Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

LernWerkstatt

Grundschule: LernWerkstatt Mathematik im Frühjahr
Lernwerkstatt Grundschule

Flyer zur LernWerkstatt Mathematik

Besuchen Sie uns mit Ihrer Grundschulklasse oder Lerngruppe

 

Themenbereiche:

  • Zahlen und Rechnen
  • Raum und Form
  • Sachrechnen und Größen
  • Daten und Wahrscheinlichkeit
Sekundarstufe: LernWerkstatt Mathematik im Herbst
Lernwerkstatt Sekundarstufe

Flyer zur LernWerkstatt Mathematik

Besuchen Sie uns mit Ihrer Sekundarstufenklasse oder Lerngruppe

 

Themenbereiche:

  • Zahlen und Algebra begreifen
  • Zusammenhänge funktional erkunden
  • Mathematik und Kunst
  • Daten erheben, darstellen und interpretieren
  • Wahrscheinlich Zufall
    Gruppengröße und Terminabsprache
    Gruppengröße und Terminabsprache
    Gruppengröße: 10 - 30 Kinder
    Projektarbeit: 2 - 3 Stunden

    Eine vorherige Terminabsprache und Themenabsprache ist notwendig. Termine donnerstags und freitags nach telefonischer Vereinbarung und Anmeldung über das Sekretariat.

    Förderkurs: Experimentieren, Problemlösen und Begründen in der Mathematik
    Begabtenkurs

    Flyer zum Mathematikkurs: Problemlösen 2017

    In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK) und dem Mathematik-Zentrum Wetzlar bietet das Institut für Didaktik der Mathematik der JLU Gießen im Juni einen Sommerkurs an. Dieser soll mathematisch interessierten und leistungsstarken Schülerinnen und Schülern in den Klassenstufen 5 bis 8 die Möglichkeit bieten, neue Inhalte kennenzulernen, um das Interesse an der Mathematik zu fördern, die Beweglichkeit im Denken zu schulen sowie Strategien auszubauen. Das Förderprogramm ist als Enrichmentangebot zu verstehen, in dem lehrplanfremde Inhalte thematisiert werden. Die Teilnahme wird bescheinigt und kann nach Absprache mit dem MINT-Koordinator der Schule bei der Vergabe des MINT-EC-Zertifikats berücksichtigt werden.

    Das Förderangebot wird von Studierenden des Lehramts mitgestaltet. So können diese erste Erfahrungen mit mathematisch interessierten und leistungsstarken Kindern und Jugendlichen sammeln. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler ermöglicht den Studierenden ein praktisches Arbeits- und Lernfeld. 

    Idee der LernWerkstatt
    Lernwerkstatt

    Die Lernwerkstatt Mathematik soll Studierenden die Möglichkeit eröffnen an Materialien aus der Praxis (Mathematikschulbücher, Unterrichtsmaterialien zum Thema Mathematik, usw.) vorab schon eigene Erfahrungen zu sammeln. Es soll ein verstehensorientierter Umgang mit diesen Materialien aus der Schulmathematik ermöglicht werden.Pyramide

    Zudem kann solch eine Materialsammlung zur Erforschung von Schülerhandlungen am Material dienen. Dabei ist die Vernetzung mit Schulen der Umgebung gewinnbringend, um den Studierenden die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern zu arrangieren. Neben den Materialien soll die Lernwerkstatt Mathematik den Studierenden die Chance bieten ihre Forschungsexpertise um den Aspekt der empirischen Forschung zu erweitern. Ein ruhiger abgeschlossener Raum lässt den Studierenden den nötigen Freiraum, um sich intensiv mit Interpretationsmodellen auf diesem Forschungsgebiet auseinanderzusetzen.

    Ein etwas größerer Seminarraum dient der Arbeit im Seminar. In kleinen Gruppen sollen die Studierende nicht nur vertiefte Erfahrungen mit der Mathematik erlangen, sondern auch eine individuelle Rückmeldung erhalten. Dazu stehen den Studierenden studentische Hilfskräfte zur Verfügung, die sich intensiv mit den Herausforderungen der Studierenden beschäftigen und Chancen zur Weiterarbeit aufzeigen.

