Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Slavische Sprach- und Kulturwissenschaft

Willkommen in der kulturwissenschaftlichen Sprachwissenschaft! Auf allen Stufen des Sprachsystems wird die Sprache vom Gebrauch geformt und verändert. Die kulturwissenschaftlich profilierte Sprachwissenschaft behandelt sowohl die Sprache(n) der Kultur, als auch die Sprache(n) in der Kultur und will die Studierenden methodisch in die Lage versetzen, einerseits die überlieferten, auch ältesten Texte der slavischen Sprachen sprachlich verstehen zu können, als auch andererseits beim Textverstehen epochenspezifisch interpretieren zu können. Daher bietet die kulturwissenschaftliche Sprachwissenschaft regelmäßig Lehrveranstaltungen zum aktuellen und historischen Sprachgebrauch an, wobei der Schwerpunkt in der Synchronie auf textlinguistischen bzw. morphosyntaktischen Fragestellungen und in der Diachronie auf sprachistorischer Pragmatik liegt. Die Lehrveranstaltungen werden in allen Formaten (Seminar, Übung, Vorlesung) und für alle Studiengänge (BA/ MA und Lehramt) durchgeführt, wobei die sprachlichen Vorkenntnisse des jeweiligen Teilnehmerkreises berücksichtigt werden. Bei Referaten und Hausarbeitsthemen ist prinzipiell die Behandlung aller slavischen Sprachen möglich. Selbstverständlich werden alle Arten von Qualifikationsarbeiten betreut.
Prof. Dr. Thomas Daiber
Professur für slavistische Sprach- und Kulturwissenschaft
Mehr ...