Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Biographie

Biographie Dr. Thomas Christiansen
  • 1975 bis 1982 Studium der Geographie, Bodenkunde, Geologie und Landeskultur an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 1983 einjähriges Zusatzstudium in Fernerkundung am International Institute for Aerospace Survey and Earth Sciences (ITC) in Enschede / Niederlande, anschließend wissenschaftlicher Assistent am selben Institut.
  • 1984 bis 1990 Mitarbeiter der Consultingfirma Agrar- und Hydrotechnik International GmbH in Essen. Zahlreiche Einsätze als Kurz- und Langzeitexperte für nationale und internationale Geberorganisationen (GTZ, KfW, EG, Weltbank) in verschiedenen Entwicklungshilfeprojekten in Ostafrika, Südasien und dem Nahen Osten. Von 1987 - 1989 Langzeiteinsatz als Berater des Leiters der Abteilung "Land Use and Construction" am Landwirtschaftsministerium in Amman / Jordanien.
  • 1990 – 2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Kulturgeographie am Institut für Geographie der Justus-Liebig-Universität Gießen, seit 2006 Akademischer Rat. Zahlreiche Gutachtereinsätze im Auftrag der GTZ für Projekte in Indien, Philippinen, Tunesien, Nepal, Äthiopien, , Sri Lanka. 1991 Gutachtereinsatz in Indonesien für die Kernforschungsanstalt Jülich. 1991 - 1999 Mitglied des Arbeitskreises 'Geographische Informationssysteme' der GTZ. 1994 - 1997 Fernstudium "Geographische Informationssysteme" (UNIGIS Postgraduate Programme) an der Manchester Metropolitan University, Manchester, UK. 1995 Promotion an der Universität Gießen mit einer Dissertation über das Einsatzpotential Geographischer Informationssysteme in ländlichen Regionalentwicklungsprojekten in Entwicklungsländern.
  • 2006 – 2009 beurlaubt für Auslandstätigkeit in Namibia im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit ('Integrated Expert' im Auftrag des Center for International Migration & Development (CIM)). 2006 – 2007 Professor / Director für Land Management am Department of Land Management, Polytechnic of Namibia. 2007 – 2009 Leitung des Instituts als 'Head of Department' mit Personal- und Budgetverantwortung für knapp 30 Mitarbeiter. Gleichzeitig enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen der bi- und multi-lateralen Entwicklungszusammenarbeit, insbesondere im Bereich 'Landreform', 'Landnutzungsplanung' und 'Formalisation of Informal Settlements'. Verschiedene Gutachten und Studien für GTZ, GTZ International Services und Lux-Development.
  • Seit 2010 zurück am Institut für Geographie der Universität Gießen als Akademischer Rat an der Professur für Kulturgeographie und im Bereich Geoinformatik & Fernerkundung. Nebenher weiterhin Beratertätigkeit für GTZ. Seit Januar 2011 zusätzlich Berufung als Landeskunde-Tutor für das Land Namibia an der Vorbereitungsstätte für Entwicklungszusammenarbeit (V-EZ) in Bad Honnef.

Ausführlicher Lebenslauf als PDF-File

(englisch)