Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Studienverlauf

Der Bachelor-Studiengang Materialwissenschaft besteht aus insgesamt 30 Modulen und vereint zu etwa gleichen Teilen Grundmodule der Bachelor-Studiengänge Chemie und Physik, ergänzt durch ein Grundmodul der Mathematik. Diese grundlegende mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung erfolgt in den ersten beiden Studienjahren (1. – 4. Semester). Parallel dazu erfolgt im 3. bis 5. Semester die Anwendung dieser Grundlagen auf materialwissenschaftliche Fragenstellungen in eigens für diesen Studiengang konzipierten Modulen. In sechs Erweiterungsmodulen wird die Kompetenz auf den Gebieten der Materialien (Chemie) und Methoden (Physik) vermittelt. Stark anwendungsorientierte Vertiefungsmodule bilden im 5. und 6. Semester den Abschluss des Bachelor-Studiums und die Vorbereitung auf die Bachelor-Arbeit.

Insbesondere ein Studienprojekt, das industrienah oder forschungsbezogen in Arbeitsgruppen stattfinden kann, soll die Studierenden auf das materialwissenschaftliche Berufsfeld vorbereiten. Hierbei arbeiten die Studierenden im Rahmen eines 5-wöchigen Berufspraktikums in einem aktuellen Forschungs- und Entwicklungsprojekt in der Industrie oder einem an der Ausbildung beteiligten Institut mit. In den Instituten arbeiten die Bachelor-Studierenden zusammen mit denen des Master-Studiengangs und den Mitarbeitern einer Arbeitsgruppe (z. B. Doktoranden) im Team. Sie lernen dabei den Umgang mit Geräten, Apparaturen und Software-Programmen, erlernen und vertiefen Präparations- und Charakterisierungstechniken der speziellen Arbeitsrichtung. Die einschlägige Fachliteratur wird in der Arbeitsgruppe diskutiert, im Seminar werden Arbeitsprogramme vorgetragen und diskutiert.

Daneben stehen im 3., 5. und 6. Semester drei Wahlpflichtmodule zur Wahl. Hier können Veranstaltungen aus dem gesamten Angebot der JLU Gießen gewählt werden. Zudem wird hier auch ein weiteres Studienprojektmodul angeboten.

Das Studium wird mit der Bachelor-Thesis abgeschlossen. In dieser Arbeit wird von den Studierenden der Nachweis erbracht, dass sie eine konkrete materialwissenschaftliche Fragestellung in einem begrenzten Zeitraum selbstständig wissenschaftlich bearbeiten und die Ergebnisse der Fachwelt darlegen können.

 

In der Speziellen Ordnung sind das Modulhandbuch und der Studienverlaufsplan zu finden.

Fachübergreifende Informationen sind in der RahmenordnungAllgemeine Bestimmungen für modularisierte und gestufte Studiengänge“ zu finden.