Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forschung

Personalisierte Psychotherapieforschung (Personalized/precision mental health)

Die AG beschäftigt sich mit der Entwicklung und Evaluation patientenbezogener Entscheidungshilfen, die Praktiker zu Beginn und im Verlauf der Behandlung unterstützen sollen. Zu Beginn der Therapie können solche Hilfen individualisierte Vorhersagen von Therapieerfolgs- und Abbruchwahrscheinlichkeiten ermöglichen oder Informationen darüber geben welche Interventionen für den Einzelfall am erfolgversprechendsten sind. Zur Generierung entsprechender Einzelfallvorhersagen werden sowohl machine learning Modelle auf der Basis großer Datensätze getestet, als auch Informationen zu intraindividuellen Symptomdynamiken auf Einzelfallebene genutzt, die mittels ambulanter Erhebungsmethoden während der Wartezeit auf eine Psychotherapie erfasst werden.

Im Verlauf der Behandlung sollen Entscheidungshilfen durch wiederholte Befragungen der Patienten mit möglichst kurzen Fragebögen, Therapeuten dabei unterstützen negative Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen, um die Zahl nicht von der Therapie profitierender Patienten zu reduzieren.

  • Beispielhafte Publikationen
Rubel, J. A., Zilcha-Mano, S., Giesemann, J., Prinz, J., & Lutz, W. (2019). Predicting personalized process-outcome associations in psychotherapy using machine learning approaches—A demonstration. Psychotherapy Research, 1-10. [LINK]

 

Lutz, W., Zimmermann, D., Müller, V. N., Deisenhofer, A. K., & Rubel, J. A. (2017). Randomized controlled trial to evaluate the effects of personalized prediction and adaptation tools on treatment outcome in outpatient psychotherapy: study protocol. BMC psychiatry, 17(1), 306. [PDF]

 

Bastiaansen, J. A., Kunkels, Y. K., Blaauw, F., Boker, S. M., Ceulemans, E., Chen, M., ... & Bringmann, L. F. (2019). Time to get personal? The impact of researchers’ choices on the selection of treatment targets using the experience sampling methodology. [PDF]

 

Deisenhofer, A. K., Delgadillo, J., Rubel, J. A., Böhnke, J. R., Zimmermann, D., Schwartz, B., & Lutz, W. (2018). Individual treatment selection for patients with posttraumatic stress disorder. Depression and anxiety, 35(6), 541-550. [LINK]

 

Fisher, A. J., Reeves, J. W., Lawyer, G., Medaglia, J. D., & Rubel, J. A. (2017). Exploring the idiographic dynamics of mood and anxiety via network analysis. Journal of abnormal psychology, 126(8), 1044.

 

Rubel, J. A., Fisher, A. J., Husen, K., & Lutz, W. (2018). Translating Person-Specific Network Models into Personalized Treatments: Development and Demonstration of the Dynamic Assessment Treatment Algorithm for Individual Networks (DATA-IN). Psychotherapy and psychosomatics, 87(4), 249.

[LINK]

 

Therapeutenunterschiede

  • Beispielhafte Publikationen

Schiefele, A. K., Lutz, W., Barkham, M., Rubel, J., Böhnke, J., Delgadillo, J., ... & Lambert, M. J. (2017). Reliability of therapist effects in practice-based psychotherapy research: A guide for the planning of future studies. Administration and Policy in Mental Health and Mental Health Services Research, 44(5), 598-613. [LINK]

 

Lutz, W., Rubel, J., Schiefele, A. K., Zimmermann, D., Böhnke, J. R., & Wittmann, W. W. (2015). Feedback and therapist effects in the context of treatment outcome and treatment length. Psychotherapy Research, 25(6), 647-660. [LINK]

 

Zimmermann, D., Rubel, J., Page, A. C., & Lutz, W. (2017). Therapist effects on and predictors of non‐consensual dropout in psychotherapy. Clinical Psychology & Psychotherapy, 24(2), 312-321. [LINK]

 

Veränderungsmechanismen in der Psychotherapie

  • Beispielhafte Publikationen

Rubel, J. A., Rosenbaum, D., & Lutz, W. (2017). Patients' in-session experiences and symptom change: Session-to-session effects on a within-and between-patient level. Behaviour Research and Therapy, 90, 58-66. [LINK]

 

Falkenström, F., Finkel, S., Sandell, R., Rubel, J. A., & Holmqvist, R. (2017). Dynamic models of individual change in psychotherapy process research. Journal of Consulting and Clinical Psychology, 85(6), 537. [LINK]

 

Rubel, J. A., Bar-Kalifa, E., Atzil-Slonim, D., Schmidt, S., & Lutz, W. (2018). Congruence of therapeutic bond perceptions and its relation to treatment outcome: Within-and between-dyad effects. Journal of consulting and clinical psychology, 86(4), 341. [LINK]

 

Rubel, J. A., Zilcha-Mano, S., Feils-Klaus, V., & Lutz, W. (2018). Session-to-session effects of alliance ruptures in outpatient CBT: Within-and between-patient associations. Journal of consulting and clinical psychology, 86(4), 354. [LINK]