Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Rauischholzhausen

Die Lehr- und Forschungseinheit Rauischholzhausen mit den Standorten Rauischholzhausen, Gießen (Weilburger Grenze) und Groß-Gerau dient primär der Forschung und Lehre auf dem Gebiet Boden und Pflanze.

 

 

Aufgabe

 

 

 

Betriebsspiegel

Naturräumliche Lage: Amöneburger Becken/Ebsdorfer Grund

Höhenlage: 200 bis 295 m über NN

Niederschläge: 576 mm (Jahresdurchschnitt)

Jahrestemperatur: 8,5°C (Durchschnitt)

Bodenzahl: 30 bis 75

Betriebsfläche: 204 ha, (160 ha AL, 38 ha GL, 20 ha Feldversuche)

Betriebszweige: Ackerbau, Grünlandwirtschaft, Rindviehhaltung

 

Einen ausführlichen Betriebsspiegel finden Sie im Versuchsfeldführer 2015/16.

 

Geschichte

Das heutige Verwaltungsgebäude des Lehr- und Versuchsbetriebes Rauischholzhausen ist das spätgotische Herrenhaus der Herren von Rau aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. 1783 wurde das Gut an Ferdinand Stumm verkauft wurde. 1938 erwarb die William G. Kerkhoff-Stiftung in Bad Nauheim das Gut und verpachtete es an die Universität Giessen. Es wurde zunächst vom Institut für Landwirtschaftliche Betriebslehre und ab 1948 durch das Institut für Pflanzenzüchtung genutzt. (Literatur: Deuker, H., Dienstbach, I., Laaser, K. (1983): Der Schloßpark von Rauischholzhausen, Kommissionsverlag edition gießen)

Anfahrt / Kontakt

 

Anschrift:

Lehr- und Forschungseinheit Rauischholzhausen
Alte Poststrasse 6
35085 Ebsdorfergrund
OT Rauischholzhausen

 

Telefon: +49 6424 3013-60 / -61
Fax:       +49 6424 3013-66

 

Administrator:

Dr. Lothar Behle-Schalk

 

Verwaltung/Rechnungsführerin:

Kerstin Wetral

 


Größere Karte anzeigen