Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Wir hoffen, Sie können sich auf auf unseren Webseiten einen interessanten und umfangreichen Einblick in Forschung und Lehre des Instituts für Allgemeine und Spezielle Zoologie, Fachgebiet Tierökologie und Spezielle Zoologie, verschaffen. Sollten Sie Fragen haben oder zusätzliche Informationen wünschen, bitten wir Sie, direkt mit uns Kontakt aufzunehmen.

Vielen Dank für Ihr Interesse und gutes Surfen auf unseren Seiten.

Artikelaktionen

Prof. Dr. Petra Quillfeldt

Arbeitsgruppenleiterin

 

 

 

+49 (0)641-9935770

 Justus-Liebig-Universität

AG Verhaltensökologie und Ökophysiologie der Tiere

Heinrich-Buff-Ring 38

Raum: CVH (Carl-Vogt-Haus) 1.04

D-35392 Giessen

Petra
 

Heisenberg Logo

 

Fields of interest / focus of work 

My research primarily focuses on wild populations of long-lived birds and their responses to changes in marine and terrestrial ecosystems, including:

  • population responses to historic and recent changes in climate,
  •  foraging and diet, using direct methods (diet analyses, radio tracking, data logger technology) as well as non-invasive methods (stable isotope analysis, fatty acid signatures),
  •  molecular ecology and speciation (seabirds and parrots),
  •  behavioural ecology: studies on parent-offspring interactions as honest signalling system, and
  •  regulation of trade-offs in response to variable environmental conditions: field endocrinology and immunology.

 

Scientific career

  • 1998: Diplom (MSc) in Biology at the Friedrich-Schiller University, Jena, Germany (incl. 1993/94 one year at the University of Sheffield, U.K.)

  • 2002: PhD ‘Resource partitioning in Wilson’s storm-petrels (Oceanites oceanicus): adaptations of a small marine bird to breeding in a temporally variable environment’ at Freie Universität Berlin

  • 2002: Postdoc Fellow (DAAD) at the Institute of Biomedical and Life Sciences, University of Glasgow, U.K. (Ornithology group, Prof. R.W. Furness)

  • 2003 -2005 Research scientist (Emmy Noether Programme, Deutsche Forschungsgemeinschaft) at the School of Biosciences, University of Cardiff, U.K., Hosts and principal collaborator: Dr. K.L. Buchanan

  • 2005: Research scientist at Max-Planck-Institut für Ornithologie, Vogelwarte Radolfzell, Germany

  • 2006-2011: Research Group Leader (Emmy Noether Programme, Deutsche Forschungsgemeinschaft) at Max-Planck Institute for Ornithology, Vogelwarte Radolfzell, Germany

  • Since 2012: University professor (Heisenberg professorship, Deutsche
    Forschungsgemeinschaft) at the Department of Animal Ecology &
    Systematics, Justus Liebig University in Giessen

 Publications

  • Current h-index: 27

  • List of peer-reviewed and book publications: Publikationen

Awards & grants

  • Studienstiftung des Deutschen Volkes, Stipend (1992-1998)

  • DAAD, Research Stipend (2003-04)

  • British Ecological Society grant (2004)

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft "Emmy Noether Programm" grants (2004-2011)

  • Falkland Islands Government “Environmental Studies Budget” grants (2007-2011)

  • World Parrot Trust (UK, USA) 2003-2012

  • Liz Claiborne Art Ortenberg Foundation and Wildlife Conservation Society, USA: 2004-2011

  • Deutsche Ornithologen-Gesellschaft, DO-G, Research grant (2007)

  • NERC, UK & Scottish Environmental Research Centre (Grant-in-Kind 2006, 2008)

  • SYNTHESYS grants (2008, 2009)

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG, Collaborative Research Centre CRC 454:

  • UK Overseas Territories Environment Programme (OTEP, 2005-07, 2009-11)

  • Speaker of the Ecology group, German Zoological Society (DZG) - 2009 to present

  • Member of the advisory board, German Ornithological Association (DO-G) - 2011 to present

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft "Heisenberg Programm" grants (2012 to date)