Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Allen, Keith R., Dr.

kra@keithrallen.com | Projektmitarbeiter

Dr. Keith R. Allen

Dr. Keith R. Allen
Historisches Institut, Zeitgeschichte

Otto-Behaghel-Str. 10, D-35394 Gießen, Haus C Raum 2

Sekretariat: 0049-641-99-28131

kra@keithrallen.com

zur eigenen Webseite


Inhalt: Biographie | Forschungsprojekt

Biographie

(siehe eigene Webseite)

→ Seitenanfang  &nbsp → Biographie

 

Forschungsprojekt

DFG-Forschungsprojekt "Flüchtlinge und westliche Geheimdienste im geteilten Deutschland"

Das Projekt fragt nach der Bedeutung ostdeutscher Flüchtlinge für die in Westberlin und Westdeutschland stationierten Geheimdienste. Mit Wissenschaftlern und Technikern legt das Projekt den Schwerpunkt auf einen Personenkreis, der in beiden deutschen Nachkriegsstaaten besonders begehrt war. Dabei untersucht mein Projekt neben der spezifischen Tätigkeit westlicher Nachrichtendienste auch deren Bemühungen darum, in Wissenschaft und Industrie während des Kalten Krieges professionelle Netzwerke aufzubauen. Die Recherche-Phase des Projekts wird auch eine Verzeichnung der in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA verfügbaren Quellenüberlieferungen umfassen.

 

→ Seitenanfang  &nbsp → Forschungsprojekt