Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Optimierung der Schadstoffbelastung und Nährstoffversorgung von Chenopodium quinoa Willd. durch Mischung von Brauch- und Meerwasser.

Andreas Gruber (2012)

Bachelorthesis vom 04.09.2012

 

Optimierung der Schadstoffbelastung und Nährstoffversorgung von Chenopodium quinoa Willd. durch Mischung von Brauch- und Meerwasser.


Abstract

The aim of this study was to the search for alternative and unconventional water resources to irrigate crops. We therefore examined mixtures of K, Ca, Mg rich seawater with N- and P- rich wastewater. For additional improvement of the soil, sewage sludge was added to some approaches. Due to its capacity to deal with high salinity, the pseudo-grain Chenopdium quinoa, a representative of the group of facultative halophytes, was chosen as a test species. It could be shown, that after the supply of nutrients by the nutrient-rich wastewater, quinoa was more resistant to withstand high salinities. However specially the addition of sewage sludge led to an increase of the plant response such as the biomass production and the chlorophyll content. Even the optimum variant’s efficiency of photosynthesis increased by 79.3% (p=0,023). There were also significant differences in the Y(II) value between variants with and without sewage sludge. The extra nutrients in the sewage sludge were dedicated to enhance all measured parameters as well as to improve the water use efficiency (WUE). It could also be possible, that through the application of sewage sludge, the test plants were able to reduce the consequences of ion toxicity.