Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Gajek, Eva Maria, Dr.

28302 | Eva.M.Gajek@journalistik.geschichte.uni-giessen.de | Lehrkraft für besondere Aufgaben

Dr. Eva Maria Gajek

Dr. Eva Maria Gajek
Historisches Institut, Fachjournalistik Geschichte

Otto-Behaghel-Str. 10, D-35394 Gießen, Haus C1 Raum 212

[Sprechzeiten / aktuelle Mitteilungen]

Tel: 0049-641-99-28302
Sekretariat: 0049-641-99-28301
Fax: 0049-641-99-28309

Eva.M.Gajek@journalistik.geschichte.uni-giessen.de

Inhalt: Biographie | Forschungsinteressen | Forschungsvorhaben | Bücher | Aufsätze | Rezensionen und Tagungsberichte | Mitgliedschaften | Sonstige Aktivitäten | Lehrveranstaltungen

Biographie

1981 Geboren
10/2001- 04/2007 Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, der Technik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft an der Ruhr- Universität Bochum
03 und 09/2005 Mitarbeit bei dem Projekt "Promotionskolleg Ost-West" an der Ruhr-Universität Bochum, gefördert von der VW- und Mercatorstiftung
Diverse journalistische Praktika; unter anderem beim WDR, Ruhrnachrichten, WAZ und Bild
04/2007 Magistra Artium
04/2007-05/2010 Stipendiatin des Graduiertenkollegs "Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart", Giessen
Seit 05/2011 Wiss. Mitarbeiterin am Historischen Institut der JLU
11/2011 Disputation der Promotion "Kulturelle Re-Integration? - Die Olympischen Spiele von Rom (1960) und München (1972) als transnationale Medienereignisse" Betreuer: Prof. Dr. Frank Bösch (ZZF Potsdam) und Prof Dr. Frank Becker (Universität Duisburg-Essen)
10/2012 Dissertationsauszeichnung der JLU für das Jahr 2011
2014 Hedwig-Hintze-Preis des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
2014-2015 Elternzeit

→ Seitenanfang  &nbsp → Biographie

 

Forschungsinteressen

  • Deutsche und italienische Zeitgeschichte
  • Europäische Kulturgeschichte
  • Mediengeschichte
  • Geschichte der sozialen Ungleichheit, Vermögensforschung

→ Seitenanfang  &nbsp → Forschungsinteressen

 

Forschungsvorhaben

  • Das obere 1 Prozent? Eine Geschichte des Reichtums 1900 bis 1970.

→ Seitenanfang  &nbsp → Forschungsvorhaben

 

Bücher

  • Imagepolitik im olympischen Wettstreit. Die Spiele von Rom 1960 und München 1972, Wallstein Verlag: Göttingen 2013. [mehr...]

→ Seitenanfang  &nbsp → Bücher

 

Aufsätze

  • The Rome and Munich Olympics, 1960, 1972, in: Alan Bairner; John Kelly; Jung Woo Lee (Hg.), Routledge Handbook of Sport and Politics, London 2016, S. 440-448.
  • Körperleistungen und Körpergrenzen. Doping bei den Olympischen Spielen in Rom 1960, in: Traverse. Zeitschrift für Geschichte 2016/1, hg. v. Marc Gigase, Michael Jucker, Christian Koller, Daniel Krämer, Yan Schubert, S. 60-76.

  • (An-)Ordnungen des Sozialen. »Armut« und »Reichtum« in Konstruktion und Imagination nach 1945, in: Dies./Christoph Lorke (Hg.), Soziale Ungleichheit im Visier. Images zu Armut und Reichtum in Ost und West, Frankfurt am Main 2016, S. 7-32, (zusammen mit Christoph Lorke).
  • Historische Bildung, wissenschaftliches Arbeiten und Medienpraxis. Das Studienfach Fachjoumalistik Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen, in: Thorsten Logge; Yvonne Robel; Ulrike Senger (Hg.), Projektlehre im Geschichtsstudium. Verortungen, Perspektiven, Berichte, Bielefeld 2014, S. 117-129, (zusammen mit Ulrike Weckel).

  • Sichtbarmachung von Vermögen. Das Jahrbuch des Vermögens und Einkommens der Millionäre in Preußen, in: Archiv für Sozialgeschichte 54 (2014): Dimensionen sozialer Ungleichheit. Neue Perspektiven auf West- und Mitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert, S. 79-108.
  • „The IOC has managed without TV for sixty years and believe me, we are going to manage for another sixty“. Das Wechselverhältnis von Sport und Medien im 20. Jahrhundert, in: Frank Becker; Ralf Schäfer (Hg.), Die Spiele gehen weiter. Profile und Perspektiven der Sportgeschichte. Frankfurt am Main 2014, S. 355-380.
  • Abseits der klassischen Bilder. Dokumentationen über den Holocaust 2000-2010, in: Medien und Zeit 1/2012. [mehr...]
  • Neue Wege? Fernsehdokumentationen über den Holocaust nach der Jahrtausendwende, in: Linda Erker, Klaus Kienesberger, Erich Vogel (Hg.), Gedächtnis-Verlust? Geschichtsvermittlung und -didaktik in der Mediengesellschaft, Köln 2012, S. 193-2011.
  • Das Publikum und die Medien: Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 1972, in: Frank Bösch/ Patrick Schmidt Medialisierte Ereignisse. Performanz, Inszenierung und Medien seit dem 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main 2010, S. 243-275. [mehr...]
  • Das "Olympia-Kabinett". Die Olympischen Spiele 1960 und die Regierungskrise Italiens am Ende der 1950er Jahre, in: QFIAB 89/2009, S. 353-378. [mehr...]
  • Architecture as mode of self-representation at the Olympic Games in Rome (1960) and Munich (1972), in: European Review of History/ Revue europeenne d'histoire, 15 (2008), 6, S. 691-706. [mehr...]
  • Reichtum und Reiche in der Bundesrepublik der 1960er Jahre. Eine Dialektik von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, in: Werkstatt Geschichte Heft 73, 2017, S. 51-70.

