Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Einladung zur Kurt-Koffka-Preisverleihung 2018 am 29.05.2018 um 14.15 Uhr im Hörsaal A4

Liebe Studierende und Mitarbeiter/innen des Fachbereichs 06,

 

wir möchten Sie herzlich zur diesjährigen Verleihung der Kurt-Koffka-Medaille am 29.05.2018 einladen.

 

Die Kurt-Koffka-Medaille wird dieses Jahr an die international herausragende Entwicklungspsychologin Prof. Karen E. Adolph (New York University) verliehen, die mit ihren Forschungsergebnissen zur motorischen Entwicklung unser Verständnis über die kindliche motorische Entwicklung wesentlich geprägt hat.

 

Ihre wissenschaftlichen Arbeiten veranschaulichen außerordentlich eindrücklich, wie sehr die motorische Entwicklung mit der kindlichen perzeptuellen, kognitiven und sozialen Entwicklung verknüpft ist. Insgesamt liefert ihre Forschung einen überaus wertvollen Beitrag zum Verständnis dafür, wie Kinder stets eigene Veränderungen ihres Körpers und ihres gesamten perzeptuellen, kognitiven und sozialen Verarbeitungssystems an gleichbleibende oder sich verändernde Umweltbedingungen anpassen. Prof. Adolph hat für ihre wissenschaftlichen Studien außergewöhnlich naturalistische Untersuchungsaufbauten konzipiert, die faszinierende Einblicke in diese Entwicklung gewähren. Ihr gelingt es in beeindruckender Weise, die Veränderungen kindlichen Verhaltens in all ihrer natürlichen Komplexität umfassend zu verstehen. Prof. Karen E. Adolph wurde bereits mit vielen Preisen ausgezeichnet und hat eine beeindruckende Anzahl an Publikationen in hochrangigen Fachzeitschriften verfasst.

 

Die Verleihung der Kurt-Koffka-Medaille mit anschließendem Vortrag der Preisträgerin zum Thema „Motor development: Embodied, embedded, enculturated, and enabling” findet am 29.05.2018 um 14:15 Uhr im Hörsaal A 4 (Philosophikum I) statt.


Wir möchten Dozenten darum bitten, dass sie interessierte Studierende für diesen Termin freistellen.

abgelegt unter: