Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Hermann-Hoffmann-Akademie

Leitung
Professor Dr. Volker Wissemann
Tel.: +49 (0)641-9935170
Volker.Wissemann@bot1.bio.uni-giessen.de

Professor Dr. Hans-Peter Ziemek
Tel.: +49 (0)641-9935120 (HHA)
Tel.: +49 (0)641-9935500 (Didaktik)
Hans.P.Ziemek@hha.bio.uni-giessen.de



Sekretariat
Frau Helene Frisch
Tel.: +49 (0)641-9935114
Helene.Frisch@hha.bio.uni-giessen.de
Entdecke die Evolution
Mitmachaktionen für Kinder ab 6 Jahren
Mehr ...
Ein Wal kommt nach Gießen
Der Gießener Wal - wie kann ich helfen und unterstützen?


Seit Tagen beherrscht die Information, dass einer der in Norddeutschland gestrandeten Pottwale nach Gießen kommt, Presse, Fernsehen und die Gespräche in der Stadt und darüber hinaus. Mittlerweile ist der Wal angekommen, und das Skelett ruht für einige Monate zur Mazeration in riesigen Behältern in der Veterinärmedizin. Anschließend erfolgt die aufwändige Entfettung der Knochen und dann wird er in der Hermann-Hoffmann-Akademie aufgebaut.
Dort dient er als Ausgangspunkt, um mit und von Studierenden der JLU, sowie Schülerinnen und Schülern aller Altersgruppen Themen der Naturbildung zu erar-beiten. "Das Leben der Wale, Ozeane: Sauerstoffquelle des Lebens, Mensch und Tier, verantwortungsvoller Umgang mit der Natur, Ressourcen, Veränderungen der Wanderwege von Walen durch Klimawandel" sind nur einige Themen, mit denen junge Menschen an ihre Verantwortung für das Leben in und mit der Natur herangeführt werden.

Damit dies gelingt, sind noch große Hürden zu nehmen: präparatorisch, bautechnisch, feuerschutztechnisch und viele mehr. Dies kostet Geld, sicherlich etwa 20-25.000 Euro trotz aller Eigenleistung, und wir sind darauf angewiesen, durch Spenden das Gelingen zu finanzieren.

Der Förderverein der Hermann-Hoffmann-Akademie, als gemeinnütziger Verein, übernimmt die finanzielle Abwicklung des Projekts. Es ist möglich, für Ihre Spende eine Spendenquittung auszustellen.

Spenden können getätigt werden unter:
Förderverein der Hermann-Hoffmann-Akademie,
Stichwort: Walspende
Sparkasse Gießen / IBAN: DE78 5135 0025 0205 0322 81 / BIC SKGIDE5FXXX

Sofern sie eine Spendenquittung wünschen, teilen Sie uns bitte Ihre Anschrift auf der Überweisung mit.





Auf dem linken Bild sehen Sie die Flosse des Gießener Wals in der Computertomographie.
Diese Aufnahme wurde in der Kleintierklinik der Veterinärmedizin gemacht.


Das rechte Bild zeigt die Anlieferung des Wals nach Gießen an den Campus der Veterinärmedizin am 18.01.2016 (Bild: Volker Wissemann)