Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Slavische Literaturwissenschaft

Willkommen in der literaturwissenschaftlichen Slavistik! Das Interesse der literaturwissenschaftlichen Forschung am Institut für Slavistik der Justus-Liebig-Universität Gießen konzentriert sich schwerpunktmäßig auf die russische Literatur des 19. bis 21. Jahrhunderts sowie die bosnische/kroatische/serbische Literatur des 20. Jahrhunderts, gilt aber auch der slovenischen, polnischen und tschechischen Literatur. Die besondere Aufmerksamkeit gilt jeweils den Epochen der Romantik und der Moderne sowie der zeitgenössischen Gegenwartsliteratur. In intensiver Zusammenarbeit mit den Slavistikinstituten der Universitäten Łódź und Kazan’ werden die interkulturellen Rezeptionsprozesse in der Gegenwartsliteratur gesichtet und aufgearbeitet, was seinen Ausdruck in gemeinsamen internationalen Konferenzen und zahlreichen Gastvorträgen findet. Ein besonderes Anliegen besteht darin, die Literatur aus dem Vorlesungsalltag herauszulösen und sie auch außerhalb des Lehrveranstaltungsbetriebes zum Gesprächsthema und zum Ausgangspunkt gemeinsamer Aktivitäten von Lehrenden und Studierenden zu machen.
Prof. Dr. Alexander Graf
Professor für slavische Literaturwissenschaft
Mehr ...
Prof. Dr. Reinhard Ibler
Professor für slavische Literaturwissenschaft
Mehr ...