Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Maja Bärenfänger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik
Otto-Behaghel-Str. 10 D
35394 Gießen

Tel.: (+49) 0641 99-29051 (Sekretariat)


Profilseite von Dr. Maja Bärenfänger

Forschungsinteressen
  • Texttheorie (kognitive Linguistik, Semiotik, Handlungstheorie)
  • Texttechnologie
  • Maschinelle Textanalyse
  • Multi-Ebenen-Korpusannotation und -analyse
  • E-Learning: Lerntechnologiestandards, sprach- und texttechnologische Methoden im eLearning, Lernplattformen
Kurzbiografie

2011: Promotion im Fachbereich 05 "Sprache - Literatur - Kultur" der JLU Gießen; Titel der Dissertation: "Ebenen des Themas. Zur Interaktion von Thema, Text und Wissen" (Erstgutachter: Prof. Dr. Henning Lobin; Zweitgutachter: Prof. Dr. Helmuth Feilke)

seit 04/2005: wissenschaftliche Mitarbeiterin mit einer halben Stelle am Institut für Germanistik, Arbeitsbereich Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik

05/2004 - 12/2005: wissenschaftliche Mitarbeiterin mit einer halben Stelle am ZMI im Projekt "Flexible Weiterbildungsangebote für Lehrer durch personalisierte eLearning-Module" (Prof. Dr. H. Lobin)

2003 - Magister Artium mit Auszeichnung.

08/2000 - 10/2003: studentische Hilfskraft am Arbeitsbereich Computerlinguistik (Prof. Dr. H. Lobin); Aufgaben: Erstellung und Pflege der Webseiten des Fachbereichs Germanistik, Mitarbeit im Projekt „Semantik generischer Dokumentstrukturen“ (dort: Annotation wissenschaftlicher Artikel mit XML, Erstellung von XSLT-Stylesheets), Internetrecherchen (u.a. zu Hypertexttheorie, Usability-Forschungen), Mitwirkung bei der Vorbereitung mehrerer Publikationen, Mitorganisation von mehrtägigen Tagungen.

2000-2003 Magisterstudium mit den Fächern Neuere deutsche Literatur, deutsche Sprachwissenschaft, Angewandte Sprachwissenschaft/Computerlinguistik, Musikwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

1999 - 1. Staatsexamen mit Auszeichnung.

1995-1999 Studium des Lehramts für Haupt- u. Realschulen mit den Fächern Musik und Deutsch an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Projekte
  • "Generische Dokumentstrukturen in linear organisierten Texten" (DFG-Projekt im Rahmen der DFG-Forschergruppe 437 "Texttechnologische Informationsmodellierung", 2. Förderphase: 2005-2009, Projektleiter: Prof. Dr. Henning Lobin)
  • "Flexible Weiterbildungsangebote für Lehrer durch personalisierte eLearning-Module" (JLU-Förderfondsprojekt, Laufzeit: 2004-2006, Projektleiter: Prof. Dr. Henning Lobin)
  • "Semantik generischer Dokumentstrukturen" (DFG-Projekt im Rahmen der DFG-Forschergruppe 437 "Texttechnologische Informationsmodellierung", 1. Förderphase: 2001-2004, Projektleiter: Prof. Dr. Henning Lobin)