Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Gremien

FBR

Der Fachbereichsrat (FBR) ist wesentlicher Bestandteil der universitären Selbstverwaltung auf Ebene der Fachbereiche. Der FBR berät dabei Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung des Fachbereichs und ist unter anderem zuständig für den Erlass der Prüfungsordnungen, die Einrichtung neuer Studiengänge oder Entscheidungen über Vorschläge von Berufungskommissionen zur Wiederbesetzung offener Stellen. Zur Wahrnehmung seiner Aufgaben kann der FBR entsprechende Ausschüsse und Kommissionen bilden. Dem FBR gehören nach dem Hessischen Hochschulgesetz sieben Mitglieder der Professorengruppe, drei Studierende, zwei Wissenschaftliche Mitarbeiter und ein administrativ-technisches Mitglied an. Den Vorsitz hat die Dekanin oder der Dekan, während die übrigen Mitglieder des Dekanats dem FBR mit beratender Stimme angehören. Die studentischen Vertreter werden wie auch die weiteren Mitglieder im Rahmen der Hochschulwahlen in den FBR gewählt. Die Amtszeit beträgt bei den studentischen Mitgliedern jeweils ein Jahr.

Derzeitige studentische Vertreter von Seiten der Geographie sind Kerstin Schäfer und Vertreter David Hellwig

FSR


Die Studierenden eines Fachbereichs bilden die Fachschaft. Die Fachschaften nehmen in ihrem Bereich die fachlichen Belange und hochschulpolitischen Interessen der Studierenden wahr; sie beraten die Studierenden und tragen zur Förderung der Studienangelegenheiten bei.

Organ der Fachschaft ist der Fachschaftsrat (FSR); die Satzung kann vorsehen, dass für mehrere Fachbereiche ein Fachschaftsrat gewählt wird (HHG § 98 Abs. 1, 2). In unserem Falle hat jeder Fachbereich (Geographie, Mathematik etc.) seinen eigenen FSR. Die Fachschaftsräte entsenden je zwei Mitglieder in die Fachschaftenkonferenz (FSK), die insbesondere zu fachbereichsübergreifenden Angelegenheiten des Studiums Stellung nimmt. Der Fachschaftsrat ist für die Vertreter der aktiven Fachschaft unterschriftenberechtigt und darf bei der Geldmittelverteilung des „Zentralen Budgets zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre“ (QSL), ehemals die teilweise Verteilung der Studiengebühren, einsehen und Empfehlungen im Sinne der Studierenden abgeben.

Derzeitiger FSR-Vertreter der Geographie ist David Hellwig, Kerstin Schäfer, Christian Ignatz und Manuel Hoffmann

FSK

In der Fachschaftenkonferenz treffen sich einmal monatlich Vertreter aus den verschiedenen Fachschaften der Uni, organisiert vom Fachschaftsreferat des AStA.

Der Sinn ist die Koordination der Fachschaften untereinander, beispielsweise der Austausch über Arbeitsweisen, gegenseitige Hilfe bei Problemen, Informationsaustausch mit den Mitgliedern der ständigen Ausschüsse und aktuelle Infos über AStA und StuPa.

Die wichtigste Aufgabe der FSK ist das gegenseitige Verständnis zwischen AStA und StuPa auf der einen und Fachschaften auf der anderen Seite zu fördern und den Fachschaften eine Zugriffsmöglichkeit auf die Infrastruktur des AStA zu bieten.

Die Vertreter der Fachschaft Geographie ist derzeit Manuel Hoffmann

Direktoriums Sitzung





Das Direktorium bildet universitätsintern die niedrigste Entscheidungsebene, stellt tatsächlich aber das Gremium dar, das für unser Institut die wichtigsten Entscheidungen trifft (z.B.: Lehrplan, Institutshaushalt). Im Direktorium sind alle Professoren (insgesamt sechs), zwei Studierende sowie insgesamt zwei gewählte Repräsentanten der wissenschaftlichen und technischen Mitarbeiter vertreten. Die Vertreter der Studierenden haben sowohl in der Meinungsbildung als auch im eigentlichen Abstimmungsverfahren zwei gleichberechtigte Stimmen und können auf alle öffentlichen und nicht-öffentlichen Entscheidungen Einfluss nehmen.

Geschäftsführender Direktor und damit Vorsitzender des Direktoriums ist aktuell Prof. Dr. Dittmann, derzeitige Mitglieder der Fachschaft sind Timo Kleinert und Kerstin Schäfer

Prüfungsausschuss

Im Prüfungsausschuss sind die studentischen Vertreter Timo Kleiner (Master) und Katharina Konrad (Bachelor) die Ansprechpartner.
Der Ausschuss tagt nur bei besonderen Anlässen.