Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller in Gießen

Wann 25.04.2017
von 19:30 bis 21:30
Wo Aula des JLU-Hauptgebäudes, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen
Termin übernehmen vCal
iCal

!!!Kartenvorverkauf ab 20. Februar 2017!!!
 
Das Literarische Zentrum Gießen ist stolz, in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Gießen und dem Institut für Germanistik, die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller am Dienstag, den 25. April 2017, um 19:30 Uhr in der Aula des JLU-Hauptgebäudes (Gießen) zu begrüßen.
Herta Müllers Auszeichnung mit dem Nobelpreis für Literatur im Jahr 2009 löste Begeisterung in der Literatur- und Medienwelt aus. Genau zehn Jahre nach Günter Grass wurde wieder eine deutschsprachige Schriftstellerin mit der höchsten literarischen Auszeichnung bedacht. Ihr Werk, so heißt es in der Begründung der Jury, zeigt „mittels der Verdichtung der Poesie und der Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit.“
In der Aula des JLU-Hauptgebäudes wird die preisgekrönte Weltliteratin aus ihrem Werk lesen und im Gespräch Einblicke geben in ihr Schaffen, ihr Leben in Rumänien und Deutschland, ihr Engagement für verfolgte Schriftsteller/-innen weltweit und die Erfahrungen mit Diktatur und Unterdrückung in ihrem Herkunftsland.
Herta Müller, 1953 in Nitzkydorf/Rumänien geboren, lebt seit 1987 als Schriftstellerin in Berlin. Mit Romanen wie Herztier (2007), Der Fuchs war damals schon der Jäger (2009), Atemschaukel (2009) und Mein Vaterland war ein Apfelkern (2014) macht sie u.a. die viele Jahre verschwiegene Deportation deutschstämmiger Rumänen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, die Folgen des kommunistischen Ceauşescu-Regimes und ihren eigenen Widerstand gegen die Diktatur einem weltweiten Publikum zugängig. Für ihr Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
Der Vorverkauf für die Veranstaltung startet am 20. Februar 2017. Karten sind erhältlich in der Tourist-Info Gießen (Berliner Platz 2 | 35390 Gießen, Tel.: 0641-3061890) und für LZG-Mitglieder über das LZG-Büro.

Eintritt: 10€ | 7€ erm. | 5€ LZG-Mitglieder  
VVK: Tourist-Info Gießen (ab 20.02.2017)
 
Moderation: Prof. em. Dr. Günter Oesterle (Institut für Germanistik) & Prof. Dr. Sascha Feuchert (LZG | Institut für Germanistik)
Die Veranstaltung wird von einer Gebärdensprachdolmetscherin begleitet.
Eine Kooperation des Literarischen Zentrums Gießen e.V. mit dem Institut für Germanistik und dem Kulturamt der Stadt Gießen.
Presse-Kontakt:
Anna-Lena Heid
E-Mail: heid@lz-giessen.de
T: 0641 97 28 25 17
M: 0151 64 01 32 11