    Neben der Tätigkeit der Übungsgruppen mit studentischen Hilfskräften wäre auch eine Betreuung durch den Dozenten möglich. Beispielsweise ist eine angeleitete Praktikumsbetreuung unerlässlich, um den Studierenden die Chance zu geben sich bei Problemen mit dem Dozenten in Verbindung zu setzen und sich mit anderen Studierenden über ihre Erfahrungen zum Themenfeld Mathematik auszutauschen.

    Leitgedanke
    Leitgedanke

    Im Rahmen des Lehramtsstudiengangs Mathematik ist es ein besonderes Ziel einen „mathematischen Blick“ – das Erkennen von Mustern und Strukturen –  der Studierenden zu schulen, um Er-scheinungen der Welt in einer spezifischen Art wahrzunehmen und zu verstehen. Übungen und Tutorien, insbesondere bei mathematikdidaktischen Veranstaltung, sollen dafür individuelle Betreuung und Hilfe anbieten.

    Zudem soll die Mathematik als eine deduktiv geordnete Welt eigener Art mit ihrem kulturell-historischen Hintergrund kennengelernt und dabei ein gültiges, prozessorientiertes Bild von Mathematik entwickelt werden. Es soll ein verstehensorientierter Umgang mit der Schulmathematik gefördert werden, worunter insbesondere auch die didaktische Rekonstruktion des Fachs aus Schülerperspektive zu verstehen ist. Dazu dienen im Besonderen die Vernetzung von Schul-, Hochschulmathematik und Fachdidaktik, sowie die Betrachtung der Elementarmathematik, im Speziellen der Schulmathematik vom Höheren Standpunkt. Drei Bereiche – Fachmathematik, Elementarmathematik und Fachdidaktik – sollten im Studium Lehramt für Mathematik miteinander vernetzt werden und die Basis für eine tragfähige Lehrerausbildung bilden.

    Methodisch wird darauf geachtet eine Balance zwischen Instruktion (durch die Lehrenden) und aktiver Konstruktion des Wissens (durch die Lernenden) zu halten sowie Raum für heuristische Aktivitäten zu geben. Daher zeichnen sich Veranstaltungen mit einem hohen Anteil an Übungen und Tutorien aus, die der Festigung der Vorlesungsinhalte, der Unterstützung der Studierenden, der individuellen Leistungsrückmeldung und dem Ausbau von Problemlösefähigkeiten dienen. [Vgl. Winter 1996]

    In den fachdidaktischen Veranstaltungen soll die kritische Auseinandersetzung mit dem Sinn, der Bedeutung, dem Zweck und der Angemessenheit mathematischer Vorstellungen und ihrer Folgen zu einer mathematischen Mündigkeit führen. [Vgl. Lengnink 2005]

    Insgesamt geht es um einen Paradigmenwechsel im Umgang mit der Mathematik: Nicht nur die fertige Disziplin Mathematik, sondern gleichgewichtig die Beziehung Mensch-Mathematik soll im Mittelpunkt des Interesses stehen. [Vgl. Beutelspacher 2010]

     
    Referenzen

    Beutelspacher, Albrecht; Danckwerts, Rainer und Nickel, Gregor: Mathematik Neu Denken. Empfehlungen zur Neuorientierung der universitären Lehrerbildung im Fach Mathematik für das gymnasiale Lehramt. Bochum 2010.

    Lengnink, Katja: Mathematik reflektieren und beurteilen: Ein diskursiver Prozess zur mathematischen Mündigkeit. In: Lengnink, Katja und Siebel, Franziska: Mathematik präsentieren, reflektieren, beurteilen. Darmstädter Texte zur Allgemeinen Wissenschaft. Mühltal 2005.

    Winter, Heinrich: Mathematikunterricht und Allgemeinbildung. In: Mitteilungen der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik Nr. 61, S. 37-46. o. O. 1996.

    Testothek
    Testothek

    Die Testothek der Mathematikdidaktik befindet sich im ersten Stock des C Gebäudes am Philosophikum II in der Schulbuchsammlung.

    Die Testothek beinhaltet Diagnostische Tests, Spiele und Fördermaterialien zum Thema "Mathematik".

     

    Ansprechpartner:

     

    Da es keine besonderen Öffnungszeiten für die Testothek gibt, bitte einfach per Mail bei den Ansprechpartnern melden.