Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Lebenslauf

 

seit 2019 Mitglied des Internationalen Wissenschaftlichen Beirats des Interdisziplinären Zentrums für Pietismusforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
seit 2018 Gastprofessor an der Deutschabteilung der Beijing Foreign Studies University, Peking, China
2016 Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Gesellschaft Ungarischer Germanisten

ab SoSe 2009

 

Professor für "Neuere deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft" an der Justus-Liebig-Universität Gießen

SoSe 2006-
WS 2008/09

Professor für “Neuere deutsche Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ethik" an der Universität Augsburg

WS 2005/06

 

Vertretung einer Professur am Seminar für Deutsche Sprache und Literatur der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina Braunschweig

2005

 

 

 

Habilitation für das Fachgebiet "Neuere deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft“ am Fachbereich 05 (Sprache, Literatur, Kultur) der Justus-Liebig-Universität Gießen. Thema der eingereichten Habilitationsschrift: "Die Schönheit der Literatur. Zur Geschichte eines Problems von Gorgias bis Max Bense“

1998-2005

 

 

Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Allgemeine Literaturwissenschaft und Neuere deutsche Literaturgeschichte (Prof. Dr. Gerhard Kurz), Institut für Germanistik / Neuere deutsche Literatur der Justus-Liebig-Universität Gießen
Assoziierter Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 434 "Erinnerungskulturen“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen

1997-1998

 

Vertretung einer Assistentenstelle am Institut für Germanistik (Lehrstuhl Prof. Dr. Georg Braungart), Philosophische Fakultät IV, Universität Regensburg

1996

 

 

 

Promotion mit einer Arbeit über "Heilige Poesie. Zu einem literarischen Modell bei Klopstock, Pyra, Wieland" bei Prof. Dr. Norbert Altenhofer, Prof. Dr. Volker Bohn, Frankfurt a.M., und Prof. Dr. Ulrich Gaier, Konstanz, am Institut für Deutsche Sprache und Literatur II, an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt a.M.

seit 1995

 

Vorstandsmitglied des KlangForum Heidelberg e.V., Verein zur Förderung zeitgenössischer Musik

1992-1994

 

Mitglied des Graduiertenkollegs "Theorie der Literatur und Kommunikation" der Fachgruppe Literaturwissenschaft der Universität Konstanz
1992-1994 Promotionsstipendiat des Evangelischen Studienwerks e.V. Villigst

1991

 

Hauptamtlicher Referent der Leitung des Evangelischen Studienwerks e.V. Villigst. Seit 1987 Stipendiat des Evangelischen Studienwerks

1985-1991

 

Studium der Germanistik, Philosophie und Politischen Wissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg und an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt a.M.