Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

12. Deutscher Slavistentag

 
12. Deutscher Slavistentag 2015
12. Deutscher Slavistentag 2015
Alles rund um den 12. Slavistentag, der vom 1.-3. Oktober 2015 in Gießen stattfand.

JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIEßEN, 1.-3. OKTOBER 2015

Vom 1. bis zum 3. Oktober 2015 fand der 12. Deutsche Slavistentag statt, veranstaltet vom Deutschen Slavistenverband und dem Institut für Slavistik sowie dem Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) der Justus-Liebig-Universität Gießen. Beteiligt waren außerdem der Fachverband Russisch und Mehrsprachigkeit sowie der Deutsche Russischlehrerverband. Mit einem Panel war zudem der Verband der Osteuropahistorikerinnen und –historiker vertreten.

Der Deutsche Slavistentag ist offen für alle Themen aus dem Bereich der slavistischen Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft.

Die deutschsprachige Slavistik (promovierte SlavistInnen und erstmals auch DoktorandInnen) aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren eingeladen, sich mit Sektionsvorträgen, thematischen Panels oder Posterpräsentationen zu beteiligen.

Der 12. Deutsche Slavistentag wurde am 1. Oktober um 18 Uhr durch einen Festvortrag von Prof. Dr. Gasan Gusejnov eröffnet.  Zum Begleitprogramm gehörten ferner eine Podiumsdiskussion zum Thema „Perspektiven der Slavistik“ am Abend des 2. Oktober um 19.00 und Präsentationen der Verlage mit slavistischem Angebot.