Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Schröder, Hans-Jürgen, Prof. Dr.

28170 | Hans-Juergen.Schroeder@geschichte.uni-giessen.de | Professor (Emeritus)

Prof. Dr. Hans-Jürgen Schröder

Prof. Dr. Hans-Jürgen Schröder
Historisches Institut, Zeitgeschichte

Hans-Juergen.Schroeder@geschichte.uni-giessen.de

Inhalt: Aufsätze (Auswahl) | Aufsätze (online)

 

Aufsätze (Auswahl)

  • Informationskampagnen zum Marshall-Plan, in: Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik 112 (2007), S. 43-48.
  • Wahlkampfbilder: Die Visualisierung von Adenauers Amerikareisen 1953 und 1957 in Propagandafilmen der CDU, in: Nikolaus Jackob (Hrsg.), Wahlkämpfe in Deutschland. Fallstudien zur Wahlkampfkommunikation 1912-2005, Wiesbaden 2007, S. 137-150.
  • Aus alten werden neue Abhängigkeiten. George W. Bush und Afrika, in: Entwicklungspolitik 14/15/2003, S. 24-27.
  • Demokratie und Hegemonie. Die Entwicklungsländer als Verlierer der Pax Americana, in: Entwicklungspolitik 7/2003, S. 24-26.
  • Marshall-Plan-Propaganda in Berlin, in: Wolfgang-Uwe Friedrich (Hrsg.), Germany and America. Essays in Honor of Gerald R. Kleinfeld, New York 2001, S. 146-164.
  • Marshall Plan Propaganda in Austria and Western Germany, in: Günter Bischof/Anton Pelinka/Dieter Stiefel (Hrsg.) The Marshall Plan in Austria, New Brunswick, NJ 2000, S. 212-246.
  • Frontier - Mythos und Realität in den USA, in: Irene Diekmann/Peter Krüger/Julius H. Schoeps (Hrsg.), Geopolitik. Grenzgänge im Zeitgeist, Potsdam 2000, S. 239-256.
  • Das Europäische Wiederaufbauprogramm. Zum Wiederaufstieg Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Sebastian Lorenz/Marcel Machill (Hrsg.), Transatlantik. Transfer von Politik, Wirtschaft und Kultur, Opladen 1999, S. 52-72.
  • European Recovery Program (ERP), in: Wolfgang Benz (Hrsg.), Deutschland unter alliierter Besatzung 1945-1949/55, Berlin 1999, S. 260-264.
  • 50 Jahre Marshall-Plan in Deutschland, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament B22-23/97 vom 23. Mai 1997, S. 18-29.
  • Chancellor of the Allies? The Significance of the United States in Adenauer's Foreign Policy, in: David E. Barclay/Elisabeth Glaser-Schmidt (Hrsg.), Transatlantic Images and Perceptions. Germany and America Since 1776, Cambridge 1997, S. 309-331.
  • USA und westdeutscher Wiederaufstieg 1945-52, in: Klaus Larres/Torsten Oppelland (Hrsg.), Deutschland und die USA im 20. Jahrhundert, Darmstadt 1997, S. 95-118.
  • ASEAN and the European Community 1967-1993, in: Journal of European Studies. Chulalongkorn University (Bangkok) 1 (1995), S. 23-28.
  • Von Versailles nach Potsdam. Deutsche Frage und internationales System, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament B28/95 vom 7. Juli 1995, S. 3-12.
  • Deutsche Außenpolitik 1963/64. Die "Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland", in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 43 (1995), S. 521-537.
  • Wirtschaftliche Aspekte westdeutscher Außenpolitik in der Adenauer-Ära, in: Franz Knipping/Klaus-Jürgen Müller (Hrsg.), Aus der Ohnmacht zur Bündnismacht. Das Machtproblem in der Bundesrepublik Deutschland 1945-1960, Paderborn 1995, S. 121-138.
  • Machtmonopol und Reformperspektiven in der Kanzlerdemokratie, in: Konflikt und Reform. Festschrift für Helmut Berding, hrsg. von Winfried Speitkamp u. Hans-Peter Ullmann, Göttingen 1995, S. 293-308.
  • Zentral- und Südosteuropa in den außenpolitischen Strategien der Großmächte in der Zwischenkriegszeit, in: Othmar Pickl/Renate Metlar (Hrsg.), Zerfall und Integration. Die Referate der wissenschaftlichen Doppelkonferenz "Politische Desintegration und wirtschaftliche (Re-)Integration", Graz, 14.-17. September 1994, Wien 1995, S. 24-36.
  • Zusammen mit Matthias Peter: Einführung in das Studium der Zeitgeschichte, Paderborn 1994 (UTB 1742).
  • Demokratie und Hegemonie. Wilsons Konzept einer Neuen Weltordnung, in: Wolfgang Michalka (Hrsg.), Der Erste Weltkrieg, München 1994, S. 159-177.
  • Deutschland und Amerika in der Epoche des Ersten Weltkrieges 1900-1924, Wiesbaden 1993.
  • Herausgeber: Confrontation and Cooperation. Germany and the United States in the Era of World War I, 1900-1924, Providence, RI - Oxford 1993
  • Amerika als Modell. Die neue Weltordnung in historischer Perspektive, in: Europa-Archiv 47 (1992), S. 115-124.
  • Germany's Economic Revival in the 1950s. The Foreign Policy Perspective, in: Ennio Di Nolfo (Hrsg.), Power in Europe? II: Great Britain, France, Germany and Italy and the Origins of the EEC, 1952-1957, Berlin 1992, S. 174-196 (zusammen mit Werner Bührer).
  • Amerikanische Deutschlandpolitik im Kalten Krieg 1954-1961, in: Wolfgang-Uwe Friedrich (Hrsg.), Die USA und die Deutsche Frage 1945-1990, Frankfurt/Main 1991, S. 129-165.
  • Die deutsche Frage als internationales Problem, Stuttgart 1990 (Veröffentlichungen des Studienkreises Internationale Beziehungen, Bd. 2)Herausgeber.
  • Marshallplan und westdeutscher Wiederaufstieg. Positionen - Kontroversen, Wiesbaden 1990 (Herausgeber).

→ Seitenanfang  &nbsp → Aufsätze (Auswahl)

 

Aufsätze (online)

→ Seitenanfang  &nbsp → Aufsätze (online)