→ Seitenanfang  &nbsp → Aufsätze

 

Rezensionen und Tagungsberichte

  • Gute Kunst ist kein Joghurtbecher. Die Berliner Retrospektive von Jörg Immendorff, in: IDF-Publik, Nr. 40, Dezember 2005, S. 15. [mehr...]
  • "Deutschland ist heute ein anderes Land" - Erinnerungspolitik und Selbstbestätigung in einer Berliner Ausstellung, in: IDF-Publik, Nr. 39, Juli 2005, S. 3. [mehr...]
  • "Die Wahrheit liegt auf dem Platz" ? Rezension zu: Jürgen Mittag; Jörg-Uwe Nieland (Hg.), Das Spiel mit dem Fußball. Interessen, Projektionen und Vereinnahmungen. Essen: Klartext Verlag, 2007, in: KULT_online 16/2008. [mehr...]
  • Von Gemeinsamkeiten und Ungleichheiten: Ein Sammelband deutsch-italienischer Wissenschaftsvernetzung. Rezension zu: Gian Enrico Rusconi; Hans Woller (Hg.), Parallele Geschichte? Italien und Deutschland 1945-2000. Berlin: Duncker & Humboldt, 2006, in: KULT_online 18/2008. [mehr...]
  • Kein Königsweg in der Königsdisziplin. Rezension zu: Frank Becker, Den Sport gestalten: Carl Diems Leben (1882-1962), Band 3: NS-Zeit, Essen/Duisburg: Universitätsverlag 2009, in: KULT_online 21/2009. [mehr...]
  • Italienischer und deutscher Faschismus im Vergleich: Eine Gesamtschau. Rezension zu: Wolfgang Schieder, Faschistische Diktaturen, Göttingen: Wallstein 2008, in: KULT_online 22/2010. [mehr...]
  • Rezension zu: Kay Schiller; Christopher Young, The 1972 Munich Olympics and the Making of Modern Germany, Berkeley: University of California Press 2010, in: HSozuKult, 17.12.2010. [mehr...]
  • Tagungsbericht zur Tagung "Außenpolitik und Öffentlichkeit seit dem 19. Jahrhundert, in: HSozuKult, 22.03.2012. [mehr...]
  • Rezension zu: Arnold, Klaus; Classen, Christoph; Kinnebrock, Susanne; Lersch, Edgar; Wagner, Hans-Ulrich (Hrsg.): Von der Politisierung der Medien zur Medialisierung des Politischen? Zum Verhältnis von Medien, Öffentlichkeit und Politik im 20. Jahrhundert. Leipzig 2010, in: HSozuKult, 7.09.2012. [mehr...]
  • Munich 1972: Tragedy, Terror and Triumph, Eva Maria Gajek, German History 2012; doi: 10.1093/gerhis/ghs135 [mehr...]
  • Rezension zu: Emanuela Scarpellini, Material Nation. A consumer's History of Italy, Oxford 2011, in: HSozuKult, 21.02.2013. [mehr...]
  • Rezension zu: Robin Streppelhoff, Gelungener Brückenschlag. Sport in den deutsch-israelischen Beziehungen, in: HSozuKult, 27.06.2013. [mehr...]
  • Tagungsbericht zu: Verflochtene Vergangenheit. Geschichtscomics in Deutschland seit den 1950er Jahren, in: HSozuKult, 23.07.2013. [mehr...]

→ Seitenanfang  &nbsp → Rezensionen und Tagungsberichte

 

Mitgliedschaften

  • Mitglied im Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (VHD)
  • Mitglied im Nachwuchsforum Kommunikationsgeschichte der DGPuK
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Neuesten Geschichte Italiens
  • Mitglied des GCSC
  • Mitglied der Sektion IV des Zentrum für Medien- und Interaktivität (ZMI) der JLU

→ Seitenanfang  &nbsp → Mitgliedschaften

 

Sonstige Aktivitäten

  • September 2007: Studienkurs des Deutschen Historischen Instituts in Rom [mehr...]
  • SoSe 2008: Proseminar am Historischen Institut der Universität Gießen: "Höher, schneller, weiter". Kulturgeschichte der Olympischen Spiele, Di 10-12 Uhr (zusammen mit Florian Schnürer)
  • November 2008: Organisation des Vernetzungstreffens "Transnationale Kommunikation" themenverwandter DFG-Graduiertenkollegs (Bielefeld, Gießen, Leipzig, Rostock), gefördert von der DFG (zusammen mit Hehn-Chu Ahn, Corinna Kaiser)

→ Seitenanfang  &nbsp → Sonstige Aktivitäten

Lehrveranstaltungen