihrer Entstehung und ihres Gebrauchs heraus zu verstehen und gegenüber einer unreflektierten Vereinnahmung zur Geltung zu bringen. Ihre Wirkungsgeschichte wird dabei ebenso wie ihre Bedeutung für die Gegenwart reflektiert. Die neutestamentliche Wissenschaft ordnet sich in ihren wissenschaftstheoretischen Prämissen und Methoden in den Kanon der Wissen­schaften ein. Sie gehört in den Rahmen der Geisteswissenschaften, ist interdisziplinär ausgerichtet und arbeitet im Horizont von Religions-, Zeit- und Sozialgeschichte sowie von Sprach- und Literaturwissenschaft.

Personen

Personen