Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forschungsprojekte

Forschungsprojekte und Arbeitsschwerpunkte

Die regionalen Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe von Prof. King sind zurzeit:

a) Kaukasus

b) Zentralasien (Kyrgyzstan) und China

In diesem auch politisch und wirtschaftlich hochaktuellen Raum (Transportroute Europa-Kaukasus-Zentralasien-China) laufen seit über 10 Jahren größere Forschungsarbeiten. Dieser Schwerpunkt wurde durch neu bewilligte Projekte auch für die kommenden Jahre nachhaltig gestärkt.

 

Darüber hinaus besteht große fachliche Erfahrung in Fragen der angewandten Klimatologie und Geomorphologie in folgenden Schwerpunkten:

c) Polargebiete und Hochgebirge

d) Mediterranraum (Tunesien, Naher Osten)


Forschungsprojekte (2011-2017)

Einen Überblick zu den laufenden Forschungsprojekten von Prof. King geben folgende Websites:

Laufende Projekte im Forschungsschwerpunkt Kaukasus:

Laufende Projekte im Forschungsschwerpunkt Zentralasien / China:

  •  „CCFD-Kooperationsgruppe“ (Laufzeit 3 Jahre, bis Februar 2011; gefördert durch das deutsch-chinesische Wissenschaftszentrum, Beijing der DFG bzw. der NSFC)
  • Aksu-Tarim-Projekt: "Climate Change and Water Resources in Western China: The contribution of permafrost and snow to the water balance under climate change conditions in the Aksu catchment, Central Tian Shan, P.R. China" (Laufzeit 3 Jahre, bis Februar 2013; gefördert durch Deutsche Forschungsgemeinschaft)
  • Yangtze-Projekt: “Nachhaltige Bewirtschaftung neu geschaffener Ökosysteme am Yangtze-Dreischluchtenstausee: Vulnerabilität von Risikoelementen bei Massenbewegungen” (Laufzeit 3 Jahre, voraussichtlich bis August 2011; gefördert durch: BMBF)mit Projektbeschreibung und Links zu den Projektpartnern in Tübingen, Erlangen, Potsdam und Kiel, sowie Beijing und Wuhan.
  • LUCA-Projekt (Kirgizstan): „Land Use, Ecosystem Services and Human Welfare in Central Asia (LUCA): Water Resources of Central Asian Mountain Areas – relevance for the agriculture in semiarid regions under climate change conditions" (Laufzeit 3 Jahre, bis Februar 2013; gefördert durch die Volkswagenstiftung)
    Subproject 1: Water Resources of Central Asian Mountain Areas – relevance for the agriculture in semiarid regions under climate change conditions
    Water resources play a primary role for the sustainable development of Central Asia. Most water resources originate in high mountain chains - therefore, the main research topic is the function of high mountains in the water cycle of arid regions. Scientific tasks of this subproject include the knowledge improvement of the glacier mass balance, ablation and retreat, permafrost distribution, investigation of hydrologic relevant parameters of ground ice occurrences and of the winter snow cover.
  • Tianshan-Snow RS+CC: „Satellite Snow-cover Monitoring and Climate Change in Tianshan“ (Laufzeit: Januar 2011 bis Dezember 2012). Deutsch-chinesisches Gemeinschaftsprojekt, gefördert durch DAAD bzw. CSC (China Scholarship Council).
Abgeschlossene Forschungsprojekte (Auswahl)
Arbeitsschwerpunkte
  • ZEU (Zentrum für internationale Entwicklungs- und Umweltforschung)
    Sektion 1: Nutzung natürlicher Ressourcen und Umweltsicherung mit Projekten in China und Georgien
  • IPA (Deutsches Nationalkomitee Permafrost / International Permafrost Association)
  • AKN (Arbeitskreis Klima und Naturgefahren)