Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Germanistische Linguistik: Texte – Medien – Sprachkompetenz

Das Masterstudium richtet sich an Studierende, die bereits in ihrem Bachelor-Studiengang einen Schwerpunkt in einem philologischen Bereich gewählt haben.


Das Master-Studium beinhaltet im Hauptfach eine obligatorische Abfolge von drei Modulen zu Kerngebieten der Textlinguistik. Dazu kommt dann die Ausbildung von Fachprofilen in alternativ wählbaren weiterführenden Profilen mit je zwei Modulen. Die Fachprofile haben dabei Schwerpunkte in den Bereichen Texttechnologie und digitale Medien, Texte für das Lehren und Lernen im Bereich DaF sowie Texte als Informations-, Instruktions- und Lernmedien.
Die Kombinationsmöglichkeiten für das Fach Germanistische Linguistik können den aktuellen Master-Prüfungsordnungen entnommen werden.

Differenzierte Textkompetenzen sind im Blick auf die skizzierten Anforderungen nur durch eine entsprechend spezifische Fachausbildung zu erreichen. Nicht zuletzt die Entwicklung im Hochschulbereich selbst belegt den Ausbildungsbedarf. Ein breites Angebot gibt es im Bereich journalistisch orientierter Studiengänge. Die jüngere Entwicklung ist demgegenüber durch eine verstärkte Hinwendung zu nichtjournalistischen bzw. stärker spezialisierten Kommunikationszusammenhängen gekennzeichnet (z.B. Unternehmenskommunikation oder Lernmedienentwicklung). Hier ergibt sich für die Gießener Germanistik in der Kombination text- und computerlinguistischer sowie sprachdidaktischer Kompetenzen das Potential für ein eigenständiges Profil dieses Master-Studiengangs.

 

Betreuer des Masterfachs:

Prof. Dr. Thomas Gloning
Thomas.Gloning@germanistik.uni-giessen.de

 

Zur Übersicht: Master-Studiengänge