Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. Dr. Joachim Born

Spanische und Portugiesische Sprachwissenschaft, Allgemeine Linguistik
Für Startseite

 

Büro: Phil II, Haus G, Raum 106

Tel.: +49 (0)641/99-31140

Fax: +49 (0)641/99-31149

Email/Correo electrónico/ correio eletrônico

Born, Prof. Dr. Joachim

Sprechstunde im Sommersemester 2017: Di, 16-17 Uhr

Willkommen

Willkommen

Die Professur für romanische Sprachwissenschaft mit dem Schwerpunkt Spanisch widmet sich der linguistischen Ausbildung insbesondere in den Sprachen Spanisch und Portugiesisch, jeweils in ihren europäischen und ihren lateinamerikanischen Varianten.

Darüber hinaus wird aber auch immer wieder die Mehrsprachigkeit der Iberischen Halbinsel mit den Minoritätensprachen Katalanisch, Aranesisch, Aragonesisch, Asturisch, Galicisch und Mirandesisch hervorgehoben. Dies bedeutet, dass wir es mit einem Kulturraum zu tun haben, der alle Kontinente beinhaltet, da Lusophonie und Hispanidad sich auch über Europa und Amerika hinaus in Afrika und Asien manifestieren.

Das Fach kann im Bereich Spanisch sowohl als Haupt- wie auch als Nebenfach studiert werden (B.A./M.A. und Lehramt), während Portugiesisch nur als Nebenfach vorgesehen ist.

Aktuelles

Öffnungszeiten des Sekretariats:

    Di, 14:00 - 15:00 Uhr

Aushänge

Wichtige Aushänge, die im Institut am schwarzen Brett hängen, finden Sie auch unter der Rubrik "Download" zum Herunterladen.

Dort finden Sie auch Informationen zur Anerkennung von Prüfungsleistungen aus dem Ausland.

Studium

Informationen zum Studium
Ausführliche Informationen zum Studium an der Professur Born: Regelungen zur Thesis, FAQs zu den Prüfungen der Lehrämtler und näheres zum Studienaustausch der Professur.
Mehr ...
Studierendenaustausch Lateinamerika
Universidad de Costa Rica (UCR) San José
Universidade Federal do Espírito Santo, Vitória
Universidad de Antioquia, Medellín
Universidade Federal do Rio Grande do Sul (UFRGS), Porto Alegre
Universidad Nacional de Bogotá
Mehr ...

Publikationen

Publikationen als Datei
Eine Liste der Publikationen inklusive der zu diesen veröffentlichten Rezensionen steht hier zum Herunterladen bereit.

Forschung

Forschungsschwerpunkte
  • Mehrsprachigkeit – Multikulturalismus – Identität
  • Sprachkontakt – Sprachkonflikt
  • Sprachpolitik
  • Minderheitensprachen       
  • Diskursanalyse
  • Wortbildung
  • Sportsprache
  • Varietäten des lateinamerikanischen Spanisch und Portugiesisch
  • Onomastik
Vernetzung

Mitgliedschaften

Funktionen in nationalen und internationalen Gremien

Redaktion von Zeitschriften

Reihenherausgeber


Mitgliedschaften

  • Deutscher Romanistenverband (DRV)
  • Deutscher Hispanistenverband (DHV)
  • Deutscher Lusitanistenverband (DLV)
  • Deutscher Katalanistenverband (DKV)
  • Frankromanistenverband (FRV)
  • Deutsche Gesellschaft für die afrikanischen Staaten portugiesischer Sprache (DASP)
  • Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Lateinamerikaforschung (ADLAF)
  • Asociación Latinoamericana de Lingüística Aplicada (ALFAL)
  • Forschungsverband Educational Linguistics (EL)
  • Graduate Center for the Study of Culture (GCSC)
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)
  • SGroup (fr. Santander)
  • Wikimedia-Fördergesellschaft GmbH

 

Funktionen in nationalen und internationalen Gremien

  • Gutachter der Comisión Sectorial de Investigación Científica (CSIC), Uruguay
  • Mitarbeiter im CSIC-Projekt “Situación sociolingüística de la frontera uruguayo-brasileña: aportes para una propuesta de planificación lingüística” (Leitung: Graciela Barrios)
  • außerplanmäßiger Professor (“profesor externo acreditado”) des Centro Interdisciplinario de Estudios Latinoamericanos (CIEL), La Serena
  • externer Mitarbeiter im Projekt “Políticas lingüísticas e integración regional” (UBACyT), Buenos Aires
  • Vertreter der Friedrich-Schiller-Universität Jena in der Task Force “Latin America” der Coimbra Group (2005-2006)
  • Vertreter der Justus-Liebig-Universität Gießen in der Task Force “Latin America” der Santander Gruppe (seit 2006)
  • Mitglied des Gießener Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) (seit 2007)
  • Mitglied der Gießener Forschungsgruppe Educational Linguistics (seit 2007)
  • 2007-2009 Erster Vizepräsident des Deutschen Romanistenverbandes
  • seit November 2007: Kuratoriumsmitglied des Internationalen Instituts für Nationalitätenrecht und Regionalismus (INTEREG)
  • Gutachter für Akkreditierungen bei Acquin und Aqas
  • Gutachter DAAD, Humboldt, DFG

 

Redaktion von Zeitschriften

  • kooptiertes Redaktionsmitglied von „Quo vadis, Romania?“ (Wien)
  • Internationaler Beirat von „Contingentia“ (Porto Alegre), Pandaemonium (São Paulo)
  • Co-Herausgeber von „Logos“ (La Serena)
  • Internationaler Beirat von „Studien zur kontrastiven deutsch-iberromanischen Sprachwissenschaft“ (= SkodiS)
  • Coleção Linguagem e Literatura (Brasilien)

 

Reihenherausgeber

  • Iberolinguistica. Studien zur Sprach- und Kulturwissenschaft (Peter Lang)