Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Bedienung der Computer (Zero-Clients) im CLUB

Bemerkung:

Bemerkung:
Der sogenannte Zero-Client ist kein normaler vollwertiger Computer,
sondern nur ein intelligente Terminal für den "Virtuellen Desktop".
Der virtuelle Rechner befindet sich auf einem Server im Rechenzentrum.

Anschalten / Standby

 Anschalten / Standby


Die Clients können angeschaltet bleiben - Bitte nur bei Problemen ausschalten !

 

Die Betriebsbereitschaft ist an einem blau leuchtenden Symbol Blaue LEDauf dem Taster zu erkennen.     

Ist der Client im Standby, so leuchtet die kleine LED neben dem Taster Gelbe LEDgelb.    

Um den Client aus dem Standby heraus anzuschalten, muss der Taster nur kurz gedrückt werden.

Um den Client auszuschalten, muss der Taster circa vier Sekunden gedrückt werden.

Die LED leuchtet dann gelb.

Anmeldung am System

Anmeldung am System
Anmeldemaske
(größer anzeigen)

 

Personen mit folgenden Benutzerkennungen können sich
an den Desktops anmelden:

 

Studenten mit Ihrer eigenen S-Kennung

   sowie auch

Mitarbeiter mit Ihrer eigenen G-Kennung

In diesen beiden Fällen haben Sie automatisch ein sogenanntes persönliches Z-Laufwerk, in dem Sie eigene Daten speichern können. Auf sein eigenes Z-Laufwerk kann von verschiedenen Rechnern zugegriffen werden, sodass man nicht mehr auf einen speziellen Rechner angewiesen ist.

 

Gruppen-Account „kurs-ub“

Das entsprechende Passwort erhalten Sie vom Dozenten beziehungsweise von der CLUB-Aufsicht.

In diesem Fall existiert kein persönliches Z-Laufwerk !

 

 

Anmeldeprobleme:

 

  • Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein. Ist das Passwort kürzer, so schlägt die Anmeldung fehl. In diesem Fall bitte ein neues, längeres Passwort setzen !
  • Bei der Anmeldung an den Clients ist auf Groß-/Kleinschreibung zu achten !
Datenablage / Datenspeicherung

Datenablage / Datenspeicherung

 

Da jeder Benutzer bei der Anmeldung ein „frisches“ Betriebssystem bekommt, gehen Änderungen und somit auch alle Daten verloren, sobald er sich abmeldet !

 

Persönliches Laufwerk „Z:\“

Wenn Sie sich mit dem eigenen Account angemeldet haben („s-Kennung“ oder „g-Kennung“), so sollte ein persönliches Laufwerk „Z:\“ zur Verfügung stehen. Siehe im „Windows Explorer“ unter „Computer“.
Dort sollte sich ein Eintrag der Form „sxxxxx (\\studfile.uni-giessen.de\home$) (Z:)“ befinden.

Laufwerk Z:\

Bei Anmeldung mit einer G-Kennungen gilt ähnliches.   

 

 

 

Zentrales (Transfer-)Laufwerk „T:\“  (nur Seminarraum 18a !)

Für den zentralen Austausch von Daten existiert ein Laufwerk „T:\“.
Dieses ist nur für Seminare beziehungsweise  Kurse gedacht !

Legen Sie Daten am besten in Ordnern mit der Kurs-Bezeichnung und evtl. in Unterordnern mit Namen ab.

Bitte unnötige Daten wieder löschen, da für B26 und CLUB zusammen nur 30 GB Speicherplatz existieren !

Achtung: Die Daten sind nicht geschützt, somit kann jeder im CLUB diese Daten lesen !


USB-Datenträger

Benutzen Sie zum Anschluss eines USB-Stick einen der beiden USB-Anschlüsse vorne am Gerät.